VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Theodor-Storm-Preis der Stadt Husum"
RessourcentypVerschiedenes (Workshops, Sommerschulen u.a.)
TitelTheodor-Storm-Preis der Stadt Husum
BeschreibungTheodor-Storm-Preis der Stadt Husum

Auf Beschluss des Stadtverordnetenkollegiums vergibt die Stadt Husum alle vier Jahre den Theodor-Storm-Preis. Die Preissumme beträgt 8.200 EUR. Die nächste Preisverleihung ist im Jahr 2010.

Mit dem Theodor-Storm-Preis soll das Werk einer Wissenschaftlerin / eines Wissenschaftlers, einer zeitgenössischen Dichterin / eines zeitgenössischen Dichters, oder einer bildenden Künstlerin / eines bildenden Künstlers ausgezeichnet werden. Der Preis soll derjenigen / demjenigen zuerkannt werden, durch deren / dessen Werk die großen Leistungen Theodor Storms als Künstler, als "poetischer Realist" im besonderen Maße gewürdigt, besser verstanden und für weitere Kreise aktualisiert werden können.

Die Auszeichnung kann darin bestehen, dass der Ausgezeichneten / dem Ausgezeichneten der Preis verliehen wird, um ein besonderes Vorhaben, das den Juroren als förderwürdig im Sinne der Storm-Forschung erscheint, zu realisieren, ebenso besteht die Möglichkeit der Auszeichnung für ein in sich abgeschlossenes Werk.

(Erläuterung: Die Autorin / der Autor einer wissenschaftlichen Arbeit über ein Werk Theodor Storms erhält den Preis, um ihr / sein in einer Fremdsprache geschriebenes und im Ausland veröffentlichtes Werk bei einem Verlag in Deutschland übersetzen und auflegen zu lassen. Eine Bildhauerin / ein Bildhauer erhält den Preis, um ihr / sein Werk in einer Plastik zu vollenden und diese Plastik im öffentlichen Raum auszustellen. Eine Regisseurin / ein Regisseur erhält den Preis für eine besonders gelungene filmische Umsetzung einer Storm-Novelle.)

Bewerbungen sind zu richten an den Bürgermeister der Stadt Husum oder die Storm-Gesellschaft in Husum.

Gefördert werden u.a.:
Wissenschaftliche, neue Aspekte aufzeigende Untersuchungen, Druck und Übersetzungen Stormscher Werke in anderen Sprachgebieten, Gedichtzyklen, Novellen und Romane, Essays, Bilder-Zyklen, Standbilder, Büsten u.s.w.

Vorschläge zur Preisverleihung können von jeder Person oder Institution gemacht werden.

Eine Jury entscheidet über die Vergabe des Preises. Der Jury gehören an:
1. die Bürgervorsteherin der Stadt Husum
2. der Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport
3. der Präsident der Theodor-Storm-Gesellschaft
4. der Sekretär der Theodor-Storm-Gesellschaft
5. der Bürgermeister der Stadt Husum

Die Jury tritt erstmalig im Herbst 2009 (November) zusammen.

Bewerbungen sind zu richten bis zum 30. November 2009 an die Theodor-Storm-Gesellschaft (Wasserreihe 31-35, 25813 Husum) oder an den Bürgermeister der Stadt Husum (Rathaus, Zingel 10, 25813 Husum).

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.storm-gesellschaft.de/Theodor-Storm-Preis
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
Bewerbungsschluss30.11.2009
KontaktdatenName/Institution: Theodor-Storm-Gesellschaft 
Strasse/Postfach: Wasserreihe 31 
Postleitzahl: 25813 
Stadt: Husum 
Telefon: 04841-8038630 
Fax: 04841-8038630 
E-Mail: info@storm-gesellschaft.de 
Internetadresse: www.storm-gesellschaft.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1830 - 1880; Literatur 1880 - 1945
Klassifikation15.00.00 19. Jahrhundert > 15.15.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/10464

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 14.10.2009 | Impressum | Intern