VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "forum junge wissenschaft V: Das Prinzip 'Osten'"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
Titelforum junge wissenschaft V: Das Prinzip 'Osten'
Beschreibungforum junge wissenschaft V: Das Prinzip 'Osten'

Was meint man eigentlich, wenn man vom Osten und mehr noch: von ›typisch Osten‹ spricht? Herkunftsort einer »roten Flut« und »Wiege der Zivilisation« gleichermaßen – der Osten war und ist ebenso Bedrohungs- wie Verheißungs- und Sehnsuchtsraum. Junge KulturwissenschaftlerInnen werden sich in Vorträgen und Diskussionsrunden über die kulturellen, sozialen, politischen und räumlichen Bedingungen Gedanken machen, denen die Entstehung und dynamische Verstetigung eines solchen Raumparadigmas, wie es »der Osten« ist, zu verdanken sind.

Das forum junge wissenschaft versteht sich als eine Schnittstelle zwischen Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften und der interessierten Öffentlichkeit. An den drei Abenden werden nicht nur spannende Themen der Wissenschaft öffentlich gemacht, sondern die Motorenhalle als ungewöhnlicher Ort, eine Bar und ein vielseitiges Rahmenprogramm laden dazu ein, Wissenschaft in entspannter, unakademischer Atmosphäre zu erleben.


Donnerstag, 19.11.2009

Raum und Planung

19.00 Uhr Eröffnung

19.30 Uhr Benno Nietzel (Berlin)
Ostsiedlung – Ostforschung – Ostkrieg. Der ›Osten‹ im deutschen Blick des 19. und 20. Jahrhunderts

20.30 Uhr Alexandra Schweiger (Halle/Wittemberg)
Kresy Wschodnie – Östliches Grenzland. Die polnische Diskussion über nationalen Raum zwischen 1864 und 1918

21.30 Uhr Jens Wietschorke (Berlin)
Der Osten der großen Städte. Symbolische Topographie und innere Kolonisation um 1900

im Anschluss Eröffnungslounge


Freitag, 20.11.2009

Religion und Mythos

19.00 Uhr Thomas Tetzner (Hannover)
Der Osten als Wiege einer »Neuen Menschheit«

20.00 Uhr Britta Müller-Schauenburg (Tübingen)
Der ›christliche Osten‹ oder Wie der Westen die Orthodoxie entdeckte

21.00 Uhr Christoph Kivelitz (Hannover/Bochum)
Der Vineta-Mythos. Gegen die absolute Vernunft des Westens

im Anschluss Kurzfilmprogramm


Sonnabend, 21.11.2009

Stereotype und Bilder

19.00 Uhr Sebastian Goll (Dresden)
Typisch Balkan! Dracula, Armut und Völkermord

20.00 Uhr Marketa Spiritova (Regensburg/Prag)
»Triumph und Trauma.« Tschechische Intellektuelle zwischen Prager Frühling und dem Ende des Kommunismus.

im Anschluss Konzert mit 'Mitropamusik


URL: http://www.forumjungewissenschaft.de
Ort: Motorenhalle, Wachsbleichstr. 4a, 01067 Dresden
KONTAKT: mail@forumjungewissenschaft.de

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.forumjungewissenschaft.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortDresden
Beginn19.11.2009
Ende21.11.2009
PersonE-Mail: mail@forumjungewissenschaft.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeVerständlichkeitsforschung (Popularisierung und Wissenstransfer, Schreibforschung, Textoptimierung); Historische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Komparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft); Motiv- u. Stoffgeschichte
Klassifikation00.00.00 ohne thematische Zuordnung
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/11001

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 09.11.2009 | Impressum | Intern