VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige ""Geist und Tat" - Heinrich Manns Essays der Dreißiger Jahre"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titel"Geist und Tat" - Heinrich Manns Essays der Dreißiger Jahre
BeschreibungJahrestagung der Heinrich Mann-Gesellschaft:

"Geist und Tat" - Heinrich Manns Essays der Dreißiger Jahre

Lübeck, Buddenbrookhaus, 27.-28. März 2010

2010 ist es hundert Jahre her, dass nachlesbar wurde: "Der geistige Mensch [...] muss der herrschende Typus werden in einem Volk, das innerhalb der europäischen Demokratie sich mit Ehren behaupten will. [...] Ein Intellektueller, der den Aristokraten spielt, den Kampf des Volkes verachten möchte, sich an die Herrenkaste heranmacht, begeht Verrat am Geist". Für die Heinrich Mann-Gesellschaft ist das Jubiläum Anlass, das lebenslange Anliegen ihres Autors, sich auch in nichtfiktionalen Formen zu äußern und in der Öffentlichkeit zu wirken, eingehender zu betrachten. Entschiedenheitspathos, Freude an der (oft satirischen, bisweilen auch enthusiastischen) Überspitzung und ein das Konzeptionelle radikal verkürzender Stil prägten eine militant idealbildende Essayistik, in der Maßstäbe wie Gegenargumente, der abwegige Aspekt wie der ergänzende Zugang nur - aber immer wieder - in der Nuance noch aufblitzten und die allgegenwärtige Skepsis im Untergrund blieb.

Samstag, 27. März 2010

11.00 Uhr
Dr. Peter-Paul Schneider, Berlin,
Präsident der Heinrich Mann-Gesellschaft
Eröffnung der Jahrestagung

11.15 Uhr
Prof. Dr. Volker Riedel, Berlin
»Geist und Tat« in Heinrich Manns Essayistik der frühen dreißiger Jahre

12.00 Uhr
Prof. Dr. Friedhelm Marx, Bamberg
»Vom Beruf des deutschen Schriftstellers in unserer Zeit« (1931). Thomas Manns Geburtstagsrede über seinen Bruder, den Schriftsteller und Essayisten

12.45 Uhr
Mittagspause

14.15 Uhr
Prof. Dr. Helmut Scheuer, Bonn
»Das Bekenntnis zum Übernationalen« (1932). Idealismus und Realismus in Heinrich Manns politischer Essayistik

15.00 Uhr
Mitgliederversammlung der Heinrich Mann-Gesellschaft

16.00 Uhr
Führung durch die Präsentation zum Kinofilm »Henri 4« im Buddenbrookhaus

17.00 Uhr
Präsentation des Kinofilms »Henri 4« im Filmhaus

20.00 Uhr
Geselliges Beisammensein

Sonntag, 28. März

10.00 Uhr
Prof. Dr. Wolfgang Klein, Berlin
Wer sich an die Herrenkaste heranmacht. Heinrich Mann und die Mächte am Beginn des Exils

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Cordula Greinert, Osnabrück
»A bas Hitler!« Heinrich Manns Revolutionsrhetorik am Ende seines französischen Exils

ca. 12.00 Uhr
Ende der Tagung und Verabschiedung durch den Präsidenten

Zur Präsentation des Kinofilms »Henri 4«:

Während seines ersten Frankreichaufenthaltes wurde Heinrich Mann mit der Geschichte Heinrichs IV. konfrontiert. Eine Geschichte, die ihn seither nicht mehr losließ und zu der Niederschrift des 1500 Seiten umfassenden, zweibändigen Romans führte.»Die Jugend des Königs Henri Quatre« und »Die Vollendung des Königs Henri Quatre« entstanden im französischen Exil. Der inhumanen Zeit des Nationalsozialismus setzte Heinrich Mann den Humanismus eines Monarchen entgegen, der im 16. Jahrhundert für ein modernes Europa kämpfte. Jo Baier hat die zeitlose Fabel eines für Menschlichkeit und Toleranz kämpfenden Herrschers in authentische Bilder umgesetzt. Zum Bundesstart der Verfilmung (18.03.2010) lädt die Heinrich Mann-Gesellschaft zu einer Führung durch die Präsentation zum Kinofilm »Henri 4« ein.

Tagungsort
Buddenbrookhaus
Mengstraße 4
23552 Lübeck

Unterbringung
Scandic Hotel Lübeck
Travemünder Allee 3, 23568 Lübeck
0451-3706433

Hotel an der Marienkirche
Schüsselbuden 4, 23552 Lübeck
0451-799410

Weitere Hotels in allen Preisklassen sind buchbar über den Lübecker Verkehrsverein: 0451-72339

Anmeldung
bitte bis 28.02.2010

Eintritt
Tagungsgebühr für Nichtmitglieder:
Tagungskarte: 12,- Euro
Tageskarte: 6,- Euro
Einzelvortrag: 4,- Euro
exklusive Kino

Kino
Filmhaus Lübeck
Königstraße 38

Heinrich Mann-Gesellschaft
Geschäftsstelle im Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum / Buddenbrookhaus
Mengstraße 4
23552 Lübeck
Telefon: 0451-1224242, Fax: 1224140
hmg@buddenbrookhaus.de
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortLübeck
Beginn27.03.2010
Ende28.03.2010
PersonName: Pils, Holger 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: hmg@buddenbrookhaus.de 
KontaktdatenName/Institution: Geschäftsstelle im Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum / Buddenbrookhaus 
Strasse/Postfach: Mengstraße 4 
Postleitzahl: 23552  
Stadt: Lübeck 
Telefon: +49(0)451-1224242, 
Fax: +49(0)451-1224140 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1880 - 1945
Klassifikation17.00.00 20. Jahrhundert (1914-1945) > 17.18.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11845

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 07.01.2010 | Impressum | Intern