VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs (GK 1242 - Universität Rostock/Hochschule für Musik und Theater Rostock)"
RessourcentypGraduiertenkollegs
TitelKulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs (GK 1242 - Universität Rostock/Hochschule für Musik und Theater Rostock)
Beschreibung"Hauptanliegen des Graduiertenkollegs 'Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs' ist es, die empirische Erforschung von Phänomenen des Kulturkontakts mit Reflexionen über Entwicklungen in den wissenschaftlichen Diskursen zur Beschreibung und Analyse von Kulturkontakten zu verbinden. Diese Verknüpfung praktischer Forschung und theoretischer Überlegungen soll einen interdisziplinären Dialog über die wissenschaftshistorischen und wissenschaftstheoretischen Bedingungen unserer Erforschung von Kulturkontakten ermöglichen sowie innovative methodische Ansätze für die Beschreibung von Kulturkontakten disziplinübergreifend entwickeln und vermitteln. Hintergrund und aktueller Anlass dieser zentralen Forschungsidee bildet ein gegenwärtiger Wandel in der Analyse und Interpretation von Kulturkontakten, der sich in unterschiedlicher Form in den verschiedensten Disziplinen manifestiert. Während ein z.T. vom Strukturalismus geprägtes, jedoch in Wirklichkeit auf archaische Vorstellungen von kultureller Differenz zurückgehendes dualistisches Wissenschaftsparadigma, das von Kulturen im Sinne von binären Oppositionen und unvereinbaren fundamentalen Gegensätzen spricht, in der populärwissenschaftlichen Forschung und im öffentlichen Diskurs weiterhin virulent ist, hat der internationale akademische Diskurs der letzten zwei bis drei Jahrzehnte eine deutliche Hinwendung zu komplexeren und dialogischeren Erklärungsmustern für das Phänomen "Kulturkontakt" vollzogen. Die im Rahmen des beantragten Graduiertenkollegs vorgesehenen Dissertationsprojekte sollen diese wichtige Transformation anhand ausgesuchter Beispiele – von der bildlichen Darstellung kultureller Differenz in der Antike und ihrer wissenschaftlichen Rezeption bis zum Stellenwert hybrider Mischformen in der Musik und Musikgeschichte; von der wissenschaftshistorischen Einschätzung kulturellen Zusammenlebens und dessen schriftlicher Kodifizierung im Mittelalter bis zu den sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Folgen globaler Migrationen seit der Frühen Neuzeit – nachzeichnen und die internationale Forschung durch eine transdisziplinäre Koppelung von quellenbezogenem Studium einerseits und der Analyse wissenschaftlicher Diskurse andererseits vorantreiben."
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.gk-kulturkontakt.uni-rostock.de/
PersonName: Hock, Klaus [Prof. Dr.] 
Funktion: Sprecher 
E-Mail: klaus.hock@uni-rostock.de 
Name: Mackenthum, Gesa [Prof. Dr.] 
Funktion: Vizesprecherin 
E-Mail: gesa.mackenthun@uni-rostock.de 
Name: Zittlau, Andrea [M.A.] 
Funktion: Koordinatorin 
E-Mail: andrea.zittlau@uni-rostock.de 
KontaktdatenName/Institution: Graduiertenkolleg "Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs" an der Universität Rostock u. der Hochschule für Musik und Theater Rostock 
Strasse/Postfach: Schröderplatz 3-4 
Postleitzahl: 18057 
Stadt: Rostock 
Telefon: +49 (0)381 498 - 2557 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.03 Dichtung und Kunst; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.04 Dichtung und Musik; 06.00.00 Mittelalter > 06.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1370

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 18.08.2011 | Impressum | Intern