VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige ""Editions- und Dokumentwissenschaft" an der Bergischen Universität Wuppertal"
RessourcentypStudiengänge
Titel"Editions- und Dokumentwissenschaft" an der Bergischen Universität Wuppertal
BeschreibungDer Master-Studiengang „Editions- und Dokumentwissenschaft“ ist transdisziplinär angelegt: Sie studieren an einem klassischen textwissenschaftlichen Fachbereich, haben aber auch mit Designern und mit moderner Informationsverarbeitung zu tun. Klingt nach einem weiteren Medien-Potpourri-Studium – ist aber aus einem Guss!

Der Studiengang integriert philologische und informationswissenschaftliche Inhalte. Er vermittelt zum einen philologische Kompetenzen in Theorie und Praxis der Edition als der wissenschaftlich gesicherten Herstellung, Erschließung und Repräsentation von Texten zum Zwecke ihrer kulturellen Überlieferung. Er vermittelt zum anderen modernes informations- und medientechnologisches Wissen. Oder anders formuliert: Ist die Editionsphilologie in diesem Sinne auf den ‚Inhalt‘ von Dokumenten ausgerichtet, so liefert die Dokumentwissenschaft komplementär Beiträge zur Struktur und maschinellen Aufbereitung von Dokumenten; Mediendesign und -technik schließlich steuern theoretisches und praktisches Wissen zur Gestaltung und Präsentation der ‚Oberfläche‘ von Dokumenten bei. Damit wird die Trias „Logik – Layout – Inhalt“ in dem Wuppertaler Studiengang „Editions- und Dokumentwissenschaften“ vollständig abgebildet und ist in Deutschland einmalig. Hinzu kommen schließlich noch elementare juristische Kenntnisse.

Damit bieten wir Ihnen eine Fortsetzung eines typischerweise grundständigen philologischen Studiums in vier verschiedenen Kompetenzbereichen an zur Erweiterung oder Neuanlage Ihrer:
1. editionsphilologischen Kernkompetenzen,
2. dokumenttheoretischen und medientechnologischen Kompetenzen,
3. mediengestalterischen und schließlich
4. medienrechtlichen Kompetenzen.

Auf einem für alle obligatorischen philologischen Kernbereich (Pflicht) baut ein Profilbereich (Wahlpflicht) auf, der die Möglichkeit zur philologischen oder medientechnologischen Schwerpunktsetzung bietet.

Berufsfelder:
Wir vermitteln Schlüsselqualifikationen für alle professionell Texte und Dokumente verarbeitenden Berufe. Da der ganze Medien- und Kommunikationsbereich eine außerordentliche Nachfrage nach Fachspezialisten entwickelt, gibt es einen zunehmenden Bedarf an wissenschaftlich ausgebildeten Experten in Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft – insbesondere für Tätigkeiten in Verlagen, (Literatur-)Archiven, Bibliotheken, Museen, Redaktionen, Medienunternehmen und vielen Bereichen des Kulturmanagements. Zudem dient der Masterstudiengang „Editions- und Dokumentwissenschaft“ dazu, die Eingangsvoraussetzung für eine weiterführende wissenschaftliche Karriere mit dem Ziele der Promotion zu erwerben.


Zugangsvoraussetzung und Bewerbung:
Die formalen Zugangsvoraussetzungen für diesen Studiengang sind ein abgeschlossenes, mindestens sechssemestriges Hochschulstudium (180 ECTS) mit einem Bachelor-Abschluss, in dem mindestens eine Textwissenschaft erfolgreich studiert wurde im Umfang von mindestens 60 ECTS und einer Gesamtnote nicht schlechter als 2,5.
Ausnahmen sind möglich, bedürfen aber einer vorgängigen Genehmigung durch den zuständigen Prüfungsausschuss „Editions- und Dokumentwissenschaft“. An diesen richten Sie in jedem Falle Ihre schriftlich-postalische Bewerbung zu Händen von Prof. Dr. Wolfgang Lukas (Bergische Universität Wuppertal, Fachbereich A / Germanistik, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal) und parallel dazu online an das Studierendensekretariat ZSB (Bergische Universität Wuppertal, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal). Erforderliche Unterlagen: Bewerbungsschreiben, Tabellarischer Lebenslauf, Nachweis eines abgeschlossenen Hochschulstudiums (wie o. genannt).

Studienbeginn ist grundsätzlich das Wintersemester. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September.


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.edw.uni-wuppertal.de/
Bewerbungsschluss30.09.2010
PersonName: Lukas, Wolfgang [Prof. Dr.] 
Funktion: Fachsprecher (und Bereich Philologie) 
E-Mail: wlukas@uni-wuppertal.de 
Name: Schmidt, Karl, Heinrich [Prof. Dr.] 
Funktion: (Bereich Medientechnologie) 
E-Mail: karl-heinrich.schmidt@dmt.uni-wuppertal.de 
KontaktdatenName/Institution: Bergische Universität Wuppertal 
Strasse/Postfach: Gaußstr. 20 
Postleitzahl: 42119 
Stadt: Wuppertal 
Telefon: 0202-439-2151 / -2357 (Sekret.) 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeSemiotik (Text und Bild); Literaturwissenschaft; Computerphilologie; Editionstheorie; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/15197

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 26.07.2010 | Impressum | Intern