VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Narrative Muster zwischen Gastfreundschaft und Ausgrenzung"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelNarrative Muster zwischen Gastfreundschaft und Ausgrenzung
BeschreibungNarrative Muster zwischen Gastfreundschaft und Ausgrenzung

Internationale Tagung an der Universität Basel vom 19. bis 21. November 2009

Organisation Dr. Boris Previsic (boris.previsic@unibas.ch) und lic. phil. Evi Fountoulakis (e.fountoulakis@unibas.ch)

Deutsches Seminar der Universität Basel
Nadelberg 4
CH4051 Basel

Wir haben zwei Anliegen, ein thematisches und ein methodisches. Der thematische Fokus konzentriert sich auf europäische, primär deutschsprachige Literatur vom 19. bis ins 21. Jahrhundert, welche kulturelle Grenzen Europas verhandelt oder konstruiert und das, den oder die Andere assimiliert, integriert oder ausgrenzt. Die literaturtheoretische methodische Pointe besteht darin, diese Texte in ihrer Sprachlichkeit dahin zu untersuchen, ob das Verhältnis zwischen der Sprache (als Fremde) und dem literarischen Text (als Empfangender) – oder umgekehrt – den kulturellen Tatbestand zwischen Gastfreundschaft und Ausgrenzung kontaminiert und entsprechende narrative Muster ausbildet. Das Augenmerk richtet sich demnach weniger auf literarische Einzelfälle als vielmehr auf die theoretische Fundierung des verhandelten Gegenstandes.

Damit wird nicht nur ein Brückenschlag zwischen einer textimmanenten und einer interkulturellen Literaturwissenschaft gemacht, sondern auch eine Transferleistung erbracht, welche darin besteht, allgemeine narrative Muster des politisch‐kulturellen Spannungsfeldes zwischen Gastfreundschaft und Ausgrenzung nutzbar zu machen. Gerade politisch brisante Themenfelder wie Integration, Rassismus, Xenophobie, Kulturrelativismus oder Leitkultur haben es nötiger denn je, abseits von der Tagespolitik theoretisch fundierter und systematischer angedacht zu werden.

Das Deutsche Seminar Basel hat zusammen mit dem Kompetenzzentrum „Kulturelle Topographien“ international renommierte Vordenker und interessante Forschende zur Gastlichkeit und Interkulturalität eingeladen, narrative Muster zwischen Gastfreundschaft und Ausgrenzung zu erkunden, zu diskutieren und zu ordnen.


Tagungsprogramm

Donnerstag, 19. November 2009

14.15 Eröffnung durch die Veranstaltenden

14.30 Hans-Dieter Bahr (Tübingen): Spuren des Gastes

15.30 Burkhard Liebsch (Bochum): Sprache und Erzählung im Kontext einer Kultur der Gastlichkeit

16.30 Kaffeepause

17.00 Alexander Honold (Basel): Erzählte Ökumene. Peter Handkes interkulturelle Landschaften und ihre Feinde

18.00 Luigi Reitani (Udine): Entgrenzungen und Annäherungen. Peter Waterhouses Poetik der Erinnerung in seinem Werk „(Krieg und Welt)“

20.00 Gemeinsames Abendessen



Freitag, 20. November

09.00 Ralf Simon (Basel): Auf der Schwelle verharren. Zu einem Erzählmuster der Moderne

10.00 Kaffeepause

10.30 Evi Fountoulakis (Basel): Gast, Gesetz und Genealogie. Adalbert Stifters späte Erzählungen

11.30 Gerald Wildgruber (Basel): Flauberts „La Légende de Saint Julien l’Hospitalier“

12.30 Mittagspause

14.30 Csongor Lőrincz (Berlin): Gast – Vertrag – Tod: Heinrich von Kleists „Die Verlobung in St. Domingo“

15.30 Kaffeepause

16.00 Boris Previšić (Basel): «Das Gespenstergerede von einem Mitteleuropa» – Imagination eines Unortes?

17.00 Svjetlan Lacko Vidulić (Zagreb): Peter Handke, der südslawische Raum und der regionale Literaturbetrieb

19.00 Gemeinsames Abendessen

20.30 Filmprojektion „Berlin in Berlin“



Samstag, 21. November

09.00 Ortrud Gutjahr (Hamburg): Filmische Narrative der Gastfreundschaft in Sinan Çetins „Berlin in Berlin“

10.00 Milka Car (Zagreb): Zu Gast im eigenen Land. Gstreins „Die Winter im Süden" und Stiks’ „Die Archive der Nacht“

11.00 Kaffeepause

11.30 Rolf Parr (Bielefeld): Kriegsemigranten/Kriegsheimkehrer. Zwei Modelle der (Un-)gastlichkeit und das Phänomen der fehlenden Sprache

12.30 Abschlussdiskussion

13.15 Ende der Tagung

13.30 Gemeinsames Mittagessen / Verabschiedung

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://kultop.unibas.ch/veranstaltungen/konferenzen-tagungen-kolloquie...
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortBasel
Beginn19.11.2009
Ende21.11.2009
PersonName: Evi Fountoulakis 
Funktion: wissenschaftliche Assistentin 
E-Mail: e.fountoulakis@unibas.ch 
Name: Boris Previsic 
Funktion: wissenschaftlicher Assisten 
E-Mail: boris.previsic@unibas.ch 
KontaktdatenName/Institution: Deutsches Seminar der Universität Basel 
Strasse/Postfach: Nadelberg 4 
Postleitzahl: 4051 
Stadt: Basel 
Telefon: +41 61 267 34 37 
Fax: +41 61 267 34 40 
E-Mail: e.fountoulakis@unibas.ch und boris.previsic@unibas.ch 
Internetadresse: http://kultop.unibas.ch/veranstaltungen/konferenzen-tagungen-kolloquien/hs-09/narrative-muster/ 
LandSchweiz
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeErzähltheorie; Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Literatur 1770 - 1830; Literatur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literaturtheorie: Themen; Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.06.00 Literaturtheorie; 05.00.00 Deutsche Literaturgeschichte > 05.09.00 Gattungen und Formen > 05.09.03 Epik
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11091

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.11.2009 | Impressum | Intern