VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Amok, Schulmassaker, Gewaltexzess - Gesellschafts- und Medienanalyse"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelAmok, Schulmassaker, Gewaltexzess - Gesellschafts- und Medienanalyse
BeschreibungProf. Dr. Ralf Junkerjürgen / Prof. Dr. Isabella v. Treskow
(Universität Regensburg, Institut für Romanistik)

Autumn School und internationale Tagung
Amok, Schulmassaker, Gewaltexzess – Gesellschafts- und Medienanalyse
4.-8.10.2010, Universität Regensburg, Veranstaltungsort: Altes Finanzamt

Amokläufe und exzessive Gewalt treten in wachsendem Maß auf und stehen daher mehr und mehr im Zentrum des öffentlichen Interesses. In der gesellschaftlichen Debatte werden sie meist als Zeichen von individuellem Versagen sowie psychosozialen und familiären Missständen gedeutet. Diese und andere mögliche Erklärungen für die Ursachen aktueller Gewaltausbrüche, darüber hinaus ihre Darstellung in verschiedenen Medien sowie Möglichkeiten der Prävention und konkreten Intervention sind am 7. und 8. Oktober 2010 Gegenstand einer öffentlichen Tagung an der Universität Regensburg.
Die Tagung ist Teil einer Autumn School, in der Filme, Presse und Literatur untersucht werden, die Amokläufe und Gewaltausbrüche thematisieren. Der Gegenwartsbezug ist eminent, die ausgewählten Texte und Filme liefern zugleich eine Historisierung des Phänomens. Die Studierenden sollen lernen, die öffentliche Darstellung und Rezeption des Phänomens kritisch einzuschätzen, Gewaltfaszination in eine historische Linie einzuordnen und Medien entsprechend zu analysieren. Anlässlich der internationalen Tagung am 7./8.10.2010 erörtern Wissenschaftler aus den Bereichen der Medizin, Psychologie, Rechtswissenschaft, Film- und Medienwissenschaft sowie Literatur- und Kulturwissenschaft das Problem der exzessiven Gewalt und ihrer Wahrnehmung aus ihrer jeweiligen fachlichen Perspektive.

Die Filmgalerie Leerer Beutel Regensburg zeigt exklusiv Filme zum Thema. Am 5. Oktober 2010, 21 Uhr, wird der Klassiker „Taxi Driver“ von Martin Scorsese (USA, 1976; OmU), am 6. Oktober 2010, 21 Uhr, wird – ausschließlich für Teilnehmer der Autumn School – der aktuelle Film aus Frankreich, „La journée de la jupe“ von Jean-Paul Lilienfeld (F/B, 2008; frz. Sprache), vorgeführt.

Die interessierte Öffentlichkeit ist zur Tagung und zu den Filmveranstaltungen herzlich eingeladen.

Veranstaltungsdaten
Autumn School (4.-8.10.2010) und Tagung Amok, Schulmassaker, Gewaltexzess – Gesellschafts- und Medienanalyse (7./8.10.2010) finden im Alten Finanzamt in Regensburg statt (Landshuter Straße 4, 93047 Regensburg, Raum ALFI 319).
Zeit: Beginn jeweils 9 Uhr

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Isabella von Treskow
Universität Regensburg
Institut für Romanistik
Tel.: 0941 943-3373/3374
Isabella.von-Treskow@sprachlit.uni-regensburg.de

Prof. Dr. Ralf Junkerjürgen
Universität Regensburg
Institut für Romanistik
Tel.: 0941 943-1554
Ralf.Junkerjuergen@sprachlit.uni-regensburg.de




Tagung Amok, Schulmassaker, Gewaltexzess – Gesellschafts- und Medienanalyse

Donnerstag, 7.10.2010

9.00 Uhr Begrüßung durch den Rektor der Universität Regensburg, Prof. Dr. Thomas Strothotte

Eröffnung der Tagung, Prof. Dr. Ralf Junkerjürgen und Prof. Dr. Isabella von Treskow

9.15 Uhr Prof. Dr. Lothar Adler (Psychiatrie und Neurologie, Leiter des Ökumenischen Hainich Klinikums, Mühlhausen/Thüringen)
Amok, Schulmassaker, Gewaltexzess – Eröffnungsvortrag

10.00 Uhr Prof. Dr. Helmut Lukesch (Pädagogische Psychologie und Medienpsychologie, Regensburg)
Amok – Schwere Gewalttaten und deren Androhung an Schulen
10.45-11 Uhr Pause
11.00 Uhr Dr. Bernd Körber (Polizeipsychologie, Regensburg)
Polizeiliches Einsatzverhalten zur Vermeidung und Abwehr von Aggression
und Gewalt. Beiträge der Experimentellen Polizeipsychologie
12-13.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Prof. Dr. Eugenio Spedicato (Germanistik, Pavia)
Das Prinzip Grausamkeit als Auslöser kompensativer Ordnungen. Zu Musils
Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (1906), Zweigs Der Amokläufer (1922),
Dürrenmatts Der Verdacht (1951/52) und Hilsenraths Nacht (1964)

14.15 Uhr Prof. Dr. Henning Ernst Müller (Strafrecht und Kriminologie, Regensburg)
Schulmassaker (Amoklauf an Schulen) – kriminologische Ursachenforschung und Präventionsansätze
15.00 Uhr Abschlussdiskussion

Freitag, 8.10.2010

9.00 Uhr Prof. Dr. Hubert Roland (Germanistik, Louvain-la-Neuve)
Unbegrenzter „Cynismus“ und „ungeheuerliche Brutalität“? Gewaltausbrüche als Deutungsmuster des literarischen Expressionismus

9.45 Uhr Dr. Brigitte Frizzoni (Filmwissenschaft/Germanistik, Institut für Populäre Kulturen Zürich)
Der Amokläufer – (k)eine populäre Figur?
10.30-10.45 Uhr Pause
10.45 Uhr Prof. Dr. Isabella von Treskow (Romanistik, Regensburg)
Eruptive Gewalt im Text

11.30 Uhr Prof. Dr. Ralf Junkerjürgen (Romanistik, Regensburg)
Filmische Choreographien des Amoklaufs

12.15 Uhr Abschlussdiskussion

Filme
5.10., 21 Uhr: Filmvorführung Taxi Driver (OmU)
(USA, 1976, Regie: Martin Scorsese, Drehbuch: Paul Schrader)
Filmgalerie im Leeren Beutel
6.10., 21 Uhr: Filmvorführung La journée de la jupe (franz.; für Teilnehmer des Seminars und der Tagung)
(F/B, 2008, Regie/Drehbuch: Jean-Paul Lilienfeld)
Filmgalerie im Leeren Beutel

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/Institut/filea...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortRegensburg
Beginn07.10.2010
Ende08.10.2010
PersonName: Treskow, Isabella von [Prof. Dr.] 
Funktion: Veranstalter 
E-Mail: isabella.von-treskow@sprachlit.uni-regensburg.de  
KontaktdatenName/Institution: Lehrstuhl für Französische und Italienische Literatur der Universität Regensburg 
Strasse/Postfach: Universitätstraße 31 
Postleitzahl: 93053  
Stadt: Regensburg 
Telefon: +49 (0)941 943-3374 [Sekretariat]  
Fax: +49- (0)941 943-813372  
E-Mail: sekretariat.von-treskow@sprachlit.uni-regensburg.de  
Internetadresse: http://www-cgi.uni-regensburg.de/Fakultaeten/Romanistik/Institut/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literaturpsychologie; Literatursoziologie; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Zusätzliches SuchwortAmok+Schulmassaker+Gewaltexzess
Klassifikation19.00.00 1990 bis zur Gegenwart > 19.10.00 Bundesrepublik Deutschland > 19.10.08 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/15965

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.09.2010 | Impressum | Intern