VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Cross-Reading: Textlektüren zwischen Literatur und Wirtschaft"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelCross-Reading: Textlektüren zwischen Literatur und Wirtschaft
BeschreibungCross-Reading: Textlektüren zwischen Literatur und Wirtschaft

29. bis 30. Oktober 2010 im Goethe-Institut Hamburg, Hühnerposten 1, Eingang B (Bücherhalle), 20097 Hamburg

Veranstalter: Dr. Christine Künzel und PD Dr. Dirk Hempel, Universität Hamburg, Institut für Germanistik II

Das interdisziplinäre Arbeitsgespräch über Themen der Literatur und Ökonomie, der Fiktionalität und Geldwirtschaft möchte die Ergebnisse der insgesamt sehr erfolgreichen und ergiebigen Konferenz „Im Nirwana der Hyperrealität? Geldwirtschaft zwischen Realökonomie und Fiktionalität“, die vom 25.-27. Februar 2010 im Rahmen des „Forums Junge Wissenschaft – Akademiekonferenzen junger Wissenschaftler im Jahr 2010“ der Akademie der Wissenschaften in Hamburg im Warburg-Haus stattfand, aufnehmen und im Anschluss daran weiterführende Fragestellungen verfolgen. Die dort geführte fruchtbare Diskussion soll mit weiteren, namhaften Diskussionspartnern fortgesetzt werden.

Bei diesem interdisziplinären Arbeitsgespräch treffen sich Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen Literatur- und Sprachwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und Philosophie, um gemeinsam vier Texte (zwei literarische und zwei Texte aus dem Bereich der Ökonomie) zu diskutieren: Goethes „Faust“, Thomas Manns „Buddenbrooks“, Adam Smiths „Wohlstand der Nationen“ und Robert Skidelskys aktuelle Studie „Die Rückkehr des Meisters – Keynes für das 21. Jahrhundert“. Leitend sollen dabei folgende Fragen sein:

Auf welche Weise setzen sich literarische Texte mit ökonomischen Fragen und Problemen auseinander?

Eignet auch Sachtexten aus der Ökonomie ein gewisses Maß an Literarizität?

Was kann ein fiktionaler Text, der Wirtschaftsthemen behandelt, zum Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge beitragen?

Was kann die jeweils andere Disziplin zum tieferen Verständnis des eigenen Gegenstandes beitragen?

Die Veranstaltung ist so angelegt, dass die jeweiligen ReferentInnen zunächst in Kurzreferaten ihre Thesen zu den Texten vorstellen und diskutieren werden. Im Anschluss daran wird eine allgemeine Diskussion eröffnet, zu der wir all diejenigen herzlich einladen möchten, die sich für den Dialog zwischen Literatur und Wirtschaft interessieren.


Programm

Freitag, 29.10.2010

15.00 Uhr
Begrüßung: Dr. Christine Künzel und PD Dr. Dirk Hempel (Institut für Germanistik II, Universität Hamburg)

15.15 – 16.45 Uhr
Robert Skidelsky: Die Rückkehr des Meisters. Keynes für das 21. Jahrhundert
Gesprächspartner: Prof. Dr. Uwe Pörksen (Sprachwissenschaftler,
Universität Freiburg) und Prof. Dr. Rudolf Hickel
(Wirtschaftswissenschaftler, Universität Bremen)
Moderation: PD Dr. Eva Kormann (Literaturwissenschaftlerin,
Karlsruhe Institute of Technology)

16.45 – 17.15 Uhr
Kaffeepause

17.15 – 18.45 Uhr
Johann Wolfgang Goethe: Faust I und II
Gesprächspartner: Prof. Dr. Hans-Christoph Binswanger
(Wirtschaftswissenschaftler, Universität St. Gallen) und
Prof. Dr. Jochen Hörisch (Literaturwissenschaftler, Universität Mannheim)
Moderation: Dipl.-Kfm. Michael Horvath, M. A. (Wirtschafts- und Literaturwissenschaftler, Technische Universität München)



Samstag, 30.10.2010

10.00 – 11.30 Uhr
Thomas Mann: Buddenbrooks
Gesprächspartner: Prof. Dr. Birger Priddat
(Wirtschaftswissenschaftler, Universität Witten-Herdecke) und
Prof. Dr. Franziska Schößler (Literaturwissenschaftlerin, Universität
Trier)
Moderation: Dr. Christine Künzel

11.30 – 12.00 Uhr Kaffeepause

12.00 – 13.30 Uhr
Adam Smith: Der Wohlstand der Nationen
Gesprächspartner: Prof. Dr. Thomas Rommel
(Literaturwissenschaftler, Jacobs University Bremen) und
Dr. Carsten Köllmann (Philosoph, Ethik-Zentrum, Universität Zürich)
Moderation: PD Dr. Dirk Hempel

13.30 – 14.00 Uhr Abschlussdiskussion


Organisation und Leitung:
Dr. Christine Künzel und PD Dr. Dirk Hempel, Institut für Germanistik II, Universität Hamburg

Die Veranstaltung findet statt im Goethe-Institut Hamburg, Hühnerposten 1, Eingang B (Bücherhalle), 20097 Hamburg.

Anmeldungen bitte an die Akademie der Wissenschaften in Hamburg unter:
www.awhamburg.de/veranstaltungen

Telefon: (040) 42 94 86 69-0
E-Mail: veranstaltungen@awhamburg.de
www.awhamburg.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.awhamburg.de/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltungen.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHamburg
Beginn29.10.2010
Ende30.10.2010
PersonName: Christine Künzel 
Funktion: Leitung 
E-Mail: christine.kuenzel@uni-hamburg.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für Germanistik II, Universität Hamburg 
Strasse/Postfach: Von-Melle-Park 6 
Postleitzahl: 20146 
Stadt: Hamburg 
E-Mail: christine.kuenzel@uni-hamburg.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeSprache und Gesellschaft (Diskursanalyse, Ethnographie, Sprachkritik, Sprachplanung, Sprachpolitik); Literaturwissenschaft; Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur 1770 - 1830; Literatur 1880 - 1945
Klassifikation13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945); 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.17.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/15824

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 22.09.2010 | Impressum | Intern