VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Institutionelle Ordnungen, Schrift und Symbole / Ordres institutionnels, écrit et symboles"
RessourcentypStipendien
TitelInstitutionelle Ordnungen, Schrift und Symbole / Ordres institutionnels, écrit et symboles
BeschreibungDas von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Internationale
Graduiertenkolleg 625 “Institutionelle Ordnungen, Schrift und Symbole /
Ordres institutionnels, écrit et symboles” vergibt – vorbehaltlich der
Mittelfreigabe durch die DFG – ab dem 01. 05. 2007 bzw. ab dem 01. 10. 2007

zwei Stipendien für Doktoranden/-innen.

Das Kolleg ist eine gemeinsame Einrichtung der Technischen Universität
Dresden und der Ecole Pratique des Hautes Etudes (Paris) zur binational
koordinierten Doktorandenausbildung. Es besteht die Möglichkeit eines
deutsch–französischen Doppelabschlusses (“thèse de co–tutelle”). Beteiligt
sind auf deutscher Seite die Fachgebiete Alte, Mittlere und Frühneuzeitliche
Geschichte sowie Kunstgeschichte; Landschaftsarchitektur; Klassische
Philologie (Latein), Germanistik und Romanistik; Soziologie und
Politikwissenschaft. Die Projekte sollen sich mit den Wechselwirkungen
zwischen institutionellen Ordnungen und den Medien ihrer kulturellen
Objektivation (z. B. Schrift, Bild, Architektur, Körper) von der Antike bis
zur Gegenwart befassen und in die bilateralen Forschungs– und
Betreuungsschwerpunkte einfügen. Nähere Informationen über das
Forschungsprogramm sowie die einzelnen Betreuer und Betreuungsebenen sind
unter http://www.tu.dresden.de/egk sowie
http://www2.ephe.sorbonne.fr/egk.htm abrufbar.

Es wird eine aktive Beteiligung an den Veranstaltungen des Kollegs und die
Bereitschaft zu einem (finanzierten) Studienaufenthalt von in der Regel
zwölf Monaten in Paris erwartet. Das Alter der Bewerber(innen) sollte 28
Jahre nicht übersteigen. Bewerbungen aus dem Ausland sind willkommen. Ihre
Bewerbung richten Sie bitte unter Beifügung eines Lebenslaufs (mit
Lichtbild), der akademischen Zeugnisse, einer Projektskizze für die
Dissertation (max. 5 Seiten), der Stellungnahme eines Hochschullehrers und
eines Nachweises von Französisch–Kenntnissen bis

12.04.2007

an den wiss. Koordinator des Kollegs: TU Dresden, Internationales
Graduiertenkolleg 625, Herrn Dr. Gernot Kamecke, 01062 Dresden.

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.tu-dresden.de/egk/
Bewerbungsschluss12.04.2007
PersonName: Gernot Kamecke [Dr.] 
Funktion: Information 
E-Mail: gernot.kamecke@tu-dresden.de 
KontaktdatenName/Institution: Internationales Graduiertenkolleg 625, TU Dresden 
Postleitzahl: 01062  
Stadt: Dresden 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch; Französisch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1602

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.12.2009 | Impressum | Intern