VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "„In tiefster Devotion ersterbe ich …“. Briefkultur der Aufklärung. Vortragsreihe des IZEA im SoSe 2010"
RessourcentypVortragsreihen
Titel„In tiefster Devotion ersterbe ich …“. Briefkultur der Aufklärung. Vortragsreihe des IZEA im SoSe 2010
Beschreibung„In tiefster Devotion ersterbe ich …“. Briefkultur der Aufklärung. Vortragsreihe des IZEA im SoSe 2010

Zu Recht gilt die Aufklärung als ‚Epoche des Briefes’. Über das Medium Brief konstituiert sich die Aufklärungsgesellschaft, und zwar sowohl im nationalen als auch im europäischen Rahmen. Dabei dient der Brief nicht nur als (gelehrtes) Verständigungsmedium über politische, soziale, literarisch-kulturelle und wissenschaftliche Fragen, sondern er bildet gleichzeitig zentrale Umbildungsprozesse der Aufklärung ab. Im Brief, nach Gellert die „freye Nachahmung des guten Gesprächs“ und, mit Gottsched, intime Rede „von denjenigen Angelegenheiten, die [einem] am Herzen liegen“ inszeniert man sich als Gemeinschaft freier und gleicher Individuen. Hier soll kein überkommenes Regelwerk herrschen, sondern allein die unbehinderte ‚Herzensergießung’. Die neue Freiheit des Ausdrucks, wie sie vor allem die empfindsame Brieflehre postuliert, bringt jedoch im Laufe der Entwicklung neue Zwänge hervor: Ein komplexes Reglement dessen entsteht, was gefühlt, gedacht, gesagt und geschrieben werden darf. Die kleine Vortragsreihe des IZEA spürt wesentlichen Stationen der Genese des Briefes der europäischen Aufklärung als zentraler Gattung gelehrter Kommunikation wie als Medium der Durchsetzung neuer Denk- und Verhaltensmuster nach.
Im Rahmen der Vortragsreihe findet eine Vitrinenausstellung mit Quellenbeständen der Bibliothek des IZEA statt. Außerdem zeigen wir eine Auswahl von Originalbriefen aus dem Verlagsarchiv Gebauer-Schwetschke (Halle) mit Briefen u.a. von Gleim, Lessing, Schnabel und Chodowiecki.
Wiss. Leitung: Dr. Erdmut Jost. Die Vorträge finden jeweils um 18 Uhr s.t. im IZEA, Christian-Thomasius-Zimmer, statt.

PROGRAMM

28.04.10 Eröffnung der Reihe mit Vortrag von Dr. Robert Vellusig (Graz): Wie das Herz sprechen lernt, wenn es zu schreiben beginnt. Briefkultur und Lebenskunst

19.05.10 Dr. Roman Lach (Berlin): Die Rückseite der Natürlichkeit. Böse, infame und gestelzte Briefe

02.06.10 Dr. Frank Grunert (IZEA): Kluge Episteln. Zum Briefwechsel von Christian Thomasius

16.06.09 Dr. Erdmut Jost (IZEA): Eintrittskarte nach Europa: Der Empfehlungsbrief

30.06.10 Jun.-Prof. Dr. Iwan-M. D’Aprile (Potsdam): Politische Netzwerke der Spätaufklärung: Friedrich Buchholz’ Korrespondenz

07.07.10 Prof. Dr. Antony McKenna (Saint Étienne): La correspondance de Pierre Bayle: du manuscrit à l'édition électronique


Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA), Christian-Thomasius-Zimmer

Kontakt:
Dr. Erdmut Jost
E-mail: erdmut.jost@izea.uni-halle.de
Web: http://www.izea.uni-halle.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortHalle
Beginn28.04.2010
Ende07.07.2010
PersonName: Dr. Erdmut Jost 
Funktion: Wiss. Assistentin des Geschäftsführenden Direktors / Wiss. Leitung der Reihe 
E-Mail: erdmut.jost@izea.uni-halle.de 
KontaktdatenName/Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung 
Strasse/Postfach: Franckeplatz 1, Haus 54 
Postleitzahl: 06110  
Stadt: Halle (Saale) 
Telefon: 0345-5521781 
Fax: 0345-5527252 
E-Mail: izea@izea.uni-halle.de 
Internetadresse: http://www.izea.uni-halle.de 
LandDeutschland
SchlüsselbegriffeEditionstheorie; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur- u. Kulturgeschichte; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.05.00 Editorik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.15.00 Literatur und Medien; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.16.00 Literarisches Leben; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.07.00 Literarisches Leben; 11.00.00 17. Jahrhundert > 11.10.00 Gattungen und Formen > 11.10.05 Weitere Formen; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.06.00 Literarisches Leben; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.11.00 Gattungen und Formen > 12.11.05 Weitere Formen; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.06.00 Literarisches Leben; 13.00.00 Goethezeit > 13.12.00 Gattungen und Formen > 13.12.05 Weitere Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/13708

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 28.04.2010 | Impressum | Intern