FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (3)
1. Corpus der altdeutschen Originalurkunden bis zum Jahr 1300
"Mit der Digitalisierung des ‚Corpus der altdeutschen Originalurkunden bis zum Jahr 1300‘ soll dieses für die Erforschung des Mittelhochdeutschen zentrale Textkorpus in neuer Form zugänglich gemacht und erschlossen werden. Die elektronische Fassung eröffnet durch die Verknüpfung mit den urkundenspezifischen historischen, paläographischen und sprachwissenschaftlichen Merkmalen weiterführende Zugriffsmöglichkeiten, die zum einen die Buchausgabe nicht nur ersetzen, sondern auch als Basis für einen Kosten sparenden Neudruck (Publishing on Demand) dienen kann, zum andern von verschiedenen Forschungsprojekten als zentraler Quellentext in maschinenlesbarer Form benötigt wird. Die Auszeichnung der Textdaten folgt den modernen internationalen Standards unter Verwendung der für das von DFG und NSF geförderte Projekt ‚Mittelhochdeutsches Textarchiv‘ entwickelten Auszeichnungsverfahren. Die Daten sollen schließlich in dieses Textarchiv eingehen, um dort den Bereich der bislang weniger berücksichti [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://tcdh01.uni-trier.de/cgi-bin/iCorpus/CorpusIndex.tcl zum Anfang
2. Helmaspergersches Notariatsinstrument [Pergamenthandschrift, 1455]
"Der Bericht vom Prozess Fust gegen Gutenberg: das Helmaspergersche Notariatsinstrument. Pergamenthandschrift. Mainz, 6. XI. 1455. Signatur: 2¡ Cod. Ms. hist. lit. 123 Cim. Provenienz: Johann David Köhler, 1741." [Information des Anbieters] Die digitalisierte Handschrift (mit Transkription und Übersetzung) beschreibt den Rechtsstreit zwischen Johannes Gutenberg und seinem Geldgeber Johannes Fust. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.gutenbergdigital.de/gudi/dframes/helma/frmnot/frmnota.htm zum Anfang
3. Transcribe - Hilfe beim Lesen alter deutscher Schrift
Die bei Yahoo angesiedelte "Transcribe Group" ist ein Service der German Historical Research Society; sie bietet registrierten Mitgliedern der Gruppe die kostenlose Transkription von per Scan erfassten Dokumenten, die in alter deutscher Schrift verfasst wurden (u.a. Kirchenbücher, Urkunden, Briefe), ggf. kann zusätzlich eine englische oder französische Übersetzung angefordert werden. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://groups.yahoo.com/neo/groups/transcribe/info zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 20.09.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern