VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Dreckige Laken. Zur Kehrseite der Grand Tour / Dirty Sheets. The Underside of the Grand Tour "
RessourcentypCall for Papers
TitelDreckige Laken. Zur Kehrseite der Grand Tour / Dirty Sheets. The Underside of the Grand Tour
BeschreibungCall for papers

English version below

Internationale Tagung in der Villa Vigoni, Menaggio, Italien – 26.–29. Juli 2010
Organisation: Prof. Dr. Joseph Imorde, Dipl.-Ing. Erik Wegerhoff
Ort: Villa Vigoni, Deutsch-Italienisches Zentrum / Centro Italo-tedesco, Via Giulio Vigoni, 1, I–22017 Loveno di Menaggio (CO), www.villavigoni.eu

DRECKIGE LAKEN. ZUR KEHRSEITE DER GRAND TOUR

Give what scope you please to your fancy, you will never imagine half the disagreeableness that Italian beds, Italian cooks, Italian post-horses, Italian postilions, and Italian nastiness, offer to an Englishman
Sharp: Letters from Italy (1766), S. 43 (Brief XI, Rom, Oktober 1765)


Die Tagung DRECKIGE LAKEN. ZUR KEHRSEITE DER GRAND TOUR will die kulturhistorischen Hintergründe negativer Italienreiseberichte von etwa 1700 bis heute diskutieren. Die Fachdiskussion hat, ganz zu schweigen von der populären Wahrnehmung, Italien oft allein als schillerndes Ziel nordeuropäischer Sehnsüchte begriffen. Diese Tagung hingegen widmet sich einer ebenso bedeutenden Tradition: der Italienenttäuschung und Italienablehnung. In einem zweitägigen Workshop soll es darum gehen, die wichtigsten Topoi der Enttäuschung, des Widerwillens, ja der Verachtung zu erschließen, wie sie sich in den Quellen (Reiseberichten, Tagebüchern, Briefen) darstellen, und den jeweiligen geschichtlichen Ort der kritischen oder gar abwertenden Meinung zu kennzeichnen.

Beiträge können sich einzelnen Fallbeispielen widmen, oder etwa Kontinuität und Wandel negativer Italienwahrnehmung nachzeichnen. Welche Motive stehen hinter den Distinktionsnotwendigkeiten der reisenden Nordländer? Welche Formen der Abgrenzung und Inszenierungen der Distanz zum besuchten Land und seinen Bewohnern lassen sich ausmachen? Wie entstehen derlei Wahrnehmungsmuster und wie werden sie zur Konvention?

Die Tagung versteht sich in dieem Sinn als ein Beitrag zur Prädispositionsforschung und will die Möglichkeit geben, sich kritisch mit den Bewertungskriterien der reisenden Gesellschaft auseinanderzusetzen. Ziel ist es, die Kulturgeschichte der Italienenttäuschung zu konturieren, von Addison bis Nicolai, von Smollett bis zu den Reisenden des 20. Jahrhunderts.

Bitte senden Sie Ihre Themenvorschläge (max. 400 Wörter) und einen kurzen Lebenslauf bis zum 1. März 2010 per E-Mail sowohl an
Joseph Imorde (imorde@kunstgeschichte.uni-siegen.de)
wie auch an
Erik Wegerhoff (erik_wegerhoff@yahoo.de).


Die Beiträge sollen dreißig Minuten nicht überschreiten und können auf Deutsch, Englisch und Italienisch gehalten werden. Grundlegendes Verständnis des Deutschen ist zur Teilnahme an der Diskussion hilfreich. Reise und Übernachtung werden übernommen.

- - -

Call for papers

International conference at the Villa Vigoni, Menaggio, Italy, 26 – 29 July 2010

organized by Prof. Dr. Joseph Imorde, University of Siegen, Germany
and Erik Wegerhoff, Swiss Federal Institute of Technology, Zurich, Switzerland


DIRTY SHEETS. THE UNDERSIDE OF THE GRAND TOUR

Give what scope you please to your fancy, you will never imagine half the disagreeableness that Italian beds, Italian cooks, Italian post-horses, Italian postilions, and Italian nastiness, offer to an Englishman
Sharp: Letters from Italy (1766), p. 43 (letter XI, Rome, October 1765)


The conference DIRTY SHEETS. THE UNDERSIDE OF THE GRAND TOUR aims to establish the cultural context of unfavourable travel accounts of Italy from the long eighteenth to the twentieth century. Academic discourse, not to mention popular conception, have long seen Italy as a dazzling destination yearned for by the northern European soul. This conference, however, will address an equally important tradition: disenchantment with and desertion of the Italian ideal. The two-day workshop will focus on the disillusion with, aversion to and rejection of Italy in travel accounts, diaries and letters, and on historically situating critical or pejorative opinions with regard to the sources in which they appear. We welcome case studies which illustrate these, as well as continuities and changes in the negative perception of Italy. Why do Grand Tourists present themselves as the ‚Other’? How is this ‚otherliness’ shaped, formed, created or staged? Where did the preconceptions with which they travelled originate; how did they become conventional? How widely shared are these criteria of evaluation? This conference aims to map the contours of a cultural history of disillusion for Italy.

Please send an abstract (max. 400 words) and a brief CV by 1 March 2010 to both
Joseph Imorde (imorde@kunstgeschichte.uni-siegen.de)
and
Erik Wegerhoff (erik_wegerhoff@yahoo.de)

Presentations should be no longer than 30 minutes. Papers may be held in English, Italian and German. A knowledge of German will be beneficial to those who wish to actively participate in discussion. Travel expenses and accomodation will be reimbursed.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLoveno di Menaggio
Bewerbungsschluss01.03.2010
Beginn26.07.2010
Ende29.07.2010
PersonName: Imorde, Joseph  
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: imorde@kunstgeschichte.uni-siegen.de 
KontaktdatenName/Institution: Lehrstuhl für Kunstgeschichte Universität Siegen  
Strasse/Postfach: Adolf-Reichwein-Str. 2  
Postleitzahl: D–57068 
Stadt: Siegen  
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1700 - 1770; Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft; 12.00.00 18. Jahrhundert; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.08.00 Aufklärung; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.09.00 Empfindsamkeit; 12.00.00 18. Jahrhundert > 12.10.00 Sturm und Drang; 13.00.00 Goethezeit; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.10.00 Klassik; 14.00.00 Romantik; 15.00.00 19. Jahrhundert
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11913

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.01.2010 | Impressum | Intern