VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "33. Jahrestagung der Lichtenberg-Gesellschaft"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel33. Jahrestagung der Lichtenberg-Gesellschaft
BeschreibungAnkündigung der Jahrestagung der Lichtenberg-Gesellschaft 2010

Die 33. Jahrestagung der Lichtenberg-Gesellschaft findet vom 2. Juli bis 4. Juli 2010 unter dem Motto: Vom "Mechanischen in uns", den "Triebfedern unserer Handlungen" und dem "Räderwerk" der Welt – Lichtenberg und das Maschinenmodell im Zeitalter der Aufklärung, im Scheunensaal der Hammermühle in Ober-Ramstadt statt.


Programm:

Freitag, 2. Juli 2010

14.30 Rudolf Drux, Köln: Begrüßung

14.45 bis 15.45
Rudolf Drux, Köln: W. v. Kempelens
„Sprechmaschine“ nebst Schachautomat. Musterstücke für einen interdisziplinären Zugang zur Spätaufklärung

15.45 bis 16.15 Pause

16.15 bis 17.00
Helmut Dressler, Darmstadt:
„Wenn die Seele einfach ist, wozu der Bau des Gehirns so fein?” Von der Ketzerei zur Selbstverständlichkeit - vier Stationen der »„Menschmaschine”

17.15 bis 18.00
Bettina Faber, Venedig: „Geistiges Vergnügen befördert das Wohl der Maschine ...” - Schiller über das Verhältnis des Menschen zu seiner „thierischen Natur“

18.00 Empfang der Stadt Ober-Ramstadt im Rathaus
Begrüßung durch den stellv. Bürgermeister
Karl-Erwin Vierheller


Samstag, 3. Juli 2010
9.30 bis 10.15
Hans Esselborn, Köln: Der Albtraum der Leblosigkeit und Fremdbestimmtheit. Motiv und Metapher der Maschine bei Jean Paul

10.30 bis 11.30
Joachim Kalka, Stuttgart: „Das Unterirdische geht so natürlich zu wie das Überirdische“ (Goethe). Aus der Geschichte der Geheimgesellschaften um 1800

11.45 bis 12.30 Mitgliederversammlung

12.30 bis 14.15 Pause

14.15 bis 15.15
Stephan Kempe, Dieburg: Die ersten Höhlenbeschreibungen von Frauen: Lady Craven (1786) und Johanna Schopenhauer (1803)

15.30 Gelegenheit zum Besuch der Ausstellungen im Museum

19.00 Scheunenfest in der Hammermühle
(Für das Warme Büfett wird um vorherige Anmeldung gebeten)


Sonntag, 4. Juli 2010
9.30 bis 10.30
Christoph Heyl, Frankfurt/Berlin: „Wenn die Menschen plötzlich tugendhaft würden, so müßten viele Tausende verhungern“: Kriminalität in London zur Zeit Lichtenbergs

10.30 bis 11.00 Pause

11.00 bis 12.00
Eva Willms, Göttingen / Ulrich Joost, Ober-Ramstadt: Lichtenbergs London


Im Anschluss an die Vorträge gibt es Gelegenheit zur Diskussion. – Mehrere Kaffeepausen erlauben, wie gewohnt, den Besuch des ‚Tagungsbüros’ mit
Büchertisch. Hier können neue und alte Mitglieder das Jahrbuch abholen oder rückständige Beiträge leisten.
Alle Veranstaltungen sind öffentlich.

Anmeldungen und Rückfragen richten Sie bitte an den
Geschäftsführer der Lichtenberg-Gesellschaft e.V.
Klaus Hübner, Gartenstr. 1, 37073 Göttingen,
Tel. 0551/4886542
info@lichtenberg-gesellschaft.de
www.lichtenberg-gesellschaft.de


Weitere Informationen finden Sie auf dem Internet-Auftritt der Lichtenberg-Gesellschaft:
http://www.lichtenberg-gesellschaft.de/gesellschaft/ges_aktuell.html#2010


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.lichtenberg-gesellschaft.de/pdf/JT-Programm%202010.pdf
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortOber-Ramstadt
Beginn02.07.2010
Ende04.07.2010
KontaktdatenName/Institution: Lichtenberg-Gesellschaft, Klaus Hübner (Geschäftsführer) 
Strasse/Postfach: Gartenstr. 1 
Postleitzahl: 37073  
Stadt: Göttingen 
Telefon: 49 (0)551/4886542 
E-Mail: E-Mail: huebner48[et]gmx.de 
Internetadresse: http://www.lichtenberg-gesellschaft.de/gesellschaft/ges_vorst.html 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/14847

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.07.2010 | Impressum | Intern