VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » Wer-Was-Wo Recherchetipps

Wer-Was-Wo - Recherchetipps

Wer – Was – Wo

Hier werden wissenschaftsorganisatorische und institutionelle Webressourcen sowie aktuelle Fachveranstaltungs-, Stellen- und Stipendienangebote erfasst. Zielgruppe sind Germanistinnen und Germanisten weltweit, die sich über den fachwissenschaftlichen Diskurs und institutionelle Vernetzungen auf dem Laufenden halten wollen.

Auf einen Blick versammelt, erschließt und archiviert Germanistik im Netz die Webangebote germanistischer Institutionen in und außerhalb der Hochschulen, gibt einen Überblick über laufende Forschungsvorhaben an Akademien, Graduiertenkollegs und Sonderforschungsbereichen und verzeichnet germanistischer Fachorganisationen und -verbände. Der geographische Schwerpunkt liegt im deutschsprachigen Raum.

Was Sie nicht bei uns finden

  • Nicht berücksichtigt werden literarische Veranstaltungen wie Lesungen, Autorengespräche und einschlägige Ausstellungen.
  • Gleichfalls außen vor bleiben Einzeltermine wie wissenschaftliche Abendvorträge, Podiumsdiskussionen, Projektpräsentationen u.a.

Blättern oder suchen?

Der Zugang über die Browsing-Angebote »Ressourcentyp«, »Schlüsselbegriffe«, »Themen« ermöglichen einen schnellen, strukturierten Überblick über unseren Internetquellen-Bestand.

Zielt Ihre Rechercheanfrage vorrangig auf die »formale Beschaffenheit« einer Website? Suchen Sie demnach eine Übersicht über die verzeichneten Veranstaltungen, Stellen- und Stipendienangebote, Institutionen und Forschungsprojekte? Dann empfiehlt sich der Einstieg über die Ressourcentypen-Liste. Einen Überblick über alle vorhandenen Ressourcentypen finden Sie hier.

Die Liste der Schlüsselbegriffe wurde vom wissenschaftlichen Beirat der Virtuellen Fachbibliothek Germanistik mit Blick auf eine schnelle Orientierung und gemäß den aktuellen Erfordernissen des Faches zusammengestellt. Die beiden Hauptkategorien entsprechen dem Sondersammelgebiet »Germanistik, Deutschen Sprache und Literatur« der UB Frankfurt/M. Bei der Recherche wie auch bei der Selbstbeschreibung eines neuen Webangebots sollen Nutzer Begriffe wiederfinden, die Ihnen aus Forschung und Lehre vertraut sind. Eine Internetquelle kann mehreren Deskriptoren zugeordnet werden. Zur besseren Übersicht erscheinen die Erläuterungen in Klammern in der Datenbank als Mouse-Over-Kommentare.

Der thematische Einstieg lässt sich mit einer traditionellen, nach Sujets und Epochen geordneten Bibliographie vergleichen. Als Klassifikation wird die Systematik der Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft (BDSL) – bekannt auch unter dem Titel Eppelsheimer-Köttelwesch – verwendet. Die mit ausgegebene Notation ermöglicht ein zielgenaues Nachschlagen in der Druckausgabe [gilt ab Bd. XLIV (2006)]; BDSL Online bietet unter dem Lemma »Inhalt« ebenfalls ein Themen-Browsing an.

Allgemeines zur Suche

  • Alle Suchbegriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Die einzelnen Suchfelder untereinander werden ebenfalls mit UND verbunden.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Unvollständige Eingaben werden automatisch beidseitig trunkiert (ergänzt), ohne dass Trunkierungszeichen notwendig sind. Beispielsweise wird »Forschungsge« zu »Forschungsgemeinschaft« vervollständigt, »sgemeinschaft« zu »Arbeitsgemeinschaft« und »Forschungsgemeinschaft«.
  • Bei einer Phrasensuche, d.h. bei der Suche nach einer aus mehreren Wörtern bestehenden Formulierung (z.B. »kulturelle Kommunikation«) setzten Sie bitte die Suchbegriffe in Anführungszeichen.

Ergebnisanzeige

Die Treffer Ihrer Suchanfrage werden in einer Kurzansicht präsentiert mit den nötigsten Beschreibungsdaten: Titel der Website, Inhalt und Internetadresse. Für ausführlichere Angaben klicken Sie bitte auf [mehr...]. Die blau unterlegte URL führt Sie direkt zur gewünschten Website.

Website vorschlagen

Sie möchten ein Webangebot bekannt machen, das unserem Sammelprofil entspricht und noch nicht in Wer-Was-Wo vorhanden ist? Wir freuen uns über Ihre Empfehlung – schreiben Sie uns! Klicken Sie hierfür auf Website vorschlagen.

KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 23.09.2013 | Impressum | Intern