VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Doktorandenstelle in Literaturwissenschaft, Universität Bern"
RessourcentypStellenangebote
TitelDoktorandenstelle in Literaturwissenschaft, Universität Bern
BeschreibungDoktorandenstelle in Literaturwissenschaft

Die Hochschule der Künste Bern vereint eine Vielzahl von künstlerischen Disziplinen unter einem Dach und entwickelt spartenübergreifende Perspektiven in Lehre und Forschung. Das Angebot umfasst Studiengänge in den Bereichen Gestaltung, Kunst, Konservierung und Restaurierung, Musik, Oper/Theater und Literatur.

Am Institut für Transdisziplinarität (Y) ist zum 1.4.2010 im Rahmen der vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützten Förderprofessur "Intermaterialität" eine

Doktorandenstelle in Literaturwissenschaft

mit zusätzlichen Kompetenzen in benachbarten Disziplinen (z.B. Musik- oder Kunstwissenschaft) zu besetzen.

Die Förderprofessur hat zum Ziel, den Fokus der aktuellen Materialitätsdebatte auf intermateriale Konstellationen auszuweiten. Im Anschluss an die in den letzten Jahren in den Kultur- und Medienwissenschaften geführten Diskussionen über Ästhetiken des Materials bzw. der Materialität soll nicht bloss nach der spezifischen Materialität künstlerischer Medien gefragt werden, sondern nach den möglichen Interaktions-, Transfer- und Interferenzmodi verschiedener Materialien bzw. Materialitäten in künstlerischen Medien. Dabei stützt sich dieser Ansatz methodisch auf die Materialitätsdebatte ebenso wie auf die derzeit breit geführten Diskussionen über Fragen der Medialität und der Intermedialität. Das Gesamtprojekt sieht eine grundlagentheoretische Studie des Projektleiters sowie vertiefende Fallstudien und künstlerische Forschungsarbeiten durch die Mitarbeitenden vor und ist in enger Kooperation mit der Universität Zürich konzipiert.

Sie verfügen über ein Lizentiat bzw. einen Magister in Neuerer deutscher oder vergleichender Literaturwissenschaft und haben ein ausgeprägtes Interesse an allgemein ästhetischen und kulturwissenschaftlichen Methoden und Theorien sowie gute Vorkenntnisse der transdisziplinären Materialitätsdebatte. Neben dem Engagement in der gemeinsamen Forschungstätigkeit bringen Sie ein Dissertationsvorhaben mit, das sich motivisch-thematisch, poetologisch-lettristisch, ästhetisch-medial oder grundlagentheoretisch mit einer intermaterialen Fragestellung befasst. Mit Vorteil setzt das Projekt einen literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt, greift aber auch auf Nachbardisziplinen aus.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugniskopien und Nennung einer Referenzperson sowie einer kurzen Skizze (max. 500 Wörter) eines möglichen Dissertationsprojekts bis zum 27.11.2009 an die Hochschule der Künste Bern, Human Resources, Fellerstrasse 11, CH-3027 Bern.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Anstellungsbedingungen richten sich nach der kantonalen Personalgesetzgebung und dem Schweizerischen Nationalfonds. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte per Mail an Prof. Dr. Thomas Strässle (thomas.straessle@hkb.bfh.ch).

Eine kurze Beschreibung des gesamten Forschungsvorhabens der Förderprofessur findet sich unter http://www.hkb.bfh.ch/foerderungsprofessur.html.


Kontakt:
Prof. Dr. Thomas Strässle (thomas.straessle@hkb.bfh.ch)

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.hkb.bfh.ch/foerderungsprofessur.html
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss27.11.2009
Beginn01.04.2010
Ende31.03.2013
PersonName: Strässle, Thomas [Prof. Dr.] 
Funktion: SNF-Förderprofessor 
E-Mail: thomas.straessle@hkb.bfh.ch 
KontaktdatenName/Institution: Hochschule der Künste Bern 
Strasse/Postfach: Fellerstrasse 11 
Postleitzahl: CH-3027 
Stadt: Bern 
Telefon: +41 31 848 38 69 
Fax: +41 31 848 38 51 
LandSchweiz
BenutzerführungDeutsch
Zusätzliches SuchwortMaterialsemantik, Intermaterialität
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/10724

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 29.10.2009 | Impressum | Intern