VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Redeszenen in der mittelalterlichen Großepik: komparatistische Perspektiven"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelRedeszenen in der mittelalterlichen Großepik: komparatistische Perspektiven
BeschreibungRedeszenen in der mittelalterlichen Großepik:
komparatistische Perspektiven

Bremen (Gästehaus der Universität Bremen, Teerhof 58, 28199 Bremen), 7.-9. März 2007

(vorläufiges) Tagungsprogramm
(Stand Dezember 2006)


Mittwoch, 7. März 2007
(thematischer Block: Einführung in die Thematik)
14.30-15.15 Uhr:
Prof. Dr. Franz Hundsnurscher (Münster): Eröffnung der Tagung.
15.15-16.00 Uhr:
HDoz. Dr. Gert Hübner (Leipzig): „wol gespraechiu zunge“. Konrads von Würzburg
Meisterredner.
16.00-16.45 Uhr:
Dr. Annette Volfing (Oxford): „si sprach hin ze im en franzoys: ob ichz iu
tiuschen sol,/ mir tuont ir maere niht se wol“. Zur Betonung sprachlicher
Differenz in den Dialogen des mittelhochdeutschen höfischen Romans.
16.45-17.15 Uhr:
Kaffeepause

(thematischer Block: Dialog und Gender)
17.15-18.00 Uhr:
PD Dr. Maria E. Müller und Andrea Sieber (FU Berlin): Doing and undoing
gender. Zur sprachlichen Konstruktion von Identität und Geschlecht in
Redeszenen des höfischen Romans.
18.00-18.45 Uhr:
HDoz. Dr. Rita Schlusemann (Leipzig): „mit scoenre tael“. Redetechniken
männlicher und weiblicher Figuren in der niederländischen und deutschen
Reynaert-Epik.
ab ca. 19.30 Uhr:
gemeinsames Abendessen


Donnerstag, 8. März 2007
(thematischer Block: Dialogtypen: Konfliktdialoge)
9.00-9.45 Uhr:
Prof. Dr. Dagmar Neuendorff (Åbo): Über die Schwierigkeiten, sich zu streiten.
Konflikte und Konfliktlösung in ‘Nibelungenlied’ und ‘Kalevala’.
9.45-10.30 Uhr:
Eva Siebenborn (Bochum): Der „Conseil des Barons“ der altfranzösischen
‘Chanson de Roland’ aus gesprächsanalytischer Perspektive.
10.30-11.00 Uhr:
Kaffeepause
11.00-11.45 Uhr:
Martin H. Jones (London): Die Figurenrede als Komponente der Zweikampfszenen
in der ‘Chanson de Roland’, im ‘Rolandslied’ des Pfaffen Konrad und in
Strickers ‘Karl’.
11.45-12.30 Uhr:
Dr. Sandra Linden (Tübingen): Das Gespräch mit dem Aggressor. Mediation als
ritterliches Handlungsideal?
12.30-14.30 Uhr:
gemeinsames Mittagessen

(thematischer Block: sonstige Dialogtypen)
14.30-15.15 Uhr:
Dr. Katharina Mertens Fleury (Zürich): „der sol iu sîn unmaere“. Die
Verfluchungsreden Lûnetes im ‘Iwein’ Hartmanns von Aue und Cundrîes im
‘Parzival’ Wolframs von Eschenbach im Vergleich mit den altfranzösischen
Vorlagen.
15.15-16.00 Uhr:
PD Dr. Monika Unzeitig (Bremen): Die Kunst der Schmährede.
16.00-16.45 Uhr:
PD Dr. Ricarda Bauschke (FU Berlin): „stingender hunt, bosiz as“. Die
Redeszenen in Herborts ‘Liet von Troye’ und Wolframs ‘Willehalm’ im
Spannungsfeld von Vorlagentransformation und Kriegsmodellierung.
16.45-17.15 Uhr:
Kaffeepause

(thematischer Block: komparatistische Ansätze Latein/Volkssprachen)
17.15-18.00 Uhr:
HDoz. Dr. Nine Miedema (Münster): Die Redeszenen in den verschiedenen
Fassungen des ‘Herzog Ernst’.
18.00-18.45 Uhr:
Dr. Angela Schrott (Regensburg): Von der Lebendigkeit der Heiligenleben.
Techniken der Dialoggestaltung in den hagiographischen Texten Gonzalos de
Berceo.
ab ca. 19.00 Uhr:
gemeinsames Abendessen
20.30 Uhr:
öffentlicher Abendvortrag: Prof. Dr. Nikolaus Henkel (Hamburg):
Dialoggestaltung in deutschen und französischen Romanen des 12. Jahrhunderts.
Das Modell der Dramen des Terenz und Seneca.


Freitag, 9. März 2007
(thematischer Block: komparatistische Ansätze Französisch/sonstige
Volkssprachen)
9.00-9.45 Uhr:
Verena Barthel (Mainz): Deutsche und französische Wege zur Publikumssympathie.
Figurenreden in der ‘Bataille d’Aliscans’ und Wolframs von Eschenbach
‘Willehalm’.
9.45-10.30 Uhr:
Prof. Dr. John Greenfield (Porto): Dialogstruktur in ‘Aliscans’ und
‘Willehalm’.
10.30-11.00 Uhr:
Kaffeepause
11.00-11.45 Uhr:
Johannes Frey (Erlangen): Die Funktion der Figurenrede in ‘Yvain’, ‘Iwein’,
‘Ivenssaga’ und ‘Ywain’.
11.45-12.45 Uhr:
Schlussdiskussion.
ab ca. 13.00 Uhr:
gemeinsames Mittagessen


HDoz. Dr. Nine Miedema
Germanistisches Institut
Johannisstr. 1-4
48143 Münster.


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBremen
Beginn07.03.2007
Ende09.03.2007
PersonName: Miedema, Nine [HDoz. Dr.] 
Funktion: Information 
E-Mail: miedema@uni-muenster.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität Münster, Germanistisches Institut 
Strasse/Postfach: Johannisstr. 1-4 
Postleitzahl: 48143  
Stadt: Münster 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeErzähltheorie; Literatur 700 - 1150; Literatur 1150 - 1300; Literatur 1300 - 1500; Rhetorik
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.10.00 Stilistik. Rhetorik; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 06.00.00 Mittelalter > 06.07.00 Gattungen und Formen; 08.00.00 Hochmittelalter > 08.04.00 Gattungen und Formen > 08.04.03 Epik; 09.00.00 Spätmittelalter und Übergangszeit (14. und 15. Jahrhundert) > 09.08.00 Gattungen und Formen > 09.08.03 Epik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1192

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 06.02.2009 | Impressum | Intern