VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Spiel und Leidenschaft"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelSpiel und Leidenschaft
BeschreibungSpiel und Leidenschaft. Erste gemeinsame Tagung des Westafrikanischen Germanistenverbands (GAS) und des Südafrikanischen Germanistenverbands (SAGV)

Mit Unterstützung von: DAAD, Fritz Thyssen Stiftung und Goethe-Institut

„Spiel und Leidenschaft“ ist das Thema dieser Tagung. Da das Spiel und speziell der Sport in der Gesellschaft und in der Beziehung zwischen den Gesellschaften eine so tiefe Veränderung in ihrer Funktionsbestimmung und in ihrer medialen Inszenierung erlangt hat, erscheint es notwendig sich gerade in dem Jahr, wo die Fußballweltmeisterschaft zum ersten Mal auf dem afrikanischen Kontinent stattfindet, kritisch damit auseinanderzusetzen. Bei der Tagung soll es darum gehen, das Spiel als Grundform der menschlichen Tätigkeit, als politisches und ökonomisches Mittel, als Ort der Entladung aber auch der Zähmung von Leidenschaft, als Objekt der literarischen und medialen Darstellung, als Gegenstand leidenschaftlicher Auseinandersetzungen und als Thema im Fremdsprachenunterricht zu untersuchen.

Zwölf Germanisten aus Westafrika (aus Togo, Kamerun, Burkina Faso, Senegal, Benin und Elfenbeinküste), 6 aus Deutschland und 13 aus dem südlichen Afrika werden Vorträge zu diesem Thema halten. Eine ausführliche Beschreibung des Themas, das vorläufige Programm sowie eine Liste der Referate finden Sie auf der Webseite des SAGV unter www.sagv.org.za/tagungen.htm# Das endgültige Programm mit den Zeiten für die einzelnen Referate wird Ende Februar im Netz stehen.

Teilnahmegebühr (inklusive Mittagessen und Abendveranstaltung: R300 pro Tag (ermäßigt R275)

Anmeldeformular unter: www.sagv.org.za/tagungen.htm#


VORLÄUFIGES PROGRAMM

Sonntag, 14. März 2010
Anreisetag mit Abholdienst vom Cape Town International Airport
18.30 Anmeldung
Anschließend Umtrunk mit Buffet


Montag, 15. März 2010

08.15 Begrüßung mit Kaffee im Wallenberg Centre @ stias

08.45 Feierliche Eröffnung der Tagung
Der Präsident des SAGV, Dr. Rolf Annas
Der Präsident von GAS, Prof. Simo
Der Rektor der Universität Stellenbosch, Professor Russel Botman
Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Dieter Haller

09.30 – 10.30 Vorträge 1 und 2

10.30 – 11.00 Teepause

11.00 – 12.30 Vorträge 3 -5

12.30 – 14.00 Mittagessen

14.00 – 15.30 Vorträge 6 - 8

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 – 17.00 Vorträge 9 - 10

19.00 Empfang


Dienstag, 16. März 2010

08.30 – 10.30 Vorträge 11 - 14

10.30 – 11.00 Teepause

11.00 – 12.30 Vorträge 15 -17

12.30 – 14.00 Mittagessen

14.00 – 15.30 Vorträge 18 - 20

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 Autorenlesung: Lutz van Dijk


Mittwoch, 17. März 2010

08.30 – 10.30 Vorträge 21 - 24

10.30 – 11.00 Teepause

11.00 – 12.30 Vorträge 25 -27

12.30 – 14.00 Mittagessen

14.00 – 15.30 Vorträge 28 - 30

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 – 17.00 Abschlussgespräch


Donnerstag, 18. März 2010

ab 08.00 Abreise (Shuttle zum Flughafen)

Ausflug: Anmeldung unbedingt erforderlich


Freitag, 19. März 2010
Ausflug: Anmeldung unbedingt erforderlich


Sonnabend, 20. März 2010

ab 08.00 Abreise (Shuttle zum Flughafen)

Angenommene Beiträge
1. Akila Ahouli (Université de Lomé)
„Nichts, wenn man es überlegt, kann dazu verlocken, in einem Wettrennen der erste sein zu wollen.“ Zur Ambivalenz eines Wettsports in Franz Kafkas Erzählung Zum Nachdenken für Herrenreiter

2. Rolf Annas (Universität Stellenbosch, Südafrika)
Sport und Nationbuilding in Südafrika

3. Bruno Arich-Gerz (TU Darmstadt)
Reden wir über das Spiel. Ephemere Fußballereignisse und ihr Betexten in der Wissenschaft und aus der Reporterkabine

4. Vincent Atabavikpo (Université d’Abomey-Calavi, Benin)
Moderne und traditionelle Spiel- und Sportarten in westafrikanischer Literatur: Ein Abriss über atemberaubende Augenblicke des Zweikampfes in Things Fall Apart von Achebe und des Fußballspieles in Efuru von Nwapa

5. Julia Augart (Universität Stellenbosch, Südafrika)
„Vor dem Spiel ist nach dem Spiel.“ Fußball und Leidenschaft im deutschen Film

6. Jean-Claude Bationo (Université de Koudougou, Burkina Faso
Darstellung des Fußballs in der schwarzafrikanischen Literatur: Leidenschaft und Herausforderung.

7. Kathrin Buchmann (Université Ouagadougou, Burkina Faso)
E-Learning / Blended Learning im DaF-Unterricht an der Universität Ouagadougou, Burkina Faso

8. Amanda de Beer (Universität Stellenbosch, Südafrika)
Frauenfußball und Leidenschaft: Fußball als Spiel gegen die Unterdrückung der iranischen Frauen in Ayat Najafi und David Assmanns Dokumentarfilm Football Under Cover.

9. Ibrahima Diagne (Université Cheikh Anta Diop, Dakar, Senegal)
„1 zu 0, nach dreihundert Jahren Kolonialherrschaft!“ Fußball als Spielfeld postkolonialer Bezugs- und Identifikationsmuster

10. Mamadou Diop (Université Cheikh Anta Diop, Dakar, Senegal)
„Lamb“, das senegalesische Ringen. Spiel, Sport und Aufstiegsmöglichkeit

11. Isabel dos Santos (Universität Stellenbosch, Südafrika)
Frauen, Sport und Leidenschaft in den Zwischenkriegsjahren

12. Khadi Fall, Universität Cheikh Anta Diop
Spiel ohne Leidenschaft in Siegfried Lenz’ Roman „Fundbüro“

13. Serge Glitho (Université de Lomé, Togo)
Ist Sport Mord? Ödön von Horváths Sportmärchen

14. Joseph Gomsu (Universität Yaounde I, Cameroun)
Ein miss- (ge)lungener Strafstoss. Krankengeschichte, Kriminalgeschichte oder Fussballkrimi? Zu Peter Handkes Erzählung Die Angst des Tormanns beim Elfmeter

15. Michael Hofmann (Paderborn)
Fußball – Tor zur Welt? Literatur- und kulturwissenschaftliche Reflexionen, auch in postkolonialer Perspektive

16. Ulrike Kistner (University of South Africa, Pretoria)
Spiel nach Regeln, Spiel ohne Regel

17. Hans-Peter Klemme (Hannover)
„Wenn das alles ein Spiel ist, sind wir verloren. Wenn nicht – erst recht.“ Götterdämmerung und Moral in Juli Zehs Roman Spieltrieb

18. Leo Kreutzer (Hannover)
„Unsere Hoffnung richtet sich auf das Sportpublikum.“ Bertolt Brechts Vorstellungen von einer Erneuerung des Theaters durch „mehr guten Sport“

19. Carlotta von Maltzan (Universität Stellenbosch, Südafrika)
Zum (Fußball-) Spiel als Hoffnungsträger in Afrika

20. Matthias Middell (Leipzig)
Die DDR Sportler und die Nationalitätsfrage in den 70er Jahren

21. Stephan Mühr (University of Pretoria)
Nur ein Spiel? - Zur Modaldialektik der Spieltheorien für eine interkulturelle Hermeneutik

22. Béchié Paul N’guessan (Universität Abidjan, Elfenbeinküste)
Zwischen Fanatismus und Politisierung. Die politischen Dimensionen des Fußballs in der Dritten Welt am Beispiel von Ryszard Kapuscinskis Buch „Der Fußballkrieg“.

23. Gunther Pakendorf (Universität Kapstadt, Südafrika)
Sprache, Spiel und Mord. Überlegungen zu Handkes Erzählung vom Tormann Bloch

24. Constant Kpao Sare (Université Cotonou, Benin)
Wie die Sportbegeisterung entstehen und wohin sie führen kann: Eine Betrachtung anhand der Autoren Friedrich Ludwig Jahn, Bertold Brecht und Fatou Diome

25. David Simo (Yaounde, Kamerun)
Zu welchem Deutschland gehöre ich? Autobiographien von DDR Sportlern in den 70er Jahren

26. Kathleen Thorpe, Johannesburg
Thomas Bernhard als “Homo ludens” – das Spiel als Überlebensstrategie in der Novelle Ja

27. Jürgen Wertheimer(Tübingen)
Die ästhetische Erziehung des Menschen als Trainingseinheit , oder: Fußball als Kunst?

28. Gerda Wittmann (North-West University, Potchefstroom)
Fußballweltmeisterschaft – eine Chance zum Imagewechsel?

29. Janina Wozniak (Nelson Mandela Metropolitan University, Port Elizabeth)
Bafana Bafana und die Springboks – Die Darstellung zweier Nationalriegen in den südafrikanischen Medien

30. Marianne Zappen-Thomson (University of Namibia)
Spiel, Leidenschaft und Leiden



Kontakt/Organisation:

Dr Rolf Annas
Präsident: SAGV
Department of Modern Foreign Languages
University of Stellenbosch
Private Bag X1
7602 Matieland
E-mail: ra@sun.ac.za
Tel. +27 - 21 - 808 2038
Fax +27 - 21 - 808 2035
www.sagv.org.za

Professor Simo
Präsident: GAS
Université de Yaoundé I
Kamerun
E-mail : simobiegain20@yahoo.fr
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortStellenbosch
Beginn14.03.2010
Ende18.03.2010
PersonName: Annas, Rolf [Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: ra@sun.ac.za 
LandSüdafrika
BenutzerführungEnglisch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.05.00 Germanistenverbände und –tagungen; 01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.07.00 Germanistik im Ausland
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/12713

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 01.04.2010 | Impressum | Intern