VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

Wer-Was-Wo - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Friedrich Schlegel und die Philologie. Arbeitssymposium zu Schlegels frühen Manuskriptheften "
RessourcentypKonferenzen, Tagungen, Kolloquien
TitelFriedrich Schlegel und die Philologie. Arbeitssymposium zu Schlegels frühen Manuskriptheften
BeschreibungFriedrich Schlegel und die Philologie
Arbeitssymposium zu Schlegels frühen Manuskriptheften

AKTUALISIERTES PROGRAMM

Syddansk Universitet Odense, 18./19. September 2009


Donnerstag, 17. September

Anreise, freies Programm (gute Gelegenheit zum Stadt- oder Einkaufsbummel in unmittelbarer Nähe zum Hotel), 20 Uhr gemeinsames Abendessen im Konferenzhotel


Freitag, 18. September

9:00-9:30
Eröffnung durch den Dekan der Humanistischen Fakultät, Flemming G. Andersen, sowie durch Christian Benne (Institut for Litteratur, Kultur og Medier) und Ulrich Breuer (Schlegel- Gesellschaft), Kaffee

9:30-12:00
Diskussionsrunde I

Christian Benne (Odense): Zu den unveröffentlichten Sätzen F. Schlegels

Armin Erlinghagen (Bad Münstereifel): Über den ersten veröffentlichten Satz F. Schlegels

Denis Thouard (Lille/Berlin): Zur Philosophie der Philologie des frühen F. Schlegel

12-14:30
Mittagspause

14:30-16:30
Diskussionsrunde II

Nikolaus Wegmann (Princeton): Epistemologie und Operativität der Philologie F. Schlegels

Anna Sandberg (Kopenhagen): Geschichtsverständnis und Ironiebegriff in den frühen Schriften F. Schlegels und Kierkegaards

16:30-17:00
Kaffee

17:00-19:00
Diskussionsrunde III

Karl Heinz Bohrer (Stanford): F. Schlegels Vorstellung vom Poetischen und die Tragödie

Timo Günther (Berlin): F. Schlegels ‚Politische Philologie‘

19:30
gemeinsames Abendessen der Referenten und Gäste


Samstag, 19. September

9:30-12:00
Diskussionsrunde IV

Thomas Schirren (Salzburg): „Homer ist zugleich Person, Collectivum, Periode und Styl einer Schule.“ Zur dichtungstheoretischen Bedeutung des frühen Epos in Schlegels philologischen Fragmenten

Andreas Hjort Møller (Århus): „fragmenta epica“. F. Schlegels Mereologie und die antike Epostheorie

André Laks (Paris): Respondenz

12-14:30
Mittagspause

14:30-16:30
Diskussionsrunde V

Ulrich Breuer (Mainz): Formen und Funktionen der Diaskeuase in F. Schlegels Lyriktheorie

Dieter Burdorf (Leipzig): Lyriktheorie und Fragment bei F. Schlegel

16:30-17:00
Kaffee

17:00-19:00
Diskussionsrunde VI

Friederike Reents (Heidelberg): Stil, Stimmung, Ûbergang: Kriterien zur Epochenbildung

Matthias Buschmeier (Bielefeld): F. Schlegels Klassizismus

Daran anschließend Abschlussdiskussion (Moderation: Christian Benne/Ulrich Breuer)

20:00
gemeinsames Abendessen der Referenten


Sonntag, 20. September

Vormittags: gemeinsame Stadtbesichtigung, bei Interesse Besuch des Hans Christian Andersen gewidmeten Museums

Nachmittags: freies Programm/Abreise



Beginn: 18. September, 9:00 Uhr
Syddansk Universitet, Campus Odense, Raum O 77

Institut for Litteratur, Kultur og Medier, Campusvej 55, 5230 Odense M.
Ausfahrt 48 von Autobahn E 20 oder Buslinien 40 und 41 von Bahnhof Odense (Richtung „Universitet"). Am Haupteingang („Hovedindgang“) befinden sich eine Rezeption und Wegweiser).
Konferenzhotel: Clarion Collection Hotel Plaza, Østre Stationsvej 24, DK-5000 Odense C.
Voranmeldung, Hotelvermittlung, Praktisches: Signe Christensen (sic@language.sdu.dk)

Weitere Information: Christian Benne (c.benne@litcul.sdu.dk)

Quelle der BeschreibungInformation des Anbieters
Internetadressehttp://www.schlegel-gesellschaft.de
Verknüpfte Ressourcehttp://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Germanistik&mo...
VeranstaltungsortOdense
Beginn18.09.2009
Ende19.09.2009
PersonName: Benne, Christian [Prof. Dr.] 
Funktion: Ansprechpartner 
E-Mail: c.benne@litcul.sdu.dk 
LandDänemark
BenutzerführungDänisch
SchlüsselbegriffeLiteratur 1770 - 1830
Klassifikation14.00.00 Romantik > 14.04.00 Studien; 14.00.00 Romantik > 14.12.00 Zu einzelnen Autoren
Ediert von  H-Germanistik
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses Wer-Was-Wo-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/wer-was-wo/10052

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 08.09.2009 | Impressum | Intern