VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "VorFreud - Therapeutik der Seele vom 18. bis zum 20. Jahrhundert"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelVorFreud - Therapeutik der Seele vom 18. bis zum 20. Jahrhundert
BeschreibungEinladung zur Tagung:

"VorFreud - Therapeutik der Seele vom 18. bis zum 20. Jahrhundert"
14.-16.12.2006
Institut für Geschichte der
Medizin | Medizinische
Universität Wien
www.sozialgeschichte-medizin.org


Vom 14. bis 16. Dezember 2006 veranstaltet der
Verein für Sozialgeschichte der Medizin gemeinsam
mit der Sigmund Freud Privatstiftung eine
Tagung im Rahmen der bereits traditionellen
"Wiener Gespräche zur Sozialgeschichte der
Medizin". Anlässlich des 150. Geburtstags
Sigmund Freuds wird sich die Konferenz auf
Therapieformen und -konzepte konzentrieren, die
bereits vor Etablierung der bis heute kontroversiell
diskutierten Psychoanalyse angewendet wurden.

Über einen möglichst breiten Zugang sollen theoretische
und praktische Ansätze, die Freuds wissenschaftliche
Tätigkeit förderten oder aber ihr
oppositionell gegenüberstanden, vorgestellt und in
einen historischen, sozialen und kulturellen
Kontext eingebettet werden. Ausgehend von
unterschiedlichen Fragestellungen wie die der
Frauen- und Geschlechtergeschichte oder der
Religionsgeschichte sollen Perspektiven für künftige
Forschungsvorhaben eröffnet werden.


Tagungsprogramm:

Do., 14.12.2006

VORMITTAG (9.30 - 12.15)

Moderation: Dr. Lydia Marinelli
(Sigmund Freud Museum, Wien)

Begrüßung: o.Univ.Prof. Dr. Michael
Hubenstorf (Inst.f. Gesch. d. Medizin)
Univ. Doz. DDr. Sonia Horn
(Verein für Sozialgeschichte der Medizin)

Karin Wozonig (Hamburg): Emanzipation des
Geistes. Die Dichterin und Journalistin Betty
Paoli (1814-1894) über Ernst von
Feuchtersleben

Ramon Reichert (Linz): Das Kino in der Klinik.
Medientechniken des Unbewussten um 1900

NACHMITTAG (14.00 - 17.00)

Moderation: ao. Univ. Prof. Dr. Elisabeth
Dietrich-Daum (Univ. Innsbruck)

Angela Grießenböck (Innsbruck): Die
"Tiroler Landes-Irrenanstalt" Hall in Tirol. Ein
aktueller Forschungsbericht des Dissertationsvorhabens
"Institutionengeschichte des
Psychiatrischen Krankenhauses Hall in Tirol
(1882 bis 1938)"

Maria Heidegger/Oliver Seifert
(Innsbruck): "Damit dann die nutzbaren
Heilmethoden in desto schönerem Lichte
erscheinen". Konflikt um die Vorherrschaft im
Irrenhaus, um Angemessenheit von Heilmethoden
und Anmaßungen des Direktors:
Hall in Tirol im Jahre 1834

Andrea Brenner (Wien): Der Wiener
Narrenturm und seine PatientInnen - ein
Projektbericht


Fr., 15.12.2006

VORMITTAG (9.30-12.00)

Moderation: Dr. Hans-Georg Hofer (Bonn)

Simon DeFerry (Cambridge):
Freud´s Interpretation of Dreams and
Flouroy´s "From India to the Planet Mars"

Theodor Meißel (Gugging): Freuds
analytische Emanzipation aus dem neuroanatomi-
schen Konzept der Wiener Medizinischen
Schule des 19. Jahrhunderts

Jürgen Brunner (Aachen): Unbewusste
Phänomene und deren neuroanatomische
Lokalisation bei Arthur Schopenhauer (1788-1860)

NACHMITTAG (14.00-17.00)

Moderation: Univ. Doz. DDr. Sonia Horn
(Med. Univ. Wien)

Isabel Richter (Bochum): Das Ich im Fokus
der Schrift. Selbstreflexionen über Sterben und
Tod in Tagebüchern des 18. Jahrhunderts

Carlos Watzka (Graz): Mehr als bloß
Exorzismus: Zugänge der katholischen Kirche
zur Therapeutik psychischer Erkrankungen im
Österreich des 18. Jahrhunderts

Jan Söffner (Köln): Hahnemanns aristotelische
Seele. Überlegungen zu Ganzheit und
Unbewusstem in den Ursprüngen der
Homöopathie


Sa., 16.12.2006

VORMITTAG (9.30 - 12.00)

Moderation: o. Univ. Prof. Dr. Franz X. Eder
(Univ. Wien)

Christa Putz (Florenz): Psychoanalyse und
Sexualtherapien. Deutschland/Österreich
1900-1930

Florian Steger (Aachen): Therapie der
"schwulen Seele": Homosexualität und
Sigmund Freud

> >Abschlussdiskussion


Rahmenprogramm

13. 12. | 18 Uhr:
Empfang im im Pathologisch-Anatomischen Bundesmuseum
"narrenturm", Uni Campus, Spitalgasse 2, 1090 Wien
(Zugang: van-Swieten-Gasse)

14.12. | 17.30 Uhr:
Führung durch das Sigmund Freud Museum

16.12. | 15.00 Uhr:
Führung durch das Otto Wagner Spital der Stadt Wien



Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten!
Für Rückfragen & Anmeldung zur Tagung sowie zum
Rahmenprogramm stehen Ihnen zur Verfügung:

Mag. Katja Misar
katja.misar@univie.ac.at

Sabine Jansa
s.jansa@freud-museum.at

Mag. Marcel Chahrour
marcel.chahrour@meduniwien.ac.at


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortWien
Beginn14.12.2006
Ende16.12.2006
PersonName: Katja Misar, Sabine Jansa, Marcel Chahrour 
Funktion: Rückfragen und Anmeldung 
E-Mail: katja.misar@univie.ac.at, s.jansa@freud-museum.at, marcel.chahrour@meduniwien.ac.at  
KontaktdatenName/Institution: Institut für Geschichte der Medizin, Medizinische Universität Wien 
Strasse/Postfach: Wöhringerstraße 25  
Postleitzahl: 1090 
Stadt: Wien 
Telefon: +43 (0)1 4277 63438  
Internetadresse: www.sozialgeschichte-medizin.org 
LandÖsterreich
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeHistorische Semantik (Wissensgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Ideengeschichte); Literatur- u. Kulturgeschichte
Klassifikation12.00.00 18. Jahrhundert > 12.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 13.00.00 Goethezeit > 13.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 14.00.00 Romantik > 14.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte; 16.00.00 Jahrhundertwende (1880-1914) > 16.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1071

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.12.2006 | Impressum | Intern