VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Offenbarung und Episteme. Zur europäischen Wirkung Jakob Böhmes im 17. und 18. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelOffenbarung und Episteme. Zur europäischen Wirkung Jakob Böhmes im 17. und 18. Jahrhundert
BeschreibungOffenbarung und Episteme
Zur europäischen Wirkung Jakob Böhmes im 17. und 18. Jahrhundert

Veranstalter:
Prof. Dr. Friedrich Vollhardt (München)
Prof. Dr. Wilhelm Kühlmann (Heidelberg)
Interregionale Arbeitsstelle für die Erforschung der Frühen Neuzeit

21. - 24. April 2010, Kardinal Wendel-Haus München

In der 'New History of German Literature' (2004) wird in einem eigenen Kapitel Jakob Böhme porträtiert, "who came to produce a body of work of enormous intellectual abundance and impressive eccentricity [...]. The influence his work exercised in both longevity and breadth is amazing." Hier wie in vergleichbaren Handbuchartikeln wird neben den Schriften des Autors, die viele Disziplinen berühren (Literatur-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte, Theologie, Philosophie), stets auch die gesamteuropäische Bedeutung erwähnt, und dies nicht ohne Grund: Es handelt sich um eine unabsehbare Wirkung, die vom 17. Jahrhundert bis weit in das 20. Jahrhundert reicht. Der erste Abschnitt dieser Rezeptionsgeschichte umfaßt den Zeitraum zwischen 1620 und 1790; er soll im Rahmen dieser interdisziplinären und internationalen Tagung erstmals auf breiter Grundlage untersucht und dargestellt werden. Dabei wird es einerseits um eine Bilanzierung und Standortbestimmung der verschiedenen wissenschaftlichen Ansätze gehen, und andererseits – in Verbindung mit Projekten des Münchener SFB 573 – um Überlegungen, welche die gesamte Epoche übergreifen und Leitlinien einer künftigen Forschung zur religiösen Pluralisierung und Dissidenz in der Frühen Neuzeit explorieren.

Programm

Mittwoch, 21. April (Veranstaltungsort: Center for Advanced Studies München)

17.00:
Begrüßung und Eröffnung: Friedrich Vollhardt

17.15-18.15:
Öffentlicher Abendvortrag
Ferdinand van Ingen (Amsterdam): Das neue Weltraumbild und die Vorstellung vom Wohnort Gottes bei Valentin Weigel und Jakob Böhme

Pause

18.45-19.45:
Öffentlicher Abendvortrag
Wilhelm Kühlmann (Heidelberg): Vernunftdiktatur und Sprachdiktatur: Böhme bei Gottsched und Adelung


Donnerstag, 22. April (Veranstaltungsort: Kardinal Wendel-Haus)

9.00-9.45:
Sektion 1:
Sibylle Rusterholz (Boll / CH): Jakob Böhme im Licht seiner Gegner und Anhänger. Die zentralen Argumente der Streitschriften von ihren Anfängen zu Lebzeiten Böhmes bis zum Ende des 17. Jahrhunderts
Sektion 2:
Joachim Telle (Heidelberg/Freiburg): Jakob Böhme unter deutschen Alchemikern der frühen Neuzeit

9.45-10.30:
Sektion 1:
Bo Andersson (Uppsala): Jakob Böhmes polemischer Konflikt mit Gregorius Richter
Sektion 2:
Harald Haferland (Osnabrück): Spekulative Alchemie bei Jakob Böhme und Quirinus Kuhlmann

Kaffeepause

11.00-11.45:
Sektion 1:
Leigh Penman (Oxford): "... zugleich Böhmes Bildnis und Schüler". Towards the Life of Balthasar Walther: Alchemist, Kabbalist and Wandering Paracelsian Physician
Sektion 2:
Christoph Bultmann (Erfurt): Kuhlmann. Untersuchung seines 'Davidisierens' und 'Böhmisierens' auf ihren biblisch-theologischen Charakter

11.45-12.30:
Sektion 1:
Flavio Cuniberto (Perugia): Die rätselhafte Figur Balthasar Walthers im Rahmen der ersten Böhme-Rezeption
Sektion 2:
Cornelia Rémi (München): Böhme-Rezeption in der Lyrik des 17. Jahrhunderts

Mittagspause

14.00-14.45:
Sektion 1:
Jost Eickmeyer (Heidelberg): Ein Politiker als Böhmist: Johannes Angelius Werdenhagens Psychologia vera Jacobi B[öhmii] T[eutonici]. Amsterdam 1632 (dt. 1650)
Sektion 2:
Rosmarie Zeller (Basel): Böhme-Rezeption am Hof von Sulzbach

14.45-15.30:
Sektion 1:
Hanspeter Marti (Engi / CH): Das Bild Jakob Böhmes im Unterricht Hoher Schulen deutschsprachiger Länder (1670-1740)
Sektion 2:
Theodor Harmsen (Amsterdam): The Reception of Jakob Böhme's Theosophy in the Geheime Figuren der Rosenkreuzer (Secret Symbols of the Rosicrucians). The Importance of A.W. van Beyerland's Amsterdam Network

Kaffeepause

16.00-16.45:
Sektion 1:
Jan Mohr (München): Die Rezeption Jakob Böhmes im Kreis um Abraham von Franckenberg. Mit einem Blick auf Raphael oder Arzt-Engel (1639)
Sektion 2:
Burkhard Dohm (Marburg): Böhme-Rezeption in England und deren Rückwirkung auf den frühen deutschen Pietismus: Jane Lead und das Ehepaar Petersen

16.45-17.30:
Sektion 1:
Hermann Wiegand (Heidelberg/Mannheim): Zur Böhme-Rezeption bei Johann Theodor von Tschech
Sektion 2:
Carlos Gilly (Amsterdam): Die frühe Rezeption der Böhme-Schriften in Deutschland


Freitag, 23. April (Veranstaltungsort: Kardinal Wendel-Haus)

9.00-9.45:
Sektion 1:
Martin Mulsow (Erfurt): Böhme-Rezeption bei Abraham Hinckelmann
Sektion 2:
Friedrich Vollhardt (München): Das Böhme-Bild der Orthodoxie: Daniel Colberg

9.45-10.30:
Sektion 1:
Eric Achermann (Münster): Böhme und die Cambridger Neuplatoniker
Sektion 2:
Roland Pietsch (Frechen): Der Einfluß Jakob Böhmes auf Johann Georg Gichtel

Kaffeepause

11.00-11.45:
Sektion 1:
Ralph Häfner (Tübingen): Die Evidenz der mystischen Schau. Pierre Poirets Aufnahme Jakob Böhmes im Kontext der 'Querelle du pur amour'
Sektion 2:
Wilhelm Schmidt-Biggemann (Berlin): Böhme bei Gottfried Arnold

11.45-12.30:
Sektion 1:
Thomas Leinkauf (Münster): Leibniz und Böhme
Sektion 2:
Lucinda Martin (Hamburg/Halle): Die Rezeption von Jakob Böhmes Sophialehre bei pietistischen Frauen

Mittagspause

14.00-14.45:
Sektion 1:
Friedemann Stengel (Halle): Theosophie in der Aufklärung: Friedrich Christoph Oetinger
Sektion 2:
Cecilia Muratori (München): "Tanta verborum confusione". Die Rezeption von Franckenbergs Bericht durch Arnold und Mosheim

14.45-15.30:
Sektion 1:
Wolfgang Riedel (Würzburg): Theosophie des Julius. Ein Schülertext am Übergang zwischen hermetischer Tradition und Idealismus
Sektion 2:
Walter Sparn (Erlangen): "...quid habendum de secta Jacobi Böhmen?" Die Unsicherheit der lutherischen Orthodoxie gegenüber der 'enthusiastischen' Theosophie

Kaffeepause

16.00-16.45:
Sektion 1:
Anselm Steiger (Hamburg): Friedrich Brecklings Stellung zu Böhme im Anti-Calovius
Sektion 2:
Kristine Hannak (Halle): Streitbare Irenik: Zur Reflexion des Religionsstreits bei Jakob Böhme und Johann Conrad Dippel

16.45-17.30:
Sektion 1:
Nigel Smith (Princeton): Jakob Böhme and the English Revolution
Sektion 2:
Martin Schmeisser (München): Böhme in Frankreich. Louis Claude de Saint-Martin und die Gegenaufklärung


Samstag, 24. April (Veranstaltungsort: Kardinal Wendel-Haus)

9.00-9.45:
Sektion 1:
Frank Grunert (Halle): Die Böhme-Dissertation von Christian Thomasius im Kontext
Sektion 2:
Gideon Stiening (München): Böhme und Wolff

9.45-10.30:
Sektion 1:
Günther Bonheim (Wüstenrot): Die große "Reinigung" vom "gemeinen Geiste". Zu den Umständen der Entstehung der dritten Böhme-Gesamtausgabe 1730/31
Sektion 2:
Dirk Werle (Leipzig): Die Böhme-Rezeption in der Enzyklopädik, Philosophie- und Literärgeschichtsschreibung

Kaffeepause

11.00-11.45:
Sektion 1:
Jürgen Kaufmann (Heidelberg): Böhme und die Anfänge der Naturphilosophie im 18. Jahrhundert
Sektion 2:
Christoph Geissmar-Brandi (Hamburg/Berlin): Die Illustrationen der Jakob Böhme-Ausgaben bis 1682 und einige Vorbilder

11.45-12.30:
Sektion 1:
Hanns Peter Neumann (Halle): Rezeption, Kritik und Transformation des Böhmismus im Leibniz-Wolffianismus des 18. Jahrhunderts
Sektion 2:
Albert Meier (Kiel): Böhme-Spuren bei Karl Philipp Moritz




Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortMünchen
Beginn21.04.2010
Ende24.04.2010
PersonName: Ammon, Frieder von [Dr.] 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: frieder.vonammon@gmx.net 
KontaktdatenName/Institution: Ludwig Maximilians-Universität München, Institut für Deutsche Philologie  
Strasse/Postfach: Schellingstraße 3 
Postleitzahl: 80799 
Stadt: München 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/13527

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.04.2010 | Impressum | Intern