VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Picture YourSelf – Autorschaft und Medien in der deutschen Gegenwartsliteratur"
RessourcentypCall for Papers
TitelPicture YourSelf – Autorschaft und Medien in der deutschen Gegenwartsliteratur
BeschreibungPicture YourSelf –
Autorschaft und Medien in der deutschen Gegenwartsliteratur

Samstag, 8. Mai 2010, Universität Warwick, Großritannien
Eintägiger Workshop
Keynote speaker: Prof. Dr. Dr. h.c. Stefan Neuhaus, Universität Innsbruck

Auf dem deutschsprachigen Literaturmarkt haben die Medien, allen voran das Internet und das Fernsehen, für die Vermarktung von Autoren und Büchern in den letzen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Schriftsteller passen ihre literarischen Strategien den neuen Formen der Produktion, Rezeption und Distribution an. In ihren Texten reflektieren viele Autorinnen und Autoren die Auswirkungen dieser Veränderungen auf die literarische Öffentlichkeit und auf ihre eigene Rolle als kreative Intelligenzia in einem medialisierten Literaturbetrieb.
Die Literaturwissenschaft hat diese Entwicklungen der literarischen Praxis theoretisch begleitet und die Relevanz des Autorschaftkonzeptes in der Germanistik zu klären versucht. Die sozialgeschichtlichen Veränderungen literarischer Autorschaft und ästhetischen Selbstverortungen von Schriftstellern der Gegenwart sind aber bislang noch wenig beschrieben worden. Das Verhältnis von Autorschaft und Medien stößt in Fallstudien zu einzelnen Autoren auf wachsendes Interesse, daher wäre es von grundlegender Bedeutung, diese in einem interdisziplinären Zusammenhang zu diskutieren, der sowohl literatursoziologische als auch historische und ästhetische Fragestellungen berücksichtigt. Der Workshop soll die folgenden Themebereiche zur Debatte stellen:

• Welche Modelle ästhetischen, literarischen und politischen Selbstverständnisses haben sich unter GegenwartsautorInnen entwickelt?
• Welche Arten der medialisierten Selbstdarstellung existieren in den verschiedenen Massenmedien?
• Wie verhandeln Autoren ihr Image, wenn sie zu Medienstars oder zum Objekt von öffentlichen Skandalen werden?
• Wie hat sich die literarische Öffentlichkeit durch die (neuen) Medien verändert?
• Welchen Einfluss haben die Medien auf die Rezeption und die Kanonisierung von Autoren?
• Wie werden Leben und Werk von Autoren in Texten, Filmen und auf Websites dargestellt?

Die Tagung möchte den Dialog zwischen Forschern aus Großbritannien und Deutschland fördern und damit eine internationale und interdisziplinäre Basis für die Analyse des Themas schaffen. Sie ist auch als Gelegenheit gedacht, Diskussionen zwischen erfahrenen Forschern, Postdoktoranden und Doktoranden zu ermöglichen. Wir favorisieren eine Workshopatmosphäre mit Vorträgen von ca. 20 Minuten Länge und jeweils 15 Minuten anschließender Diskussion. Wir würden uns über Beiträge aus verschiedenen Teildisziplinen wie Literaturgeschichte und –theorie, Medienwissenschaften, Film, Literatursoziologie und Literaturkritik freuen, um die vielfältigen Aspekte der Neuformierung literarischer Autorschaft in der deutschen Mediengesellschaft besser zu erfassen.

Bitte senden Sie Abstracts (maximal 400 Wörter) bis zum 25. November 2009 an Jeanine Tuschling unter der folgenden Adresse: j.k.tuschling@warwick.ac.uk .

Weitere Informationen online unter: http://www2.warwick.ac.uk/fac/arts/hrc/confs/gl/

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWarwick
Bewerbungsschluss25.11.2009
Beginn08.05.2010
Ende08.05.2010
PersonName: Tuschling, Jeanine  
Funktion: Doktorandin 
E-Mail: j.k.tuschling@warwick.ac.uk 
KontaktdatenName/Institution: University of Warwick, Department of German Studies 
Postleitzahl: CV4 7AL 
Stadt: Coventry 
Telefon: 00 44 24 765 24419 
Fax: 00 44 024 765 24419 
E-Mail: M.L.Lucas@warwick.ac.uk 
Internetadresse: http://www2.warwick.ac.uk/fac/arts/german/ 
LandGroßbritannien
BenutzerführungEnglisch
SchlüsselbegriffeLiteraturwissenschaft; Literarische Wertung/Literaturkritik; Literatur nach 1945; Literatur- u. Kulturgeschichte; Literatursoziologie; Medien- u. Kommunikationsgeschichte (Hand-, Druckschrift, Film, Rundfunk, Computerspiel usw.)
Klassifikation19.00.00 1990 bis zur Gegenwart
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/10741

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 27.05.2010 | Impressum | Intern