VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Der Einsatz des Dramas. Dramenanfänge, Wissenschaftspoetik und Gattungspolitik"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDer Einsatz des Dramas. Dramenanfänge, Wissenschaftspoetik und Gattungspolitik
BeschreibungProgramm

8. Oktober 2010
Humboldt-Universität zu Berlin, Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Raum 3031

9. 30–10.00 Uhr
Claude Haas/ Andrea Polaschegg: Begrüßung und Einführung


Sektion 1: Techniken des Anfangs

10.00–11.00 Uhr
Steffen Martus (Berlin): Enttäuschung am Anfang. Aufmerksamkeitssteuerung bei Lessing und Schiller

11.00–11.30 Uhr
Kaffeepause

11.30–12.30 Uhr
Johannes F. Lehmann (Duisburg-Essen): Situation, Szene, tableau. Die Anfänge von Schillers „Don Karlos“

12.30–13.30 Uhr
Karin Hoff (Göttingen): Experimenteller Auftakt. Die Geschichte von Strindbergs modernistischem Versuchstheater am Beispiel ausgewählter Dramenanfänge

13. 30–15.00 Uhr
Mittagessen

15.00–16.00 Uhr
Lars Friedrich (Bonn): Ending the Media Game. Widerstände von Selbstabschaffung in Becketts „Endspiel“

16.00–16.30 Uhr
Kaffeepause


Sektion 2: Geschichte(n) des Anfangs

16.30–17.30 Uhr
Martin Hose (München): Zum Anfang in der altattischen Komödie

17.30–18.30 Uhr
Antje Wessels (Berlin): Zur Exposition bei Plautus


9. Oktober 2010

9.30–10.30 Uhr
Orsolya Kiss (Bloomington): Am Anfang war die Fabel. Handlungsbegriffe und Dramenanfänge von Gottsched bis Engel

10.30–11.30 Uhr
Helmut J. Schneider (Bonn): „Heraus in Eure Schatten tret’ ich“. Zur symbolischen Exposition als Exponierung im klassischen deutschen Drama

11.30-12. 00 Uhr
Kaffeepause


Sektion 3: Medien und Gattungen des Anfangs

12.00–13.00 Uhr
Juliane Vogel (Konstanz): Boden bereiten. Prologe im Drama

13.00–14.30 Uhr
Mittagessen

14.30–15.30 Uhr
Andrea Polaschegg (Berlin): Durch die Wand geschrieben. Anderer Leute Briefe und der Anfang des dramatischen Verlaufs

15. 30–16.00 Uhr
Kaffeepause

16. 00–17.00 Uhr
Helga Finter (Gießen): Intermedia/ Medias in res

17.00–18.00 Uhr
Dirk Niefanger (Erlangen-Nürnberg): Metadramatische Expositionen


10. Oktober 2010

Sektion 4: Die Politik des Anfangs

9.30–10.30 Uhr
Ethel Matala de Mazza (Berlin): Die leere Kammer. Zur Exposition in Racines „Bérénice“

10.30–11.30 Uhr
Michael Ott (München): Die Exposition des Gesetzes. Über Kleists Dramenanfänge

11.30–12.00 Uhr
Kaffeepause

12.00-13.00 Uhr
Claude Haas (Bonn): Heute ein König? Zur Dramenzeit des Souveräns

13.00–13.30 Uhr
Abschlussdiskussion

Bitte beachten Sie, dass das Hauptgebäude am Sonntag nur über den Fußgängereingang auf der Rückseite (Dorotheenstr.) zugänglich ist!

Kontakt:
Prof. Dr. Andrea Polaschegg
E-mail: andrea.polaschegg@rz.hu-berlin.de

Dr. Claude Haas
E-mail: claude.haas@uni-bonn.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
VeranstaltungsortBerlin
Beginn08.10.2010
Ende10.10.2010
PersonName: Prof. Dr. Andrea Polaschegg (Berlin), Dr. Claude Haas (Bonn) 
E-Mail: claude.haas@uni-bonn.de 
KontaktdatenName/Institution: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für deutsche Literatur 
Strasse/Postfach: Dorotheenstr. 24 
Postleitzahl: D-10099 Berlin 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49-(0)30-2093 9786/ 9655 
Fax: +49-(0)30-2093 9690 
E-Mail: andrea.polaschegg@rz.hu-berlin.de; claude.haas@uni-bonn.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeErzähltheorie
Klassifikation05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.02 Drama
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/15907

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.09.2010 | Impressum | Intern