VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Literatur denken! Theorie-Experimente 1945-1989"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelLiteratur denken! Theorie-Experimente 1945-1989
BeschreibungLiteratur denken! Theorie-Experimente 1945-1989

3. Internationale Sommerschule Literaturwissenschaft
im Deutschen Literaturarchiv Marbach
15. Juli - 3. August 2007

Leitung: Prof. Dr. Horst Thomé (Universität Stuttgart), Prof. Dr. Hans
Adler (University of Wisconsin, Madison), Marcel Lepper (DLA Marbach)

„Das Vertrauen in Theorien ist geschwunden“, schrieb Rem Koolhaas
2006. Was für die Debatten im öffentlichen Raum gilt, lässt sich in
modifizierter Form auch von gegenwärtigen Tendenzen in der Literatur
und der Literaturwissenschaft sagen: Literaturtheorie und literarische
Theorie-Experimente, wie sie die Nachkriegszeit bestimmt haben, sind
sich selbst historisch geworden. In Nachlässen von literarischen
Autoren und Wissenschaftlern ist die Hochkonjunktur der theoretischen
Experimente reichhaltig dokumentiert. Mit welchen Ansprüchen sind
Theorieliteratur und Literaturtheorie angetreten? Welche Versprechen
haben sie eingelöst, an welchen Problemstellungen sind sie
gescheitert? In welcher veränderten Form haben Literaturtheorie und
Theorieliteratur eine Zukunft?

Im Deutschen Literaturarchiv Marbach arbeiten im kommenden Sommer
NachwuchswissenschaftlerInnen drei Wochen lang zusammen mit
GastdozentInnen und deutschen GegenwartsautorInnen zu dieser
Fragestellung. Die Sommerschule richtet sich an den hoch
qualifizierten internationalen Nachwuchs (Germanistik und angrenzende
Fächer). Voraussetzung ist ein Examen (Magister, Staatsexamen, Master
oder vergleichbarer Abschluss), erwünscht ist die Arbeit an einem
Dissertationsprojekt, das nicht mit der Sommerschule in Verbindung
stehen muss.

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach (DLA) bietet mit seinen
einzigartigen Sammlungen und seiner Campus-Situation ideale
Arbeitsmöglichkeiten. Spezifisch für die Sommerschule ist der
Quellenbezug aufgrund der umfangreichen Bestände des DLA (Bibliothek,
Handschriftenabteilung, Dokumentationsstelle, Kunstsammlungen,
Literaturmuseum der Moderne). Die TeilnehmerInnen und DozentInnen
wohnen während der Sommerschule im Collegienhaus des Deutschen
Literaturarchivs. Reisekosten werden nach den DAAD-Pauschalen
erstattet. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Studierenden ein
Zertifikat (5 ECTS-Punkte).

Bewerbungen sind an die unten angegebene Kontaktadresse zu richten.
Die BewerberInnen sollten ihre Motive für die Teilnahme darstellen,
einen eigenen Interessenschwerpunkt und ein begrenztes
Forschungsvorhaben formulieren. Der Bewerbung (max. 6 Seiten)
beizufügen sind Lebenslauf und Zeugnisse.

Die Sommerschule 2007 findet in Kooperation mit der Universität
Stuttgart, der Universität Wisconsin (USA) und dem DAAD statt und ist
eine Veranstaltung des Deutschen Literaturarchivs im Jahr der
Geisteswissenschaften. Schirmherrin der Sommerschule 2007 ist Frau Dr.
Annette Schavan, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Einsendeschluss: 31. März 2007
Teilnahmebeitrag: 150 EUR

Kontakt: Deutsches Literaturarchiv Marbach, Birgit Wollgarten (Sekr.),
Postfach 1162, D-71666 Marbach am Neckar, Deutschland, Tel.: 07144 -
848-433, Fax.: 07144 - 848-490, wollg(at)dla-marbach.de.

Weitere Informationen zu den Dozenten und zum Seminarplan:
http://www.dla-marbach.de/sommerschule/html


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.dla-marbach.de/sommerschule/html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMarbach
Anmeldeschluss31.03.2007
Beginn15.07.2007
Ende03.08.2007
PersonName: Birgit Wollgarten (Sekr.) 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: wollg@dla-marbach.de 
KontaktdatenName/Institution: Deutsches Literaturarchiv Marbach 
Strasse/Postfach: Postfach 1162 
Postleitzahl: 71666 
Stadt: Marbach 
Telefon: +49 (0)7144-848/433 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur nach 1945; Literaturtheorie: Klassiker; Literaturtheorie: Themen
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1568

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 21.03.2007 | Impressum | Intern