VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Rhetorik und Sprachkunst bei Thomas Bernhard"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelRhetorik und Sprachkunst bei Thomas Bernhard
BeschreibungTagung Rhetorik und Sprachkunst bei Thomas Bernhard
26. bis 27. März 2010, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Veranstalter: Prof. Dr. Joachim Knape und Dr. Olaf Kramer
Veranstaltungsort: Kleiner Senat der Universität Tübingen, Neue Aula

Programm

Freitag, 26. März 2010

14.45 – 15.00 Uhr Begrüßung

15.00 – 16.00 Uhr Prof. Dr. Joachim Knape, Seminar für Allgemeine Rhetorik, Universität Tübingen
reden, dichten naturgemäß, reden

16.00 – 17.00 Uhr Prof. Dr. Anne Betten, Fachbereich Germanistik, Universität Salzburg, Österreich
Kerkerstrukturen. Thomas Bernhards syntaktische Mimesis

Pause

17.30 – 18.30 Uhr Dr. Stefan Krammer, Institut für Germanistik, Universität Wien, Österreich
Figurationen der Macht. Rhetorische Strategien in Thomas Bernhards Dramen

18.30 Uhr Abendessen, Restaurant Museum Tübingen

20.00 Uhr Zimmertheater Tübingen: Hermann Beil liest Thomas Bernhard:
Auslöschung. Ein Zerfall


Samstag, 27. März 2010

9.00 – 10.00 Uhr Prof. Dr. Bernhard Sorg, Institut für Germanistik, Bonn
Strategien der Unterwerfung im Spätwerk Thomas Bernhards

10.00 – 11.00 Uhr Prof. Dr. Hans Höller, Fachbereich Germanistik, Universität Salzburg, Österreich
Wie die Form der Sprache das Denken des Lesers ermöglicht. Der analytische Charakter der Bernhard-Sprache

Pause

11.30 – 12.15 Uhr Anne Ulrich
„aber ich bin kein Redner und ich kann überhaupt keine Rede halten“. Thomas Bernhard und die Epideiktik

12.15 - 13.00 Uhr Hagen Schick, Seminar für Allgemeine Rhetorik, Universität Tübingen
Schimpfen bis der Arzt kommt. Zur Rhetorik der Erregung in Gehen von Thomas Bernhard.

Mittagessen, Restaurant Museum, Tübingen

14.30 – 15.30 Uhr Dr. Manfred Mittermayer, Fachbereich Germanistik, Universität Salzburg, Österreich
Thomas Bernhards Bezichtigungsrhetorik – zwischen Zuspitzung und Selbstaufhebung

15.30 – 16.30 Uhr Dr. Olaf Kramer, Seminar für Allgemeine Rhetorik, Tübingen
Wahrheit als Lüge, Lüge als Wahrheit. Bernhards „Autobiographie“ als rhetorisch-strategisches Konstrukt

Pause

17.00 – 18.00 Uhr Dr. Eva Marquardt, Goethe Institut, New York, USA
Ist es ein Roman? Ist es eine Autobiographie? Thomas Bernhards Weg vom Erfinden zum Erinnern

18.00 Uhr Abschlussgespräch

19 Uhr Zimmertheater Tübingen: Krista Fleischmann:
Mit Bernhard auf Mallorca. Krista Fleischmann über den sprechenden und schreibenden Thomas Bernhard

21 Uhr Zimmertheater Tübingen: Thomas Bernhard: Meine Preise


URL: http://www.uni-tuebingen.de//uni/nas/projekte/Bernhard.pdf
Kontakt: Kramer, Olaf [Dr.] - olaf.kramer@uni-tuebingen.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortTübingen
Beginn26.03.2010
Ende27.03.2010
PersonName: Kramer, Olaf [Dr.] 
Funktion: Organisator 
E-Mail: olaf.kramer@uni-tuebingen.de 
KontaktdatenName/Institution: Seminar für Allgemeine Rhetorik 
Strasse/Postfach: Wilhelmstraße 50 
Postleitzahl: 72074 
Stadt: Tübingen 
Telefon: 07071/2974256 
Fax: 07071/294258 
Internetadresse: www.uni-tuebingen.de/rhetorik 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literatur nach 1945; Rhetorik; Stilistik
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.03.00 Germanistik; 17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.05.00 Österreich; 18.00.00 20. Jahrhundert (1945-1989) > 18.08.00 Gattungen und Formen
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/13136

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.04.2010 | Impressum | Intern