VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Gerda-Henkel-Stipdendium fuer Ideengeschichte"
RessourcentypStipendien
TitelGerda-Henkel-Stipdendium fuer Ideengeschichte
BeschreibungGerda-Henkel-Stipdendium fuer Ideengeschichte

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Klassik Stiftung Weimar und die Herzog August Bibliothek Wolfenbuettel schreiben in Zusammenarbeit mit der Gerda Henkel Stiftung
3 Gerda-Henkel-Stipendien fuer Ideengeschichte
aus. Die Ausschreibung richtet sich an Doktoranden und Postdoktoranden, die ein ideengeschichtliches Projekt auf der Basis der Quellenbestaende planen, die in einer der drei Forschungseinrichtungen zur Verfuegung stehen. Die maximale Foerderdauer betraegt 5 Monate, der Stipendiensatz 900,-/Monat fuer Doktoranden, 1.500,-/Monat fuer Postdoktoranden.
Als ideengeschichtliche Projekte sind solche Vorhaben verhandelbar, die eine klare, forschungsrelevante Fragestellung innerhalb des Ueberlieferungszeitsraums einer der drei Einrichtungen entwickeln. Interdisziplinaere Ansaetze, etwa die Verbindung politischer Ideengeschichte mit bildwissenschaftlichen Fragestellungen, sind ausdruecklich erwuenscht. Rein literaturwissenschaftliche Projekte koennen nicht beruecksichtigt werden. Einrichtungsuebergreifende Antraege sind moeglich.
Bewerbungen (Abstract, Projektdarstellung auf max. 6 Seiten, Arbeitsplan mit Liste der in Frage kommenden Bestaende, Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugnisse, ggf. Gutachten) sind unter Verwendung des Formblatts bei der jeweiligen Einrichtung bis zum 28. Februar 2010 einzureichen. Ueber die Vergabe entscheidet eine gemeinsame Kommission der drei Einrichtungen Deutsches Literaturarchiv Marbach, Klassik Stiftung Weimar und Herzog August Bibliothek Wolfenbuettel sowie der Gerda Henkel Stiftung. Als Kriterien fuer die Vergabe der Stipendien gelten Qualifikation der Bewerber, Bedeutung des ideengeschichtlichen Forschungsvorhabens sowie die Relevanz des Bestandsbezugs. Ein Rechtsanspruch auf ein Stipendium besteht nicht. Details zur Krankenversicherung, Auslandsreisekosten etc. vgl. Marbacher Stipendienprogramm.
Kontakt:
Deutsches Literaturarchiv Marbach, Dr. Marcel Lepper, Schillerhoehe 8-10, D-71672 Marbach am Neckar, E-Mail: marcel.lepper@dla-marbach.de, Telefon: +49-7144-848-171, Fax: +49-7144-848-191, WWW: http://www.dla-marbach.de
Herzog August Bibliothek Wolfenbuettel, Dr. Jill Bepler, Postfach 1364, D-38299 Wolfenbuettel, E-Mail: bepler@hab.de, WWW: http://www.hab.de
Klassik Stiftung Weimar, Dr. Jonas Maatsch, Burgplatz 4, D-99423 Weimar, E-Mail: jonas.maatsch@klassik-stiftung.de, WWW: http://www.klassik-stiftung.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss28.02.2010
BenutzerführungDeutsch
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11559

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 10.12.2009 | Impressum | Intern