VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

GiNFix - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "August-Boeckh-Nachlassprojekt"
TitelAugust-Boeckh-Nachlassprojekt
Beschreibung"August Boeckh (1785-1867) war eine zentrale Figur des intellektuellen Berlin im 19. Jahrhundert. 1810 an die neu gegründete Berliner Universität berufen, blieb er dort als Professor der Klassischen Literatur und der Beredsamkeit bis in die 1860er Jahre hinein tätig. Als Übersetzer Pindars, als Ausleger Platons und Begründer der Epigraphik machte er sich in der Geschichte der Klassischen Philologie einen Namen. Als mehrmaliger Dekan und Rektor der Berliner Universität, als Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften und dortiger Sekretar der philosophisch-historischen Klasse, aber auch als Mitglied zahlreicher gelehrter Gesellschaften spielte er eine zentrale Rolle bei der Konstitution und Gestaltung Berliner Intellektuellennetzwerke. [...] Unter den hier präsentierten Dokumenten werden einzelne in der digitalen Edition 'Briefe und Texte aus dem intellektuellen Berlin um 1800' ediert und mit dem Digitalisat der Originalhandschrift verbunden." [Information des Anbieters]
Internetadressehttp://tei.ibi.hu-berlin.de/boeckh/
UrheberNachwuchsgruppe "Berliner Intellektuelle 1800-1830" an der Humboldt-Universität zu Berlin
BenutzerführungDeutsch
LandDeutschland
SchlagwortKlassische Philologie; Berlin; Boeckh, August; Philologie; Wissenschaftsgeschichte
Teil vonBriefe und Texte aus dem intellektuellen Berlin um 1800 (http://tei.ibi.hu-berlin.de/berliner-intellektuelle/)
RessourcentypHandschriften digital
BDSL01.00.00 Allgemeine deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft > 01.04.00 Wissenschaftsgeschichte; 15.00.00 19. Jahrhundert > 15.03.00 Geistes- und Kulturgeschichte
Zugangfrei
Zuletzt geprüft am04.10.2015
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses GiNFix-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/ginfix/6214

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 04.10.2015 | Impressum | Intern