VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Text und Sprache unter neuen Perspektiven"
RessourcentypCall for Papers
TitelText und Sprache unter neuen Perspektiven
BeschreibungText und Sprache unter neuen Perspektiven
1. Germanistentagung
26.-28. Mai 2011
Uniwersytet Pedagogiczny, Kraków


Die Abteilung für deutsche Sprache und Kultur an der Uniwersytet Pedagogiczny Kraków lädt zur 1. Germanistentagung ein, die sich als Forum versteht, auf dem die Breite literaturwissenschaftlicher, sprachwissenschaftlicher und translatorischer Methoden und Interpretationsansätze diskutiert werden können.

Das Fach Germanistik ist im Begriff sich grundlegend zu verändern. Diesen Wandel wollen wir, das Team der Mitarbeiter an der Abteilung des Neuphilologischan Instituts der UP Kraków, im gemeinsamen, wissenschaftlichen Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland begleiten.

In den letzten 20 Jahren erleben wir einen bedeutenden Umbruch in der germanistischen Forschung. Eine Vielzahl neuer Untersuchungsansätze und –methoden wurden entwickelt und für die Analyse von Texten und die Interpretation ihrer Aussagen dienstbar gemacht. Der sog. „fremde Blick“, der sich als Begriff u.a. aus der feministischen Literaturwissenschaft entwickelt hat, ist zum Schlüsselwort für Untersuchungen zur Alternität, für interkulturelle Bezüge und bei Fragestellungen der gender studies geworden. Texte werden auf ihre mentalen und anthropologischen Muster untersucht. Anhand der Analyse von performativen Strukturen werden die Wirkung von Texten in ihren Präsentationsformen sichtbar gemacht. Dadurch stellt sich jeder dichterischer Text in immer stärkerem Maße als Konstrukt dar. In diesem Sinn wandelt sich das Fach von einer textorientierten Wissenschaft zur kulturwissenschaftlichen Forschung über Dichtung und Sprache.

Die geplante Germanistentagung soll ein Forum für unterschiedliche literatur- und sprachwissenschaftliche Ansätze und Methoden sowie ihre Perspektiven bieten. Eingeladen sind Literatur- und Sprachwissenschaftler, die Modelle und ihre Leistungen für die Lösung von textbezogenen Problemen und Fragen vorstellen wollen. Anregungen und Diskussionsmöglichkeiten sollen dazu beitragen, sich vielseitig und aspektreich, sachbezogen und kontrovers über Autorinnen und Autoren sowie deren Werke der Gegenwart und Vergangenheit auszutauschen. Kritische Distanz und der subjektive Blick der Interpretinnen und Interpreten sollen die Beiträge der Tagung prägen.

Bisher angemeldete Sektionen:
• Literarische Texte als Konstrukte
• Texte von Frauen unter neuen Perspektiven
• Männerbilder in der Literatur
• Kinder- und Jugendliteratur im medialen Kontext
• Mittelalterliche Texte im Fokus aktueller Forschungsansätze
• Linguistische Textanalyse


Es wird die Veröffentlichung der Konferenzbeiträge von den Veranstaltern geplant.

Konferenzsprache: deutsch

Die Exposés, max. 100 Wörter schicken Sie bitte bis zum 31.01.2011 an Agata Mirecka, a.mirecka@gmx.net.

Bestätigung der angenommenen Exposés erfolgt zum 28.02.2011.

Der Konferenzbeitrag in Höhe von 400 zł / 100 EUR soll bis Ende März auf das Konto der Uniwersytet Pedagogiczny in Kraków überwiesen werden. (Kontonummer und IBAN erhalten Sie gleich nach der Voranmeldung in dem Anmeldeformular.)


Veranstaltungskomitee:

Dr. habil. Paul Martin Langner
berlin-krakau@web.de
+48 12 662 67 44

Dr. Agata Mirecka
a.mirecka@gmx.net
+48 12 662 67 44
+48 691 09 36 09 (Handy)

Dr. Beata Kołodziejczyk-Mróz
kolodziejczyk.beata@gmail.com
+48 12 662 67 44

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortKrakau
Bewerbungsschluss31.01.2011
Beginn26.05.2011
Ende28.05.2011
PersonName: Mirecka Agata 
Funktion: Konferenzsekretärin 
E-Mail: a.mirecka@gmx.net 
KontaktdatenName/Institution: Uniwersytet Pedagogiczny 
Strasse/Postfach: ul. Studencka 5 
Postleitzahl: 31-116 
Stadt: Kraków 
Telefon: 0048 12 662 67 44 
Internetadresse: www.up.krakow.pl 
LandPolen
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeSemiotik (Text und Bild); Sprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Sprachgeschichte (Sprachwandel, Idg., Germ., Ahd., Mhd., Frühnhd.); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Stilistik / Rhetorik (inkl. Argumentationstheorie, Stilbegriff, Persuasionstheorie, politische Sprache, Werbesprache); Textlinguistik (Textbegriff, Textgrammatik, Textsorten, Hypertexte, Textsortengeschichte); Literaturwissenschaft; Arbeitstechniken, Einführungen; Bibliographien, Handbücher; Dramentheorie; Erzähltheorie; Genderforschung; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturpsychologie; Literatursoziologie; Literaturtheorie: Klassiker; Literaturtheorie: Themen; Lyriktheorie; Medien- u. Kommunikationstheorie; Motiv- u. Stoffgeschichte; Rhetorik; Theater (Aufführungspraxis)
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland; 03.00.00 Literaturwissenschaft; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/16228

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 19.10.2010 | Impressum | Intern