VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "2 Stellen als Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) mit überwiegender Tätigkeit in der Lehre"
RessourcentypStellenangebote
Titel2 Stellen als Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) mit überwiegender Tätigkeit in der Lehre
BeschreibungAm Germanistischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum 01. Oktober 2010 zwei Stellen einer / eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ Mitarbeiters

mit überwiegender Tätigkeit in der Lehre befristet zunächst für die Dauer eines Jahres. Eine Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses um ein weiteres Jahr ist nicht ausgeschlossen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt jeweils die Hälfte der einer / eines entsprechend Vollbeschäftigten, (zzt. 19,35 Stunden); für den Fall der Zusammenlegung der beiden hälftigen Stellen beträgt die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit 38,70 Stunden.

Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L,

(ehemals BAT II a). Die Lehrverpflichtung beinhaltet bei der hälftigen Arbeitszeit acht Lehrveranstaltungsstunden (LVS), bei Vollbeschäftigung sechzehn LVS.

Die Dienstobliegenheiten umfassen die Durchführung von Lehrveranstaltungen im Fach Ältere Deutsche Literatur bzw. Deutsche Sprachgeschichte im Umfang von acht bzw. sechzehn Lehrveranstaltungsstunden sowie die Mitwirkung an weiteren Institutsaufgaben.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Erwartet werden ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss im Fach Germanistik sowie akademische Lehrerfahrung. Erwünscht sind Spezialkenntnisse im Bereich der Älteren Deutschen Literatur und der Deutschen Sprachgeschichte vom Althochdeutschen bis zur Gegenwart, da insbesondere in diesen Feldern Lehrveranstaltungen im Bachelorcurriculum von der Stelleninhaberin/ dem Stelleninhaber angeboten werden müssen.

Die Universität ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Universität setzt sich für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen ein. Daher werden schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der durchgeführten Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse) sind bis zum

15. Mai 2010 zu richten an

Prof. Dr. Markus Hundt
Geschäftsführender Direktor des
Germanistischen Seminars der Christian- Albrechts- Universität zu Kiel,
Leibnizstr. 8,
24118 Kiel

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss15.05.2010
PersonName: Prof. Dr. Markus Hundt 
Funktion: Geschäftsführender Direktor 
E-Mail: hundt@germsem.uni-kiel.de 
KontaktdatenName/Institution: CAU zu Kiel/Germanistisches Seminar 
Strasse/Postfach: Leibnizstraße 8 
Postleitzahl: 24118 
Stadt: Kiel 
Telefon: 0431-8802316 
Fax: 0431-8804880 
E-Mail: hundt@germsem.uni-kiel.de 
Internetadresse: http://www.uni-kiel.de/stellen/extern/wiss/Auss_Hundt.htm 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Sprachgeschichte (Sprachwandel, Idg., Germ., Ahd., Mhd., Frühnhd.); Literaturwissenschaft; Literatur 700 - 1150; Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Literatur 1500 - 1580
Zusätzliches SuchwortÄltere Deutsche Literatur / deutsche Sprachgeschichte
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft; 02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl); 03.00.00 Literaturwissenschaft
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/14109

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.05.2010 | Impressum | Intern