VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Karl Solger und die Berliner Universität um 1810. Idealistische Forschung und Lehre, Hochschulpolitik und intellektuelle Netzwerke"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKarl Solger und die Berliner Universität um 1810. Idealistische Forschung und Lehre, Hochschulpolitik und intellektuelle Netzwerke
BeschreibungKarl Solger und die Berliner Universität um 1810.
Idealistische Forschung und Lehre, Hochschulpolitik und intellektuelle
Netzwerke

Internationale Tagung an der Humboldt-Universität zu Berlin
03.-04.12.2009

Karl Wilhelm Ferdinand Solger (1780-1819) erhielt im Sommer 1811 einen Ruf als Professor für Philosophie und Philologie an die neu gegründete Königliche Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. Als Senatsmitglied, Rektor, Dekan und Direktor des Seminars für gelehrte Schulen prägte er das akademische Leben der Hauptstadt. Im Rahmen dieser Tagung wird seine Wirkung als intellektueller Akteur in den Gründerjahren der Berliner Universität untersucht.

Auch Form und Tragweite sowohl seiner Ästhetik als auch seiner Metaphysik und seiner politischen Philosophie werden dargestellt und analysiert. Dadurch soll Solgers Position in der romantischen und idealistischen Landschaft aus neuer Perspektive betrachtet und der Zugang zu seinem Werk aktualisiert werden.



Programm:

03.12.09
18:00 Abendvortrag
Walter Jaeschke (Bochum), Unsere heutigen Mythologen oder: über die Unbequemlichkeit des Denkens
Moderation: Ernst Osterkamp


04.12.09
Vormittag
9:00 Grußwort
Moderation: Walter Jaeschke

9:15 Giovanna Pinna (Campobasso), Über das Verhältnis von Schönheit und Erhabenheit

10:00 Christoph Asmuth (Berlin), Zur Theorie des Dialogs bei K.W.F. Solger

**

11:15 Joel B. Lande (Chicago/Konstanz), Das konfligierende Sein: Solgers Auffassung der Tragödie

12:00 Christoph Binkelmann (Berlin), Enthusiasmus oder Begeisterung? Eine Idee und ihre Geschichte zwischen F. Schlegel und Solger

**

Nachmittag
Moderation: Christoph Asmuth

14:30 Noemi Angehrn (Lausanne), Die Wichtigkeit einer Hermeneutik für Solgers Philosophie der Kunst

**

15:45 Anne Baillot (Berlin), 'Wo ist aber ein ungünstigerer Geist für eine Universität, als in Berlin?'- Solger und die Berliner Universität

16:30 Mildred Galland-Szymkowiak (Paris), Einige Grundsätze der politischen Philosophie Solgers

**

17:45 Wolfhart Henckmann (München), Offene Fragen im Rückblick auf die Tagung


Kontakt:
anne.baillot@hu-berlin.de

Die Tagung findet im Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin, Raum
2103, statt.
Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBerlin
Beginn03.12.2009
Ende04.12.2009
PersonName: Baillot, Anne 
Funktion: Veranstalterin 
E-Mail: anne.baillot@hu-berlin.de 
KontaktdatenName/Institution: Institut für deutsche Literatur, Humboldt-Universität zu Berlin 
Strasse/Postfach: Unter den Linden 6 
Postleitzahl: 10099 
Stadt: Berlin 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.07.00 Ästhetik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11249

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.11.2009 | Impressum | Intern