VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "5 ICI Berlin Fellowships, Berlin"
RessourcentypStipendien
Titel5 ICI Berlin Fellowships, Berlin
BeschreibungAnnouncement for 5 ICI Berlin Fellowships.
Application deadline: April 30, 2007
Deutsche Version nachstehend

The ICI Berlin announces 5 fellowships for 2007-08 as part of its inaugural core project Tension/Spannung. It welcomes applications from scholars, curators, and artists from all disciplines.

The Berlin Institute for Cultural Inquiry (ICI) is a recently founded independent centre dedicated to bringing diverse cultures into productive confrontation. It interprets ‘culture’ in a deliberately broad sense to include cultures associated with different disciplines, systems, and spaces. The ICI provides an open international platform for engaged dialogue, research, and practice across and beyond different disciplines and cultures. It formulates core projects that form the starting point for resident fellows to work through common, focused questions. Within the same thematic frame, the institute also organizes workshops, conferences, and cultural events in co-operation with kindred institutions. To host all these activities, the ICI has generous and attractive spaces in the cultural centre of Berlin at its disposal.

In autumn 2007, the ICI will launch its first core project Tension/Spannung. The expression ‘tension’ appears in manifold contexts with diverse meanings. We speak of social, religious, electrical, sexual, and creative tension. In all these cases, tension refers to a static but unstable state. Such a state is on the verge of a dynamic process that may be destructive as well as productive. Tension provides the condition for transformations, but determines neither their beginning nor outcome. As a state of undecided potentiality, tension promises us agency and demands our involvement, while also captivating us aesthetically. By exploring the critical role of tension within and between different cultures and discourses, the ICI’s inaugural project also seeks to reflect upon the institute’s mission.

The institute invites scholars, curators, and artists from all disciplines to link their individual projects to the topic of Tension/Spannung and to engage in a joint exploration with other fellows at the institute.

Fellowships are for ten months beginning October 1, 2007 and are renewable for one year. Stipends range from 1100 to 1650 € per month.

For application guidelines and further information, please see
http://www.ici-berlin.org/fellowships.

Application deadline: April 30, 2007

ICI Berlin, Christinenstr. 18/19, D-10119 Berlin
http://www.ici-berlin.org, fellowships@ici-berlin.org, +49 (0)30 473 7291-10

____________________________________________________________________________

Im Rahmen seines ersten Leitprojekts Tension/Spannung schreibt das ICI Kulturlabor Berlin 5 Fellowships für 2007/08 aus. Erwünscht sind Bewerbungen von Forschenden und Kulturschaffenden aus allen Disziplinen.

Das ICI Kulturlabor Berlin ist ein neues und unabhängiges Kultur- und Forschungszentrum, dessen Anliegen es ist, Spannungen zwischen unterschiedlichen Kulturen produktiv zu machen. Sein Kulturbegriff ist bewusst weit gefasst und schließt auch Disziplinen, Systeme und Räume ein. Das ICI Kulturlabor bildet eine internationale Plattform für ergebnisoffene, experimentelle Herangehensweisen. Es entwirft Leitprojekte, die für ein interdisziplinäres Team von Fellows den Ausgangspunkt und Fokus eigener Aktivitäten bilden sollen. Im thematischen Umfeld dieser Leitprojekte werden Workshops, Konferenzen und Kulturveranstaltungen abgehalten, idealerweise in Kooperation mit verwandten Einrichtungen. Hierfür verfügt das ICI über großzügige und attraktive Räume im lebendigen Viertel Prenzlauer Berg im kulturellen Zentrum Berlins.

Im Herbst 2007 startet das erste ICI-Leitprojekt Tension/Spannung. Der Ausdruck ‚Spannung‘ wird in unterschiedlichsten Bedeutungen und Kontexten verwendet: elektrische, kreative, politische, religiöse, sexuelle Spannung. In all diesen Fällen bezeichnet ‚Spannung‘ statische, aber instabile Zustände am Rande von produktiven oder destruktiven Prozessen. Gerade deswegen bannen Spannungszustände unsere Aufmerksamkeit und rufen uns auf den Plan. Indem das ICI sich in seinem ersten Leitprojekt der Bedeutung von ‚Spannung‘ innerhalb und zwischen unterschiedlichen Kulturen und Diskursen widmet, strebt es nicht zuletzt danach, den eigenen Auftrag zu reflektieren.

Das Institut lädt Forschende und Kulturschaffende aus allen Disziplinen dazu ein, sich mit eigenen Projekten zu beteiligen und dabei den Begriff ‚Spannung‘ sowohl innerhalb der eigenen Arbeit als auch in Zusammenarbeit mit anderen Fellows des Instituts zu erkunden.

Projektbeginn ist der 1. Oktober 2007. Die Stipendiendauer beträgt zunächst zehn Monate und kann um ein weiteres Jahr verlängert werden. Die Stipendienhöhe beträgt zwischen 1100 und 1650 € im Monat.

Die Bewerbungsrichtlinien und weitere Informationen finden sich auf
http://www.ici-berlin.org/fellowships.

Bewerbungsschluss: 30. April 2007

ICI Kulturlabor Berlin, Christinenstr. 18/19, D-10119 Berlin
http://www.ici-berlin.org, fellowships@ici-berlin.org, +49 (0)30 473 7291-10

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss30.04.2007
Beginn01.10.2007
KontaktdatenName/Institution: ICI Kulturlabor Berlin 
Strasse/Postfach: Christinenstr. 18/19 
Postleitzahl: 10119 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30 473 7291-10 
E-Mail: fellowships@ici-berlin.org 
Internetadresse: http://www.ici-berlin.org 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch; Englisch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.11.00 Stoffe. Motive. Themen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1531

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.12.2009 | Impressum | Intern