VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "5 Jahre Centrum für Postcolonial und Gender Studies Trier / Interdisziplinäres Kolloquium für (Post-) Doktorandinnen"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
Titel5 Jahre Centrum für Postcolonial und Gender Studies Trier / Interdisziplinäres Kolloquium für (Post-) Doktorandinnen
BeschreibungFeier zum fünfjährigen Jubiläum des CePoG
Donnerstag, 8.7.2010
5 Jahre Centrum für Postcolonial und Gender Studies
Universität Trier, Campus I, Raum: HS 6 (C Gebäude)


18.15 Uhr Begrüßung: Prof. Dr. Andrea Geier und Jun.-Prof. Dr. Alexandra Karentzos (CePoG Vorstand)
Grußworte des Präsidenten Prof. Dr. Peter Schwenkmezger und der Dekanin des FB II Prof. Dr. Hilaria Gössmann
18.30 Uhr Lesung: Thomas Meinecke mit anschließendem Gespräch mit Andrea Geier und Diskussion

Ab 20 Uhr Fest im Studierendenhaus mit Thomas Meinecke



Freitag, 9.7.2010
Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium des CePoG
Raum: B 211

9.15 Begrüßung – Andrea Geier

1. Repräsentationsstrategien / Repräsentationspraktiken
9.30-10.30 Uhr
Miriam Oesterreich (Heidelberg): Erdteilallegorien und ‚Bananenmädchen’ – Zu Repräsentation des ‚Exotischen’ in der frühen Bildwerbung (1880-1914)
Silke Hoklas (Rostock): Formen des Anderen in Fritz Langs „Metropolis“. Ein Film zwischen fremden Kulturen, ferner Vergangenheit und dem anderen Geschlecht

Kaffeepause


2. Selbstpositionierungen / Handlungsmacht
10.45-12.15 Uhr
Susann Lewerenz (Hamburg): Kolonialrevisionismus und schwarze Handlungsmacht im Nationalsozialismus – eine geschlechtergeschichtliche Perspektive
Frauke Scheffler (Köln): Race-, Gender- und Körperdiskurse in Reiseberichten von Amerikanerinnen in den Philippinen, 1900-1914)
Anna Bessler (Freie Universität Berlin): Alteritätskonzepte in den Identitätskonstruktionen mexikanischer Künstlerinnen zwischen 1920 und 1950

Mittagspause

3. Männlichkeit / Weiblichkeit
13.15-14.45 Uhr
Christian C. Weisgerber (Trier): Der weinende Mann in der Momotarô-Fabula – Männliche Tränenausbrüche in ausgewählten japanischen Comics (manga)
Dr. Anne Uhrmacher (Trier): Die historische Hexenverfolgung als Wissen der Literatur am Beispiel Goethes „Faust“
Dr. Andrea Horváth (Debrecen /Katholische Universität Löwen): „Übergänge von drinnen nach draußen“. Gender und Ethnizität in Barbara Frischmuths „Vergiss Ägypten“

Kaffeepause

4. Raumkonzepte / Identitätskonstruktionen
15.00-16.00 Uhr
Jens F. Heiderich (Trier): Körper am Rande, Texte in Bewegung. ‚Queere’ Raumkonzeptionen im Werk Hubert Fichtes
Anna Linetsky (Trier): Reinventing or „Imagining a Homeland“? The Idea of Israel in Contemporary British and Canadian Jewish Writing

16.00 Uhr Vorbesprechung der Publikation und Verabschiedung

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.uni-trier.de/cepog
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTrier
Beginn08.07.2010
Ende09.07.2010
PersonName: Müller-Adams, Elisa [Dr.] 
Funktion: Koordinationsstelle CePoG 
E-Mail: cepog@uni-trier.de 
KontaktdatenName/Institution: Centrum für Postcolonial und Gender Studies 
Postleitzahl: 54286 
Stadt: Trier 
Telefon: +49 (0)651 201 2121 
E-Mail: cepog@uni-trier.de 
Internetadresse: www.uni-trier.de/cepog 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeGenderforschung; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Zusätzliches SuchwortPostcolonial Studies
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/14897

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.07.2010 | Impressum | Intern