VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Neuere Hamsun-Rezeption"
RessourcentypCall for Papers
TitelNeuere Hamsun-Rezeption
BeschreibungNeuere Hamsun-Rezeption
Tagung an der Technischen Universität Chemnitz
21.01.2011 Schlossbergmuseum Chemnitz

Call for papers

Walter Baumgartners These, dass Hamsuns Dichtung erst heute in ihrer Zeit ankommt, lässt sich unter anderem auch durch eine recht vielfältige neuere Hamsun-Rezeption verifizieren. Wenn auch, wie Lutz Volke nicht ganz zu Unrecht meint, heute niemand ein ungebrochenes Verhältnis zu Hamsun haben kann, so scheint weniger das „Hamsun-Problem“ (also seine abstoßende Haltung zum Hitlerismus) als vielmehr, freilich ohne zu beschönigen oder zu entschuldigen, sein literarisches Oeuvre die neuere Rezeption zu prägen.

Auffällig ist die mediale Bandbreite dieser Rezeption: Literatur, Film, bildende Kunst, Hörspiel: Hamsun interessiert und inspiriert offensichtlich noch immer. Allerdings sind komparatistische und genreübergreifende Ansätze in der neueren Hamsun-Forschung eher rar. Hinzu kommt, dass die neuere deutsche Hamsun-Rezeption recht dürftig ausfällt: Tankred Dorsts nicht mehr ganz junge Hamsun-Rezeption im Theaterstück „Eiszeit“ (1973) wurde im akademischen Kontext kaum beachtet (ganz zu schweigen von Brechts „Oper nach Hamsun“), ebenso wie die Verfilmung des Stücks von Peter Zadek (D 1975). Gleiches gilt für Paul Mommertz‘ Hörspiel „Hamsun“ aus dem Jahre 1983 (Regie: Ernst Wendt). International betrachtet ist dagegen der Themenbereich „Hamsun und Film“ durchaus vielfältig. Zu nennen wären beispielsweise Maria Gieses Film „Hunger“ (USA 2007), der die Hamsun‘sche Romanvorlage in das heutige Los Angeles transportiert, Jan Troells Filmbiographie über den alten Hamsun (N/DK 1996), Henning Carlsens recht werkgetreue „Pan“-Verfilmung (N/DK 1995), aber auch einige lediglich lose auf Hamsun-Texten basierende Filme („Un air si pur…“, F 1997, „Twillight of the Ice Nymphs“, CDN 1997). Ebenso ungewöhnlich wie interessant ist das Kunstprojekt „Hamsun-Phantasien“ in dem unterschiedliche Künstler 2009 in Trondheim ihre durch Hamsuns Werk inspirierten Bilder ausstellten (Impressionen unter http://www.kulturkonsept.no/hamsunfantasier.html). Zum Bereich Hamsun-Rezeption in der internationalen Literatur sei an dieser Stelle lediglich Knut Faldbakkens Roman „Glahn“ (dt. „Pan in Oslo“) erwähnt, der mit dem gleichen Personal und einer analogen Figurenkonzeption wie Hamsuns „Pan“ besetzt ist – Ort und Zeit wurden allerdings aktualisiert.

In der geplanten Tagung sollen möglichst unterschiedliche Ansätze zur neueren Hamsun-Rezeption (intertextuell und intermedial) präsentiert und diskutiert werden. Eine Publikation der Vorträge ist vorgesehen. Einseitige Abstracts bitte bis 15.11.2010 an joerg.pottbeckers@phil.tu-chemnitz.de

Dr. Jörg Pottbeckers
TU Chemnitz
Philosophische Fakultät
Fachbereich Germanistik
Lehrstuhl für Neuere Deutsche & Vergleichende Literaturwissenschaft
Thüringer Weg 11 / 09126 Chemnitz
Tel.: 0371/53137153 / Fax.: 0371/53127249
Mail: joerg.pottbeckers@phil.tu-chemnitz.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortChemnitz
Bewerbungsschluss15.11.2010
Beginn21.01.2011
Ende21.01.2011
PersonName: Dr. Jörg Pottbeckers 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: joerg.pottbeckers@phil.tu-chemnitz.de 
KontaktdatenName/Institution: TU Chemnitz 
Strasse/Postfach: Thüringer Weg 11 
Postleitzahl: 09107 
Stadt: Chemnitz 
Telefon: 0371/531- 37153 
Fax: 0371/531 - 27249 
E-Mail: joerg.pottbeckers@phil.tu-chemnitz.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/15538

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 12.09.2010 | Impressum | Intern