FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (14)
Seite:  1 2
1. Muße / muoze digital - Mittelalterliche Varianten der Muße
Seit 2013 untersucht das mediävistische Teilprojekt des Sonderforschungsbereiches 1015 'Muße' an der Universität Freiburg Paradoxien der Muße im Mittelalter. Neben der vor allem auf inhaltlich-konzeptionelle Überlegungen gerichteten Arbeit zur höfischen Literatur um 1200 und religiösen Literatur des 14. Jahrhunderts entstanden parallel Sondierungen zur Historischen Semantik von mhd. muoze. Dabei wurde das Wortfeld um muoze und müezecheit - und damit einhergehend die Semantisierung von Gegen- und Nachbarphänomenen wie arbeit, gelâzenheit, abegescheidenheit oder auch lat. acedia - erkundet. Der untersuchte Zeitraum reicht vom Althochdeutschen bis zum Frühneuhochdeutschen (8.-16. Jahrhundert). Dabei hat sich gezeigt, dass die jeweiligen Verwendungskontexte der Wörter ganz unterschiedliche, mitunter auch gegensätzliche Wertungen implizieren. Geboten werden unter anderem einschlägige Literaturzitate zu den einzelnen Lemmata in Original und neuhochdeutscher Übersetzung sowie Kommentare dazu. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.musse-digital.uni-freiburg.de/c1/index.php/Hauptseite zum Anfang
2. Enzyklothek - Bibliothek historischer Nachschlagewerke
"Die Enzyklothek ist eine Literaturdatenbank, die möglichst umfassend die von der Antike bis etwa 1920 verfassten Nachschlagewerke mit ihren verschiedenen Ausgaben und Auflagen dokumentiert. Aufgenommen wurde eine breite Palette historischer Wissensspeicher: alphabetische und systematische Nachschlagewerke, Handbücher, literarische Werke, Exempel- und Spruchsammlungen oder die Werke der Buntschriftsteller. [...] Die Enzyklothek ist eine Sammlung von Bibliographien historischer Nachschlagewerke. Sie stellt ihre Information strukturiert zur Verfügung. [...] Die Enzyklothek ist eine virtuelle Bibliothek, die die Bestände weltweiter Digitalisierungsprojekte vernetzt und über eine entsprechende Verlinkung direkt zugänglich macht, sodass Sie unmittelbar in den entsprechenden Werken lesen und recherchieren können. Kommerzielle Projekte wurden nur insoweit erfasst, als diese über Nationallizenzen oder breit gestreute Bibliothekslizenzen leicht erreichbar sind." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.enzyklothek.de/ zum Anfang
3. Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte
"Das E-Journal "Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte" publiziert zwei Mal im Jahr aktuelle Texte und Debatten zur Theorie, Theoriegeschichte und Praxis der interdisziplinären Begriffsgeschichte." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.zfl-berlin.org/forum-begriffsgeschichte.html zum Anfang
4. Gesellschaft für Semantik (GfS)
Die 1994 gegründete Gesellschaft für Semantik "ist eine lose Vereinigung zur Förderung des wissenschaftlichen Austauschs auf dem Gebiet der Semantik […]. Seit den 70er Jahren gibt es in der deutschen Semantik zwar rege Aktivitäten, die einzelnen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten aber doch weitgehend isoliert voneinander […] Die Gesellschaft für Semantik will diese Situation entschieden verbessern, und zwar zunächst durch: Jahrestreffen [Titel: 'Sinn und Bedeutung'] und gelegentliche Workshops, den Aufbau eines email-Netzes [mailing list 'semantik'], eine Datenbank für Publikationen (ftp-Pool) [weitgehend ungenutzt], Diskussion von semantischen Fragen, Kontakte zu Nachbardisziplinen und zum Ausland." [Information des Anbieters] Online verfügbar u.a.: Proceedings zurückliegender Jahrestagungen (zuletzt 2009, PDF-Format) sowie ein abgeschlossenes "Online-Wörterbuch Semantik und Pragmatik", basierend auf einer beschränkten Stichwort-Auswahl. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/asw/gfs/switch.html zum Anfang
5. Idiomdatenbank
"Auf dieser Webseite können Sie die Resultate der linguistischen Analyse von 817 deutschen Idiomen [feste Wortverbindungen wie z.B. 'etwas auf die hohe Kante legen'] abfragen. Die manuell ausgeführten Analysen basieren ausschliesslich auf Korpusdaten des DWDS-Korpus. [DWDS = Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache des 20. Jh.]. Sie beziehen sich auf die wichtigsten morphologischen, syntaktischen und semantischen Eigenschaften der 'Nennformen' und der im Korpus belegten Variationen der Idiome." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://kollokationen.bbaw.de/htm/idb_de.html zum Anfang
6. L;nkolon - Semantik
"[L;inkolon-Semanitik ist ein] im Rahmen des Projektes 'L;nkolon' [entwickeltes] multimediales Lernmodul zur Einführung in [den sprachwissenschaftlichen] Bereich der [Semantik]. [Das Modul steht] im Internet kostenlos zur Verfügung. [Es kann] unter anderem zur Ergänzung von Lehrveranstaltungen im Grundstudium Sprachwissenschaft eingesetzt werden. Alle Lerneinheiten eignen sich auch zum Selbststudium und können unabhängig von einer bestimmten Einführung in die Linguistik verwendet werden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.linse.uni-due.de/linkolon/semantik/flash/semantikstart.html zum Anfang
7. L;nkolon - Lernmodule zur Einführung in die Sprachwissenschaft
"Im Rahmen des Projektes 'L;nkolon' entwickeln wir multimediale Lernmodule zur Einführung in verschiedene Bereiche der Sprachwissenschaft [Semantik, Morphologie; Semiotik, Soziolinguistik, Grammatik, Sprachgeschichte, Syntax und Geschichte der Schrift]. Die einzelnen Module stehen Ihnen im Internet kostenlos zur Verfügung. Sie können unter anderem zur Ergänzung von Lehrveranstaltungen im Grundstudium Sprachwissenschaft eingesetzt werden. Alle Lerneinheiten eignen sich auch zum Selbststudium und können unabhängig von einer bestimmten Einführung in die Linguistik verwendet werden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.linse.uni-due.de/linkolon/index.htm zum Anfang
8. Online-Tutorien Linguistik
Im Rahmen eines Projekts zur Erprobung von Online-Tutorien für den Schwerpunkt "Sprach- und Kommunikationswissenschaft" wurde an der TU Berlin fünf Linguistik-Tutorien zu den Themenbereichen Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik entwickelt. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://fak1-alt.kgw.tu-berlin.de/call/linguistiktutorien/index.html zum Anfang
9. Linguistik online
"'Linguistik online' wurde 1998 gegründet ­– also zu einer Zeit, als wissenschaftliche Publikationen im Internet ein gänzlich neues Konzept waren und man online-Zeitschriften noch mit einigem Misstrauen begegnete. Damit war sie eine der ersten, wenn nicht die erste, Online-Zeitschriften für Sprachwissenschaft. Damals wie auch heute noch ist sie allen Interessierten kostenlos zugänglich. Pro Jahr erscheinen zwischen vier und sieben Hefte, von denen die meisten kein eigenes Thema haben, sondern verschiedene Fragestellungen behandeln. Daneben gibt es Themenhefte zu einzelnen Schwerpunkten, die meist von Gast-Herausgebern betreut werden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://bop.unibe.ch/linguistik-online/ zum Anfang
10. Basix - Linguistische Grundlagen
Einsteigerinformationen zu verschiedenen linguistischen Teilgebieten (Phonetik/Phonologie, Morphologie, Syntax, Semiotik, Semantik, Pragmatik) - jeweils strukturiert nach Gegenstandsdefinition, "Wissensparcours" (Kontrollfragen mit Lösungsvorschlägen), kurzer Fachbeitrag zur Vertiefung (mit Literaturhinweisen); ebenfalls auf Basix erreichbar sind u.a. eine Zusammenstellung an Basisliteratur sowie ein linguistisches Begriffslexikon. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.mediensprache.net/de/basix/ zum Anfang
Seite:  1 2
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 21.09.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern