VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830) "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830)
BeschreibungKleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830)

Gleimhaus Halberstadt, 3. bis 5. Juni 2010


DONNERSTAG, 3. JUNI 2010, Anreise bis mittags (ggf. Bibliotheksführung)

14.30 Uhr: Tagungsbeginn/Begrüßung (Ute Pott)


Sektion 1: Anthropologische Lebensphilosophie und ihre Prosaformen (Moderation: Car-sten Zelle)

1500 Robert Leventhal (Williamsburg, USA): Ästhetische Dimensionen der psychologischen Fallgeschichte 1780–1800 am Beispiel von Marcus Herz
1545 Marina Mertens (Bochum): Literarische Darstellungsformen anthropologischen Wissens in Schillers historischen Schriften

1630-1700 Kaffeepause

1700 Stefanie Buchenau (Paris): Der medizinische Aphorismus in Platners Anthropologie für Ärzte und Weltweise
1745 Sorina Becheru (Bochum): Wenn der Mensch dem Menschen vom Menschen er-zählt. Individualisiertes Erzählen in J. W. Goethes Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten


2000 Öffentlicher Abendvortrag, Begrüßung: Ute Pott
Daniel Wilson (London): „Meister der Schalkheit“: Goethe und die griechische Liebe. Zur Subjektbildung im männlichen „Geliebten“



FREITAG, 4. JUNI 2010

Sektion 2: Literarische Formen anthropologischer Fachprosa (Moderation: Alexander Košenina)

830 Katrin Bojarzin (Bochum): „Die Leser wissen nun, wovon wir uns mit ihnen unterhalten wollen, nemlich von dem Menschen.“ Avisiertes anthropologisches Erzählen in S. G. Langes und G. F. Meiers Moralischer Wochenschrift Der Mensch (1751–1756)
915 Tanja van Hoorn (Hannover): Stellers Seebär. Ein Anhang zur Experimental-Seelenlehre (1756)


10-1030 Kaffeepause

1030 Wolfgang Riedel (Würzburg): Exempelerzählungen von Jacob Friedrich Abel
1115 Bettina Wahrig (Braunschweig): Sporadische Erfahrung, nachhaltige Lehren: Subjekte in medizinischen und pharmazeutischen Kurzberichten
1200 Susanne Kord (University College London): Die „typische“ Giftmischerin: Juristische Erzählungen auf der Suche nach dem Motiv, 1828–?

1245-15 Mittagspause (Möglichkeit zur Domführung)


Sektion 3: Kleine literarische Formen anthropologischer Kurzprosa (Moderation: Ute Pott)

1500 Ingo Breuer (Köln): Barocke Vorgeschichte(n). Menschenkunde in Erzählungen des 17. Jahrhunderts
1545 Jörg Paulus (Braunschweig): Psychologie des alltäglichen und des verzauberten Menschen: Prosaformen bei Carl August Musäus

1630-1700 Kaffeepause

1700 Andreas Beck (Bochum): Jenseits sozialpoetisch-anthropologischen Erzählens. Wilhelm Hauffs Scheikh von Alessandria (1826)
1745 Ritchie Robertson (Oxford): Wielands Hexameron von Rosenhain und die Anfänge der deutschen Novellistik


SAMSTAG, 5. JUNI 2010

Sektion 4: Moralistisches und anthropologisches Erzählen (Moderation: Ritchie Robertson)

900 Anett Lütteken (Bern): Antike Tugend in empfindsamem Gewand – Formen und Funktionen der Charakterbilder im Werk von Christian August Clodius
945 Gunhild Berg (Konstanz): Johann Georg Lorenz Brackebuschs Tagebuch des Men-schenbeobachters. Die moralische Erzählung als fiktives Protokoll empirischer Anthropologie

1030-1100 Kaffeepause

1100 Élisabeth Décultot (Paris/Berlin): Poetologie der Psyche (Sulzer)
1145 Jutta Heinz (Jena): Die Geburt des anthropologisch-realistischen Erzählens aus dem Geist der Satire – Wezels Weg als Autor

1230 Zusammenfassung und Perspektiven

ab 1300 abschließendes gemeinsames Mittagessen
(anschließend Abreise bzw. fakultatives Tourismusprogramm für Weitgereiste)


Weitere Auskünfte erteilen die Organisatoren:

Prof. Dr. Alexander Košenina (Deutsches Seminar, Leibniz-Universität Hannover, alexander.kosenina@germanistik.uni-hannover.de)
Dr. Ute Pott (Gleimhaus Halberstadt, gleimhaus.pott@halberstadt.de)
Prof. Dr. Carsten Zelle (Germanistisches Institut, Ruhr-Universität Bochum, carsten.zelle@ruhr-uni-bochum.de)




Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHalberstadt
Beginn03.06.2010
Ende05.06.2010
PersonName: Alexander Košenina 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: alexander.kosenina@germanistik.uni-hannover.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.03 Epik; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.05 Weitere Formen; 13.00.00 Goethezeit > 13.12.00 Gattungen und Formen > 13.12.03 Epik; 13.00.00 Goethezeit > 13.12.00 Gattungen und Formen > 13.12.05 Weitere Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/14168

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 17.05.2010 | Impressum | Intern