VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Dem kunstliebenden Leser - Rezeptionsmodelle der frühneuzeitlichen Wissensliteratur"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelDem kunstliebenden Leser - Rezeptionsmodelle der frühneuzeitlichen Wissensliteratur
BeschreibungRepräsentation, Wissen und Öffentlichkeit
Bibliotheken zwischen Barock und Aufklärung

veranstaltet vom DFG-Projekt der Universität Kassel „Die Fürstenbibliothek Arolsen als Kultur- und Wissensraum vom 16. bis zum frühen 19. Jahrhundert und ihre Einflüsse auf Genese, Formung und Identität des Fürstenstaats“ in Kooperation mit dem Museum Bad Arolsen.


Programm

Donnerstag, 30. September 2010

Eröffnung, Führung durch die
Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek im Residenzschloss Arolsen

9.15
Begrüßung durch die Projektleiter Prof. Dr. Claudia Brinker- von der Heyde und Prof. Dr. Jürgen Wolf

9.30
Vorstellung des DFG-Projekts „Die Fürstenbibliothek Arolsen als Kultur- und Wissensraum vom 16. bis zum frühen 19. Jahrhundert und ihre Einflüsse auf Genese, Formung und Identität des Fürstenstaats“ durch Dr. Cristina Fossaluzza

SEKTION 1: Fürstliche Bibliotheken

Impulsvorträge mit anschließenden Diskussionsrunden im Museum Bad Arolsen- Spiegelsaal im Schreiberschen Haus

10.30
Dr. Jill Bepler (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)
Fürstinnenbibliotheken des 16. und 17. Jahrhunderts: Quellen und Erschließung

11.15-11.45
Kaffeepause

11.45
Dr. Günter Tiggesbäumker (Corvey-Institut, Universität Paderborn)
Die Fürstliche Bibliothek Corvey

12.45-14.15
gemeinsames Mittagsessen im Restaurant Schlossgarten

SEKTION 2: Zwischen Hof und Aufklärung

Impulsvorträge mit anschließenden Diskussionsrunden im Museum Bad Arolsen- Spiegelsaal im Schreiberschen Haus

14.30
Dr. Kathrin Paasch (Forschungsbibliothek Gotha)
Die Büchersammlungen des Herzoghauses Sachsen-Gotha-Altenburg - Ausdruck eines symbiotischen Verhältnisses zwischen Hof und Aufklärung?

15.15
Dr. des Flemming Schock (Technische Universität Darmstadt)
Erste öffentliche Bibliotheken im Hamburg des 17. Jahrhunderts

16.00-16.30
Kaffeepause

16.30
Prof. Dr. Justus Fetscher (Universität Mannheim)
Lessing in Wolfenbüttel

17.15
Prof. Dr. Holger Böning (Deutsche Presseforschung, Universität Bremen)
Bedeutung von Periodika, insbesondere von Intelligenzblättern, für die Verbreitung von Aufklärung


20.00
öffentlicher Abendvortrag im Christian Daniel Rauch-Museum (Marstall)

PD Dr. phil. Nikola Roßbach (Technische Universität Darmstadt)
"Dem kunstliebenden Leser". Rezeptionsmodelle der frühneuzeitlichen Wissensliteratur


Freitag, 1. Oktober 2010

SEKTION 3: Repräsentation und Wissen(schaft)

Impulsvorträge mit anschließenden Diskussionsrunden im Museum Bad Arolsen- Spiegelsaal im Schreiberschen Haus

9.15
Dr. Eva-Maria Dickhaut (Forschungsstelle für Personalschriften Philipps-Universität Marburg)
Leichenpredigten in hessischen Bibliotheken und Archiven. Ergebnisse und Perspektiven

10.00
Prof. Dr. Wolfgang Adam (Universität Osnabrück)
Bibliotheken als Speicher von Expertenwissen

10.45-11.15
Kaffeepause

11.15
Dr. Susanne Luber (Eutiner Landesbibliothek, Forschungsstelle zur historischen Reisekultur)
Fürstenbibliothek, Forschungszentrum und Kostenfaktor: die Eutiner Landesbibliothek zwischen Repräsentation, Wissenschaft und Lobbyarbeit

12.00 Schlussdiskussion

Ca. 13.00 Ende des Workshops


Die Veranstaltung wird durch die freundliche Unterstützung der Kurt-Wolff-Stiftung Bad Arolsen und der Universitätsgesellschaft Kassel e.V. ermöglicht.


Kontakt:
Dr. Cristina Fossaluzza
E-mail: cristina.fossaluzza@uni-kassel.de
http://fwhb.uni-kassel.de
Web: http://fwhb.uni-kassel.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://fwhb.uni-kassel.de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBad Arolsen
Beginn30.09.2010
PersonName: Fossaluzza, Cristina [Dr.] 
Funktion: wissenschaftliche Koordinatorin  
E-Mail: cristina.fossaluzza@uni-kassel.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Kassel, FB 02, Institut für Germanistik, DFG-Projekt Fürstenbibliothek Arolsen 
Strasse/Postfach: Kurt-Wolters-Str. 5 
Postleitzahl: 34125  
Stadt: Kassel 
Telefon: +49 (0)561 8042916 
Fax: +49 (0)561 8042916 
E-Mail: cristina.fossaluzza@uni-kassel.de 
Internetadresse: http://fwhb.uni-kassel.de/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft
Klassifikation11.00.00 17. Jahrhundert
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/15807

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.09.2010 | Impressum | Intern