VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Fontes Litterarum - Typographische Gestaltung und literarischer Ausdruck"
RessourcentypCall for Papers
TitelFontes Litterarum - Typographische Gestaltung und literarischer Ausdruck
BeschreibungFontes Litterarum
Typographische Gestaltung und literarischer Ausdruck

Call for Papers
[Deadline: 31.03.2010]

Medien sind bekanntlich nicht unschuldig. Auch die Schrift nicht. Sie ist mehr als der transparente Übermittler
eines Sinnes. Die Literaturwissenschaft hat das lange weitgehend ignoriert. Währenddessen haben die Schriftund
Buchproduzenten nach immer neuen schöpferischen Wegen zwischen wirtschaftlichen Erfordernissen und
ästhetischen Ansprüchen gesucht. Und auch vielen Autoren ist es keineswegs gleichgültig, wie ihre Texte
aussehen.

Das Projekt »Fontes Litterarum« will diese drei Perspektiven einander annähern und entgegensetzen,
Berührungspunkte aufzeigen und Reibungen spürbar machen.

Dafür suchen wir für einen Sammelband Beiträge von Wissenschaftlern, Gestaltern und Autoren.

Dem Titel entsprechend sollen dabei verschiedene Aspekte berücksichtigt werden:

• Fontes Litterarum, die Quellen der Buchstaben: Die Lettern haben ihre Geschichte, die Geschichte ihrer
Produktion, Distribution und Rezeption. Durch ihre Geschichte laden sie sich mit Bedeutungen auf.

• Fontes Litterarum, die Quellen der Schriftstücke: Schriftstücke erhalten ihren Lebensodem durch die
Buchstaben und ihre Anordnung auf dem Papier. Deren Form und Position sind das Substrat aller
schriftlichen Erzeugnisse.

• Fontes Litterarum, die Quellen der Literatur: Die Form und die Position der Buchstaben sind daher auch
das Substrat der schönen Literatur.

• Fontes Litterarum, literarische Schriftarten: Wenn die Schrift Teil an der ästhetischen Wirklichkeit
literarischer Texte hat, dann können sie den ästhetischen Gebrauch der Sprache unterstützen und
blockieren oder mit ihm in einen produktiven künstlerischen Widerstreit treten.

Entsprechende Abstracts (ca. 500 Wörter) erbitten wir bis zum 31.03.2010 per E-Mail an:
markus.polzer@fu-berlin.de

Als Deadline für die fertigen Typoskripte ist der 30.10.2010 angesetzt.


Fontes Litterarum
Typographical Creation and Literary Expression

Call for Papers
[Deadline: 03-31-2010]

Media are not innocent. Writing is not either. It is more than a transparent transmitter of meaning. Literary
Studies have ignored this for a long time. Meanwhile designers of fonts and books have searched for new
creative ways between economic demands and aesthetic requirements. Furthermore, many authors are not
indifferent to how their books look like.
The project »Fontes Litterarum« tries to bring these three perspectives into line with each other, to oppose
them, to show points of contact, and to make frictions perceptible.
Therefore, we are looking for contributions from scholars, designers, and authors for our anthology. In
accordance with the title they should take the following aspects into consideration:

• Fontes Litterarum, sources of letters: Letters have their own history; the history of their production,
distribution, and reception. By this history they become charged with significance.

• Fontes Litterarum, sources of documents: Documents receive their breath of life through their letters,
and their layout on paper. The design and layout of these letters is the substratum of all literary
products.

• Fontes Litterarum, sources of literature: The design and the layout of letters is also the substratum of
Belles-lettres.

• Fontes Litterarum, literary fonts: If writing takes part in the aesthetic reality of literary texts, it will
support the aesthetic use of language, or block it, or enter into a productive encounter with it.

Abstracts on these topics (approx. 500 words) are due on 03-31-2010. Please e-mail them to:
markus.polzer@fu-berlin.de

The proposed deadline for the final versions is 10-30-2010.


Kontakt:
Fontes Litterarum
c/o Markus Polzer
Kyffhäuserstraße 16
10781 Berlin
E-Mail: markus.polzer@fu-berlin.de

http://fonteslitterarum.wordpress.com/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://fonteslitterarum.wordpress.com/die-autoren/call-for-papers-de/
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss31.03.2010
PersonName: Polzer, Markus 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: markus.polzer@fu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Fontes Litterarum  
Strasse/Postfach: Kyffhäuserstraße 16 
Postleitzahl: 10781 
Stadt: Berlin 
Telefon: +49 (0)30 25047324 
Internetadresse: http://fonteslitterarum.wordpress.com/ 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffePhonematik/ Graphematik (Phonologie, Phonetik, Schrift, Schriftsysteme, Orthographie); Semiotik (Text und Bild); Sprachphilosophie / Kommunikationstheorie (Sprachtheorie, Sprachbegriffe); Verständlichkeitsforschung (Popularisierung und Wissenstransfer, Schreibforschung, Textoptimierung); Buchwissenschaft (Bibliotheks-, Verlagsgeschichte); Editionstheorie; Leserforschung; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.); Medien- u. Kommunikationstheorie
Klassifikation02.00.00 Deutsche Sprachwissenschaft (in Auswahl) > 02.07.00 Textwissenschaft; 03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.08.00 Poetik > 03.08.02 Dichtung und Sprache
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11953

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 20.01.2010 | Impressum | Intern