VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "kultur.kreativ.wirtschaft - perspektiven.chancen.risiken - Wissenschaftliche Tagung zur Kultur- und Kreativwirtschaft"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titelkultur.kreativ.wirtschaft - perspektiven.chancen.risiken - Wissenschaftliche Tagung zur Kultur- und Kreativwirtschaft
Beschreibung17. bis 19. Juni 2010 in der Kulturstadt Weimar
Tagungsort: congress centrum neue weimarhalle

Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich zu einem wichtigen Thema in der politischen Debatte entwickelt.
Kulturwirtschaftsberichte zeigen die volkswirtschaftliche Bedeutung einer Branche, die noch vor einem Jahrzehnt als solche nicht bekannt war. Die Wirtschaftspolitik zählt auf die ökonomischen Wachstumsperspektiven der Unternehmen in den 11 Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft. Stadtplaner suchen die optimalen Bedingungen, um eine kreative Klasse anzusiedeln. Kommunalpolitiker hoffen auf die Belebung städtischer Areale durch die Umwandlung aufgelassener Industriebauten in Kultur- oder Kreativquartiere. Hochmobile Akademiker durchstreifen die Welt auf der Suche nach der schönsten Metropole. Und zwischen alldem steht der Künstler, dessen Künstlereigenschaft in diesen Prozessen wichtiger zu werden scheint als seine Kunstwerke.

Die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Studiengang, Kulturmanagement und das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie eröffnen mit der Tagung kultur.kreativ.wirtschaft - perspektiven.chancen.risiken eine Plattform für die Diskussion um die Kultur und Kreativwirtschaft. Aktuelle Forschungsergebnisse sollen aufzeigen, was in der bisherigen Debatte Wunsch und was Wirklichkeit ist. Der Politik wird damit zugleich ein Orientierungsrahmen für Steuerungs- und Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet.


Do. 17. Juni 2010 - 17.00 Uhr
1. Eröffnung der Tagung durch Steffen Höhne, Leiter des Studiengangs Kulturmanagement an der HfM FRANZ LISZT Weimar
2. Grußwort des Weimarer Oberbürgermeisters Stefan Wolf
3. Grundsatzrede des Thüringer Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Technologie, Matthias Machnig, zur Kreativwirtschaft in Thüringen
4. Christoph Weckerle (Zürich): Kreativwirtschaft zwischen Branchengliederung und creative economy
5. Podiumsdiskussion: Die Kreative Klasse – Zukunftshoffnung oder Sorgenkinder

Fr. 18. Juni 2010 - 9.30 Uhr
1. Steffen Höhne (Weimar): Kultur- und Kreativwirtschaft – Konzepte und Diskurse
2. Sven Pinkert (Jena): Das Konzept der Kreativwirtschaft in Volkswirtschaftlicher Perspektive
3. Christoph Backes (Bremen): Was bringen Kreativwirtschaftsberichte
4. Frank Eckardt (Weimar): Creative Quarter: Internationale Erfahrungen mit einem neuen Konzept der Stadtentwicklung Mittagspause- Stadtführungen / Besichtigungen
5. Monika Mokre (Wien): Standortfaktor Kreativität: Probleme des kreativwirtschaftlichen Clusterings
6. Rolf Sternberg (Hannover): Erschaffung kreativer Städte und Regionen
7. Oliver Frey (Wien): Die amalgame Stadt
8. Denis Eckert (Toulouse): Not So Mobile Creative Class
anschließend: Abendempfang

Sa 19. Juni 2010 - 9.30 Uhr
1. Herbert Grüner (Berlin): Wenn Künstler Unternehmer werden (sollen)
2. Peter Schmidt (Bremen): Regionalökonomische Effekte von Kulturinstitutionen und Ausstellungsprojekten
3. Ralf Philipp Ziegler (Offenbach): Wo bleibt der Künstler in der Kreativwirtschaft
Mittagsbuffet, Ausklang, Führungen der Klassikstiftung, HAAB, Goethehaus

Der Tagungsbeitrag in Höhe von 95 Euro umfasst neben den Zugang zur Tagung und zum Abendempfang die Tagungsunterlagen, die Versorgung mit Speisen und Getränken während der Tagungszeit und eine Stadtführung. Zudem besteht im Rahmen eines begrenzten Kontingents die Möglichkeit zu besonderen Führungen durch den Historischen Saal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und das Goethehaus.

Verbindliche Anmeldungen sind ab sofort möglich. Für mehr Informationen, den Tagungsablauf und die Anmeldeunterlagen genügt eine kurze Email an tagung@weimar-kreativ.de.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.weimar-kreativ.de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWeimar
Anmeldeschluss20.05.2010
Beginn17.06.2010
Ende19.06.2010
KontaktdatenName/Institution: Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar, Studiengang Kulturmanagement 
Strasse/Postfach: Postfach 2552 
Postleitzahl: 99406 
Stadt: Weimar 
Telefon: 03643-555128 
Fax: 03643-555130 
E-Mail: tagung@weimar-kreativ.de 
Internetadresse: http://www.weimar-kreativ.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeMedien- u. Kommunikationstheorie
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/13915

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.05.2010 | Impressum | Intern