FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (3)
1. Motive der Dichtung: Zöglinge
Unterrichtsmaterial zu einer Sendung des Bayerischen Rundfunk (Schulfernsehen online) strukturiert nach "Fakten, Lernziele, Didaktik, Materialien, Arbeitsblätter, Literatur". Die Unterrichtseinheit ist geeignet für Schüler/Schülerinnen ab der 9. Jahrgangsstufe. Die Sendematerialien sind nur noch via Internet Archive zugänglich, nicht alle Verlinkungen sind funktionstüchtig. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://web.archive.org/web/20000930103122/www.br-online.de/bildung/dat... zum Anfang
2. Die Majestät der Mimikry. Frank Wedekinds poetische Ahasver-Satire
"Hatte die Legende des Ewigen Juden bislang von einem Jerusalemer Schuster namens Ahasver gehandelt, der den erschöpften Jesus auf seinem Weg zur Kreuzigung nicht vor seinem Haus hat ruhen lassen, und der dafür von ihm bis zum Jüngsten Gericht, das heißt auf unabsehbare Zeit, zur Wanderschaft verflucht wurde [...], so stellt Wedekind [...] einen anderen Ahasver vor: einen Ahasver nämlich, dem immer wieder irgendwelche wichtigen Leute, die etwas zu sagen haben, hinterrücks auflauern, um ihn immer aufs Neue zu verfluchen. Aus dem ruhelos wandernden Juden wird demnach ein Ahasver, der partout nicht in Ruhe gelassen wird. Die Ruhelosigkeit selbst ist plötzlich gewandert: Sie ist von dem Verfluchten auf die Verfluchung übergegangen. Dies aber kann naturgemäß nicht ohne Folgen bleiben: Wenn die Verfluchung sich nicht ein- für allemal ereignet, um sich anschließend dauerhaft auszuwirken, sondern wenn sie ruhelos immer wieder neu vorgenommen und wiederholt werden muß, dann trifft sie das im Ke [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www2.uni-erfurt.de/literaturwissenschaft/files/Wedekind,%20Ahas... zum Anfang
3. Frank Wedekind
"Die Frank Wedekind Gesellschaft veröffentlicht hier u.a. eine illustrierte Vita, eine Bibliographie, die Texte sämtlicher Notiz- und Tagebücher, Informationen über die Kritische Studienausgabe der Werke und die Korrespondenz Wedekinds sowie Ankündigungen der Veranstaltungen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.frankwedekind.de/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 21.09.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern