VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo

GiNFix - Detailanzeige

Ergebnisanzeige "Der Riesencodex (Hildegard von Bingen)"
TitelDer Riesencodex (Hildegard von Bingen)
Beschreibung"Der sogenannte 'Riesencodex', früher auch 'Codex mit der Kette' genannt, ist das zentrale Vermächtnis Hildegards von Bingen. [...] Sie selbst oder zumindest ihre unmittelbaren Nachfahren müssen die hier zusammengestellten Werke als die Quintessenz ihres Schaffens angesehen haben. Es ist nicht ganz sicher, ob der Codex noch zu ihren Lebzeiten (1098-1179) oder kurz danach entstanden ist. [...] Im Einzelnen enthält der Codex • die Visionstrilogie (Scivias, Liber vitae meritorum und Liber divinorum operum); • das gesamte musikalische Werk (Symphonia, Ordo virtutum); • die umfassendste Überlieferung der Briefe (Epistolarium); • die sprachkundlich-experimentellen Schriften (Lingua ignota, Litterae ignotae); • die Expositiones evangeliorum (eine fragmentarische Sammlung von Homilien); • die Lebensbeschreibung (Vita Hildegardis) der Mönche Gottfried und Theoderich; • den Brief an die Mainzer Prälaten (Ad praelatos Moguntinenses)." [Information des Anbieters] Das Digitalisat wird unter Verwendung des DFG-Viewers präsentiert. Beigefügt ist eine Handschriften-Beschreibung von Gottfried Zedlers (15 S., PDF), entnommen seinem Werk "Die Handschriften der nassauischen Landesbibliothek zu Wiesbaden" (1931). [Redaktion ViFa Germanistik]
Internetadressehttp://www.hs-rm.de/landesbibliothek/ueber-uns/bestaende/der-riesencod...
UrheberHessische Landesbibliothek <Wiesbaden>
BenutzerführungDeutsch
LandDeutschland
SchlagwortHandschrift; Hildegard <von Bingen>
RessourcentypHandschriften digital
BDSL07.00.00 Frühes Mittelalter (Von den Anfängen bis 1170) > 07.03.00 Handschriften
Zugangfrei
Zuletzt geprüft am23.01.2013
Ediert von  UB-Frankfurt
Ein Angebot vonGermanistik im Netz
URL dieses GiNFix-Datensatzeshttp://www.germanistik-im-netz.de/ginfix/3975

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.01.2013 | Impressum | Intern