VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kunstfreiheit und Zensur in der Bundesrepublik (1949-2009)"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKunstfreiheit und Zensur in der Bundesrepublik (1949-2009)
BeschreibungKUNSTFREIHEIT UND ZENSUR IN DER BUNDESREPUBLIK (1949-2009) 16.-17. JULI 2010, TAGUNGSRAUM 2+3, DLA Marbach

Gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung

16. Juli 2010

09.00 Uhr Ulrich Raulff (Marbach) Begrüßung
York-Gothart Mix (Marburg) Einführende Thesen

Sektion I - Normenwandel: Zensurdiskurse
Peter Jelavich (Baltimore)
Zensurdiskurse im demokratischen Deutschland. Die Indizierungspraxis in der Weimarer Republik und in der Bundesrepublik

Ernst Fischer (Mainz)
Zensur- und Autordiskurse in Österreich und der Bundesrepublik Deutschland in der Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur

11.00 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Markus Joch (Frankfurt)
Dort die Genossen, hier die Quote? Jurek Becker zu Zensur in Ost und West.

Christian Eichner (Düsseldorf)
Medienfreiheit, Persönlichkeitsschutz, Zensur und demokratische Öffentlichkeit

13.00 Uhr Mittagspause, Lunch

14.00 Uhr Sektion II - Indizierungen: Formelle Zensur

Helmut Frielinghaus (Hamburg)
Günter Grass und die Zensur

Georg M. Oswald (München)
Kunstfreiheit als Phrase? Literaturverbote in der Bundesrepublik Deutschland

16.00 Uhr Kaffeepause

16.15 Uhr Josef Foschepoth (Freiburg)
Die Postzensur in der Bundesrepublik 1949-1989

18.00 Uhr Abendessen für die Referenten (Jägers Restaurant Schillerhöhe)

20.00 Uhr Heribert Prantl (München)
Medien, Märkte und Öffentlichkeit. Die besondere Natur der Waren Bildung und Information
Abendvortrag im Humboldt-Saal des DLA Marbach


17. Juli 2010

09.00 Uhr Sektion III – Tabuisierungen: Informelle Zensur

Thomas Anz (Marburg)
Literaturkritik und informelle Zensur

Andrea Geier (Trier)
Rainer Werner Fassbinders Stück „Der Müll, die Stadt und der Tod“ und die ‚Tabus‘ der 68er-Bewegung

11.00 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Eduard Beaucamp
Die Leipziger Schule und der deutsch-deutsche Bilderstreit nach 1989

Helmuth Kiesel (Heidelberg)
Martin Walsers Roman „Tod eines Kritikers“ und die informelle Zensur

13.00 Uhr Mittagspause, Lunch für die Referenten (Jägers Restaurant Schillerhöhe)

14.00 Uhr Sektion IV – Uniformität? Markt und Zensur

14.15 Uhr York-Gothart Mix (Marburg)
Quantität statt Qualität oder wie quotenfixiert ist der Kulturbetrieb?

Dr. Judith Joos
Kontinuität im Neuanfang: Verlagspolitik in der Gründungsphase der Bundesrepublik am Beispiel der Britischen Zone

16.00 Uhr Kaffeepause

16.15 Uhr Joseph Jurt
Die Debatte um Bourdieus Kritik an der Qualität des Fernsehens, die informelle Zensur und die Ökonomie der Medienkultur


Kontakt

Dr. Marcel Lepper, Leiter des Forschungsreferats, Deutsches Literaturarchiv Marbach Birgit Wollgarten, Tagungsorganisation / Sekretariat Tel.: 07144 - 848 - 175
Stand: 22.03.2010
Fax.: 07144 - 848 - 179 E-Mail: forschung@dla-marbach.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMarbach
Beginn16.07.2010
Ende17.07.2010
PersonName: Lepper, Marcel [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: forschung@dla-marbach.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/13560

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.04.2010 | Impressum | Intern