VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Geist kennt keine Grenzen - Wie international sind die Geisteswissenschaften in Deutschland"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelGeist kennt keine Grenzen - Wie international sind die Geisteswissenschaften in Deutschland
BeschreibungGeist kennt keine Grenzen - Wie international sind die Geisteswissenschaften in Deutschland

Bonn, 25.02.-26.02.2010

Auf der Konferenz „Geist kennt keine Grenzen - Wie international sind die Geisteswissenschaften in Deutschland?“ sprechen Forscher aus Europa, Japan und den USA am 25. und 26. Februar 2010 in Bonn über den Stand der deutschen Geisteswissenschaften: Wie sehr sind Forscher aus Deutschland am internationalen Austausch der Ideen beteiligt? Ist Deutschland nach wie vor Quelle und Ort geisteswissenschaftlicher Diskurse? In diesem Rahmen wird erstmals eine neue Studie zur internationalen Positionierung der Geisteswissenschaften in Deutschland vorgestellt.

Die Geisteswissenschaften leisten einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft und zum kulturellen Gedächtnis. Sie vermitteln zwischen Kulturen, sie reflektieren und bieten Orientierung über Werte und Entwicklungen in den Teilbereichen der Gesellschaft.

Die Konferenz „Geist kennt keine Grenzen“ wirft Schlaglichter auf die Leistungen und die Ausstrahlung der Geisteswissenschaften, wobei ein breites Fächerspektrum - von der Afrikanistik bis zur Religionswissenschaft - beleuchtet wird. Während der Konferenz tauschen sich renommierte Experten - wie z.B. Prof. Dr. Homi Bhabha von der Harvard University Cambridge - mit dem Fachpublikum aus. Dabei stehen aktuelle Aufgaben und Fragestellungen der Geisteswissenschaften im Mittelpunkt der Diskussionen:

1. Transfer von Ideen:
Erfolgreiche Vernetzungsformen, Nutzen internationaler Forschungsverbünde

2. Forschungsqualität:
Stärken der deutschen Forschung, Anziehungspunkt für ausländische Wissenschaftler, Synergien durch internationale Zusammenarbeit

3. Karrierewege:
Typische Karriereverläufe, Karrieremöglichkeiten und -hindernisse im internationalen Vergleich

4. Wissenschaftssprache und Veröffentlichungspraxis:
„Exporthindernis" Wissenschaftssprache Deutsch, Veröffentlichungspraxis, Partizipation am internationalen Diskurs

Grundlage der Diskussionen bildet eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte und vom Hochschul-Informations-System (HIS) durchgeführte Studie zur internationalen Positionierung der Geisteswissenschaften in Deutschland. Die Studie wird auf der Konferenz erstmals öffentlich vorgestellt.

Die Konferenz ist Teil der BMBF-Förderinitiative „Freiraum für die Geisteswissenschaften“ und wird vom Projektträger im DLR organisiert. Mit der Förderinitiative will das BMBF die Geisteswissenschaften strukturell stärken und ihnen größeren Spielraum für die Entfaltung ihrer Leistungen geben.


Programm
Konferenz "Geist kennt keine Grenzen"

Donnerstag, 25.02.2010
13.30 - 14.30 Registrierung und Imbiss

14.30 - 14.45 Begrüßung und programmatische Rede
Staatssekretär Prof. Dr. Frieder Meyer-Krahmer (BMBF, Bonn)

15.00 - 15.45 Festvortrag zum Thema "Geist kennt keine Grenzen"
Prof. Dr. Homi Bhabha (Harvard University, Cambridge)

15.45 - 16.00 Diskussion

16.00 - 16.30 Pause

16.30 - 17.00 Fachvortrag:
Transfer von Ideen und Forschungsqualität
Karl-Heinz Minks (Hochschul-Informations-System, Hannover)

15.45 - 16.00 Panel und Diskussion I: Transfer von Ideen (Erfolgreiche Vernetzungsformen, Nutzen internationaler Forschungsverbünde)
Prof. Dr. Lorenz Engell (Bauhaus-Universität Weimar)
Prof. Dr. Kiran Patel (Robert Schuman Centre for Advanced Studies)
Prof. Dr. Andreas Scholl (Staatliche Museen zu Berlin)

18.00 - 18.30 Pause

18.30 - 19.00 Panel und Diskussion II: Forschungsqualität (Stärken der deutschen Forschung, Interesse aus dem Ausland, Synergien durch internationale Zusammenarbeit)
Prof. Dr. Ryuichi Higuchi (Meiji-Gakuin University, Tokyo)
Prof. Dr. Werner Sollors (Harvard University, Cambridge)
Prof. Dr. Philip von der Eijk (Humboldt-Universität zu Berlin)
19.30 - 20.00 Musikalischer Ausklang und Eröffnung des Buffets (Abendveranstaltung)

Freitag, 26.02.2010

9.30 - 10.00 Fachvortrag:
Karrierewege, Wissenschaftssprache und Veröffentlichungspraxis
Karl-Heinz Minks (Hochschul-Informations-System, Hannover)

10.00 - 11.30 Panel und Diskussion III: Karrierewege (Typische Karriereverläufe, Karrieremöglichkeiten und -hindernisse im internationalen Vergleich)
Dr. Ulrike Albrecht (Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn)
Prof. Dr. Schirin Amir-Moazami (Freie Universität Berlin)
Dr. Marie Luise Ehrenschwendtner (University of Aberdeen)
Prof. Dr. Ludwig M. Eichinger (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim)

11.30 - 12.00 Pause

ab 12.00 Panel und Diskussion IV: Wissenschaftssprache und Veröffentlichungspraxis ("Exporthindernis "Wissenschaftssprache Deutsch, Veröffentlichungspraxis, Partizipation am internationalen Diskurs und Konsequenzen für die Förderpolitik)
Prof. Dr. Barend ter Haar (Universität Leiden)
Prof. Dr. Erika Fischer-Lichte (Freie Universität Berlin)
Prof. Dr. Muneo Tokunaga (Japan Society for the Promotion of Science, Bonn)
Dr. Dorothea Rüland (Freie Universität Berlin)
Prof. Dr. Dr. h.c. Sigrid Weigel (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL), Berlin)

Schlusswort: Dr. Angelika Willms-Herget (BMBF, Bonn)

ab 13.00
Imbiss

Moderation: Armin Himmelrath (Wissenschaftsjournalist, Köln)

Anmeldung unter: http://www.geist-kennt-keine-grenzen.de



Anmeldung zur Fachkonferenz „Geist kennt keine Grenzen" sowie ausführliche Informationen zum Programm und zum Tagungsort unter: www.geist-kennt-keine-grenzen.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 160 Personen begrenzt.



Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBonn
Beginn25.02.2010
Ende26.02.2010
PersonName: Paul, Britta 
Funktion: Konferenzorganisation 
E-Mail: pt@dlr.de 
KontaktdatenName/Institution: Projektträger im DLR 
Strasse/Postfach: Linder Höhe 
Postleitzahl: 51147 
Stadt: Köln 
Telefon: 02203-601 3684 
E-Mail: pt@dlr.de 
Internetadresse: www.geist-kennt-keine-grenzen.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLinguistik; Literaturwissenschaft
Zusätzliches SuchwortGeisteswissenschaften; Internationalität; Wissenschaftssprache; Karriere; Forschungsqualität; Ideentransfer; internationale Zusammenarbeit; Projektförderung
Klassifikation00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11337

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.12.2009 | Impressum | Intern