VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Gemeinschaft in der Literatur - Mythos oder Möglichkeit? Zur Aktualität poetisch-politischer Interventionen"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGemeinschaft in der Literatur - Mythos oder Möglichkeit? Zur Aktualität poetisch-politischer Interventionen
BeschreibungGemeinschaft in der Literatur - Mythos oder Möglichkeit? Zur Aktualität poetisch-politischer Interventionen - Tagung vom 28. - 30. Oktober 2010 in Osnabrück

Das ebenso weit gefasste wie spannungsvolle Thema der „Gemeinschaft“ löst gegenwärtig innerhalb und außerhalb der Wissenschaften intensive Diskussionen aus. In der globalisierten Welt lösen sich traditionelle Gemeinschaftsformen mehr und mehr auf, während sich zugleich völlig neu gestaltete Allianzen und Netzwerke bilden.
Welche Bedeutung hat nun der umkämpfte Begriff der Gemeinschaft in und für die Literatur? Die transdisziplinäre Tagung untersucht die Aktualität von literarisch-ästhetischen Gemeinschaftskonzepten aus der Perspektive der germanistischen und romanistischen Literaturwissenschaften sowie der Kulturwissenschaften und der Philosophie.
Zentrale Fragestellungen sind:
• Wie werden (nationale und/oder revolutionäre) Mythen von Gemeinschaft konstruiert und dekonstruiert?
• Wie wird das Verhältnis zwischen Singularitäten und Gemeinschaft literarisch gestaltet? Welche Alternativen gibt es zu traditionellen Differenz- und Ausschlussmechanismen?
• Inwiefern wird Literatur zum Medium von Gemeinschaft?
• Welche Beziehungen existieren zwischen vormodernen, modernen und postmodernen Formen von Gemeinschaftlichkeit?
• Gibt es ein besonderes poetisches Erkenntnispotenzial, das im Feld des Politischen wirksam werden kann?

Ort: Universität Osnabrück (FB 7), Zimeliensaal der Universitätsbibliothek, Alte Münze 16
Organisation und Kontakt: Dr. Sylvia Pritsch (sypritsch@udk-berlin.de), Dr. Margot Brink (mbrink@uni-osnabrueck.de)

ABENDVERANSTALTUNG am 29. 10.: Prof.Dr. Ottmar Ette (Potsdam): Konvivenz. Vom ZusammenLebensWissen der Literatur - Vortrag mit anschließender Diskussion (Literaturbüro Westniedersachsen, Am Ledenhof 3 – 5).

Tagungsprogramm:

Donnerstag, 28.10.2010
13:30 Begrüßung und Eröffnung
I. Mythos Gemeinschaft
14.00 Juliane Schöneich (Berlin): „Identitätskonstrukte – Gemeinschaftsformen in Texten ostdeutscher AutorInnen zwischen Erinnern und Erfinden”
14.30 Dr. Natascha Ueckmann (Bremen): „Sklaverei und vernichtete Gemeinschaft: Familiengenealogien in der frankokaribischen Literatur“
15.00 Kerstin Mertlitsch (Klagenfurt): „Queer-Wir: Jenseits der Schwesternschaft. Feministisch-queere (Denk-)Figuren und Kollektive als ‚literarischer Kommunismus‘“

II. Partikularität und Gemeinschaft
16.15 Carolin Benzing (Gent): „Zöglinge des Untergangs – Die dienende Gemeinschaft als scheiternde Utopie in Robert Walsers ‚Jakob von Gunten’“
16.45 Prof. Dr. Brigitte Sändig (Potsdam): „Nonkonformismus und Gemeinschaft – Die ‚Außenseiter‘ Bernanos und Camus“
17.15 Prof. Dr. Wolfgang Asholt (Osnabrück): „Verlorene Gemeinschaft und Gemeinschaftsutopien im französischen Gegenwartsroman“
17.45-18.15 Abschlussdiskussion

Freitag, 29.10.2010

III. Literarisch-philosophische Interventionen
9.30 Dr. Markus Wiefarn (München): „Die erschriebene Gemeinschaft. Richard Rortys Konzept literarischer Solidarität“
10.00 Dr. Wim Peeters (Leiden): „Die Gemeinplätze der Gemeinschaft: Paulhan, Blanchot, Beckett“
10.45 PD Dr. Leonhard Fuest (Hamburg): „Die Politik der Zwerge. Zur Konstitution einer speziellen Gemeinschaft in der modernen Literatur“

IV. Zwischen Vormoderne und Aufklärung
14.30 Dr. Stefanie Bung (Berlin): „Gelegenheitsdichtung und Gruppenbildung. Der französische Salon des siebzehnten Jahrhunderts als Strategie“
15.00 Dr. Karen Struve (Bremen): „Wissen und Macht: Emanzipation, Aufklärung und Gesellschaft bei den französischen Enzyklopädisten“
15.45 Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser (Saarbrücken): Schicksalsgemeinschaften: Solidarität und Differenz in Isabelle de Charrières Briefromanen“

20.00 Abendveranstaltung im Literaturbüro Westniedersachsen:
Vortrag von Prof.Dr. Ottmar Ette (Potsdam): „Konvivenz. Vom ZusammenLebensWissen der Literatur" mit anschließender Diskussion

Samstag, 30.10.2010
V. Romantische Zeit-Bilder
9.00 Dr. Dorit Messlin (Erfurt): : „Ich der Einzelne, fürs Gemeinsame berufen - Friedrich Schlegels Poetik im Spannungsfeld von Individualisierung und Gemeinsinn“
.9.30 Urs Büttner (Tübingen): „Bilder der Gemeinschaft. Achim von Arnims Entwürfe der Nation (1803-1811)“
10.00 Dr. Christian Schmitt (Münster): „Reanimationen. Zeit und Gemeinschaft im romantischen Diskurs der Moderne“
10.30 Diskussion
11.00 Kaffeepause

VI. Gemeinschaft und Repression
11.15 Ida Danciu (Hamburg): „Eine ambivalente Globalisierung und Aspekte des Zusammenlebens im Roman Contrabando de sombras von Antonio José Ponte
11.45 Dr. Cécile Kovácsházy (Limoges): „Roma SchriftstellerInnen, oder: Ich schreibe, also bin ich aus der Gemeinschaft ausgeschlossen“

12:45 Abschlussdiskussion
13:30 Ende der Tagung



Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortOsnabrück
Beginn28.10.2010
Ende30.10.2010
PersonName: Dr. Sylvia Pritsch 
Funktion: Organisatorin 
E-Mail: sypritsch@udk-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Osnabrück, FB 7, Institut für Romanistik 
Strasse/Postfach: Neuer Graben 40 
Postleitzahl: 49074 
Stadt: Osnabrück 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Genderforschung; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/16192

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.10.2010 | Impressum | Intern