VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Forum Vormärz Forschung: Ferdinand Freiligrath"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelForum Vormärz Forschung: Ferdinand Freiligrath
BeschreibungForum Vormärz Forschung: Ferdinand Freiligrath

Der 200. Geburtstag des Lyrikers Ferdinand Freiligrath, der im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert eine erstaunlich breite Rezeption erfuhr, ist sicherlich ein hinreichender Anlaß, über dessen literarisches Werk, seine Rezeption und seine Stellung im gegenwärtigen Literaturkanon neu nachzudenken. Ziel der Tagung ist eine differenzierte Sichtung und Bewertung des Gesamtwerks aus aktueller Perspektive. Um diesen Fokus handhabbar zu machen, sind vier Sektionen geplant.

1. Phasen der literarischen Produktion Freiligraths:
Von der ‚Löwenpoesie’ bis zu „Hurra Germania“
2. Freiligrath und seine literarische Umgebung:
Heine – Herwegh – Weerth – Auerbach
3. Freiligrath, der ‚Trompeter der Revolution’ 1848/49
4. Wertungsfragen:
Zeitgenössische Rezeption und gegenwärtige Stellung im Kanon.


Programm:

Freitag, 17. Sept. 2010

13.00 Begrüßung
13.15 Rudolf Muhs (London, GB)
Exilgenossen: Ferdinand Freiligrath und Karl Blind in London
14.00 Nils Tatter (Hameln)
Ferdinand Freiligrath als Übersetzer: V. Hugo, H. Longfellow, W. Scott
14.45 Pause
15.00 Wolfgang Bunzel (Frankfurt/M.)
Inszenierter Abschied. Ferdinand Freiligrath und de Romantik
15.45 Klaus F. Gille (Amsterdam, NL)
Mohrenfürst und Tanzbär. Zu Heine und Freiligrath
16.30 Pause
16.45 Detlev Hellfaier (Detmold)
„Über den Patriotismus die Menschlichkeit“. Ferdinand Freiligrath und Julius Wolff
17.30 Jesko Reiling (Bern, CH)
„[A]uf dem menschlichen Grunde“. Zu Poetik und Freundschaft von Ferdinand Freiligrath und Berthold Auerbach
18.15 Robert Langhanke (Kiel)
Ruhm des Alters. Der späte Freiligrath und zwischen überhöhter Konstruktion einer Autorpersönlichkeit und Gelegenheitsdichtung
19.00 Pause
19.30 Gedichte und Übersetzungen Ferdinand Freiligraths in romantischen Vertonungen mit den Interpreten Prof. Sabine Ritterbusch, Prof. Matitjahu Kellig und Hans-Hermann Jansen (alle Detmold)
(Hochschule für Musik, Brahmssaal, Neustadt 22)
Für diese Veranstaltung wird Eintrittsgeld erhoben.


Sonnabend, 18. Sept. 2010

9.00 Rudolf Drux (Köln)
Schiffe mit Proletariern. Zu einem charakteristischen Bildkomplex in F. Freiligraths Revolutionsgedichten
9.45 Wolfgang Häusler (Wien, A)
„Hoch die Unterjochten!“ Exotik und Revolution im „Gedankenreich“ Freiligraths
10.30 Pause
10.45 Bernd Füllner (Düsseldorf)
Freiligrath und die Zensur
11.30 Kurt Roessler (Bornheim/Rhld.)
Kaufmann – Dichter – Revolutionär. Die Karrieren des Ferdinand Freiligrath
12.15 Pause mit Imbiß
12.45 Florian Vaßen (Hannover)
„Hurrah, du Schwarz, du Rot, du Gold!“ Der Schreibgestus des Pathos in Ferdinand Freiligraths Lyrik und deren Rezeption im 19. Jahrhundert
13.30 Anselm Weyer (Frankfurt/M.)
Ferdinand Freiligrath und der Kölner Kommunismus
14.15 Pause
14.30 Elisabeth Krüger (München)
Populäres Proletariat? Die Rezeption eines Themas bei Freiligrath und Weerth
15.15 Matthias Beilein (Göttingen)
Trotz alledem kanonisierbar?


Sektionsleitungen:

Konrad Hutzelmann (Münster)
Oliver Müller (Bielefeld)
Michael Vogt (Bielfeld)
Uwe Zemke (Salford, GB)
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://info@vormaerz.de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortDetmold
Beginn17.09.2010
Ende18.09.2010
PersonName: Dr. Michael Vogt 
Funktion: 1. Vorsitzender 
E-Mail: info@vormaerz.de 
KontaktdatenName/Institution: Forum Vormaerz Forschung e.V. 
Strasse/Postfach: Oberntorwall 21 
Postleitzahl: 33602 
Stadt: Bielefeld 
Telefon: 0521 17 28 12 
Fax: 0521 17 28 12 
E-Mail: info@vormaerz.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeLiteratur 1830 - 1880
Zusätzliches SuchwortFreiligrath, Ferdinand
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben > 03.16.02 Schriftsteller
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/15431

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.09.2010 | Impressum | Intern