VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Kultur übersetzen - Zur Wissenschaft des Übersetzens im deutsch-französischen Dialog"
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelKultur übersetzen - Zur Wissenschaft des Übersetzens im deutsch-französischen Dialog
Beschreibung"Kultur übersetzen - Zur Wissenschaft des Übersetzens im
deutsch-französischen Dialog"

Öffentliche Fachtagung des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes
in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Romanische Übersetzungswissenschaft
und dem Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft.

15.-17.11.2006
Campus der Universität des Saarlandes, Saarbrücken


Mittwoch, 15. November 2006

Eröffnungsvortrag

Mittwoch, 15. November 2006
18.00 Uhr, Musiksaal der Universität des Saarlandes, Geb. C5 1,
Sendung: 28.11.06, SR2 KulturRadio (91.3), Literatur im Gespräch, 20.04 Uhr:

Georges-Arthur Goldschmidt (Paris)
Wie grün rot werden soll oder die Metamorphose des Übersetzens



Programm

Donnerstag, 16. November 2006

Universitätscampus, Geb. A2 2, Raum 1.20

I) Theoretisch-philosophische Fragestellungen

09.00 - 09.45 Uhr
Jörn Albrecht (Heidelberg)
Heidegger auf französisch - die "Poststrukturalisten" auf deutsch. Ein Fall von
"verschränktem" Kulturtransfer

09.45 - 10.30 Uhr
Iona Balacescu (Craiova, Rumänien) und Bernd Stefanink (Bielefeld)
Une didactique de la créativité en traduction fondée sur la connaissance des
faits cognitifs et neurophysiologiques

11.00 - 11.45 Uhr
Hervé Pasqua (Rennes)
Traduction et déconstruction

11.45 - 12.30 Uhr
Pierre Deshusses (Lyon/Strasbourg) und Irène Kuhn (Strasbourg)
Der Übersetzer: ein Seiltänzer über dem Abgrund der Sprachen


II) Historische Schwerpunkte (14.30 bis 18.00 Uhr)

14.30 - 15.15 Uhr
Lieven d'Hulst (Leuven, Belgien)
La culture allemande en France au début du XIXe siècle : analyse statistique
des livres traduits entre 1810 et 1840

15.15 - 16.00 Uhr
Hans-Jürgen Lüsebrink (Saarbrücken)
"Lost in Translation" - Übersetzung und Exilerfahrung bei Eva Hoffman
(Polen/Kanada) und Jacques Poulain (Québec/Kanada)

16.30 - 17.15 Uhr
Fritz Nies (Düsseldorf)
Affinitäten und Vernetzung. Übersetzen vom Deutschen ins Französische (teils
lange) vor der Romantik

17.15 - 18.00 Uhr
Ursula Wienen (Saarbrücken)
Die wissenschaftlichen Briefe Jean-Jacques Rousseaus über die Botanik im
Spiegel ihrer deutschen Übersetzung


19.30 Uhr
Abendprogramm
Klavierkonzert mit Werken französischer Komponisten
Hochschule für Musik Saar
Bismarckstr. 1, 66111 Saarbrücken



Freitag, 17. November 2006

Universitätscampus, Geb. A2 2, Raum 1.20

III) Textsortenspezifisches Übersetzen

09.00 - 09.45 Uhr
Pierre Dimon (Metz) und Jean-Claude Lejosne (Metz)
Problèmes de traduction (dans le couple français-allemand) de
l'interculturalité dans l'expression du droit et la réflexion sur l'éthique
: ambiguïté et désambiguïsation dans des domaines
'sensibles'

09.45 - 10.30 Uhr
Alberto Gil (Saarbrücken)
Traduire la rhétorique. Translatorische Dimensionen der öffentlichen Rede

11.00 - 11.45 Uhr
Michael Schreiber (Mainz/Germersheim)
Rhetorische Fragen in politischen Reden. Textsortenspezifik, Sprach- und
Kulturtransfer

11.45 - 12.30 Uhr
Georgette Stefani-Meyer (Saarbrücken)
Fonction et statut de la traduction dans le Journal des Sçavants


IV) Formen medialen Transfers: Neue Medien/Intermedialität

14.30 - 15.15 Uhr
Vahram Atayan (Saarbrücken)
Elektronische Übersetzungsbibliographien als Werkzeug zur Erforschung
historischer Fragestellungen des übersetzungsbasierten Kulturtransfers

15.15 - 16.00 Uhr
Herbert Schneider (Saarbrücken)
Vertonter Text in Übersetzung - Lied und Oper als Kulturvermittler

16.30 - 17.15 Uhr
Christoph Wagner (Saarbrücken)
Kann man Farbe 'übersetzen'? Die Rezeption der Ecole de Paris im Deutschen
Informel

17.15 - 18.00 Uhr
Jean-Loup Korzilius (Besançon)
Le geste pictural et la question de l'origine dans l'œuvre de Pierre Soulages
et Karl Otto Götz


20.30 Uhr
Abendprogramm
Das ARTE-Magazin KARAMBOLAGE
Präsentation und Diskussion mit Maija-Lene Rettig, ARTE (Paris)
Kino achteinhalb
Nauwieserstr. 19, 66111 Saarbrücken


Die Vorträge werden simultan gedolmetscht (Französisch/Deutsch,
Deutsch/Französisch)


Anmeldung: s.bastian@univw.uni-saarland.de


Kontakt und weitere Informationen:

http://www.uni-saarland.de/de/organisation/zentrale_einrichtungen/frz/veranstaltungen/kolloquien/


Universität des Saarlandes
Frankreichzentrum
Gebäude A4 2, Raum 212
66123 Saarbrücken
Tel.: +49 (0)681/302-2399
Fax: +49 (0)681/302-4963
E-Mail: fz@mx.uni-saarland.de

Postanschrift:
Universität des Saarlandes
Frankreichzentrum
Postfach 15 11 50
D-66041 Saarbrücken


Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortSaarbrücken
Beginn15.11.2006
Ende17.11.2006
PersonName: S. Bastian 
Funktion: Kontakt 
E-Mail: s.bastian@univw.uni-saarland.de 
KontaktdatenName/Institution: Universität des Saarlandes, Frankreichzentrum 
Postleitzahl: 66123  
Stadt: Saabrücken 
Telefon: +49 (0)681/302-2399 
Fax: +49 (0)681/302-4963 
E-Mail: fz@mx.uni-saarland.de 
LandDeutschland
BenutzerführungDeutsch; Französisch
SchlüsselbegriffeKomparatistik (Kulturvergleich, Interkulturelle Literaturwissenschaft)
Klassifikation03.00.00 Literaturwissenschaft > 03.11.00 Übersetzung; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.03.00 Vergleichende Literaturgeschichte; 04.00.00 Allgemeine Literaturgeschichte > 04.06.00 Beziehungen einzelner Völker zur deutschen Literatur
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/1024

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 11.10.2007 | Impressum | Intern