FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (8)
1. Friedo Lampe: Idyllen auf "vulkanischem Grund": Erzählen im Stil des Magischen Realismus" während des Dritten Reichs
Das Werk von Friedo Lampe (1899-1945)reiht sich in die Diskussion um einen neuen Realismus in Deutschland ein, die in den 1920er Jahren begonnen wurde. Während des Dritten Reichs und nach dem Verbot seines ersten Romans "Am Rande der Nacht" beruft sich Friedo Lampe zunehmend auf die literarische Tradition des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Die besonderen Erzählmerkmale des Magischen Realismus entsprechen dabei dem "gespaltenen Bewusstsein" (Hans Dieter Schäfer) während des Dritten Reichs. Friedo Lampe prägt dafür den Begriff der Idyllen auf "vulkanischem Grund". Die Idylle als Literatur- und Lebensform wird Fluchtort und Ideal einer verloren gegangenen Humanität. Erzählstrategien des Magischen Realismus ermöglichten Friedo Lampe, das Experiment eines avantgardistischen Erzählens fortzuführen und zugleich die Lebenswirklichkeit während des Dritten Reichs wiederzugeben. [Information des Anbieters] Zugleich: Freiburg i. Br., Univ., Diss., 2002 (PDF, 861 KB) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.freidok.uni-freiburg.de/data/3788 zum Anfang
2. Zu Alexander Kluges dialektischem Realismus
Digitaler Sonderdruck eines Aufsatzes (2009, 11 S., PDF), erstmals erschienen 1981 in der Zeitschrift Der Deutschunterricht [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/6765 zum Anfang
3. Droste-Portal
"Das Droste-Portal gestaltet einen informativen Knotenpunkt im World Wide Web und versucht, internationale Aktivitäten zu Annette von Droste-Hülshoff zusammen zu bringen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/Droste/ zum Anfang
4. Erfahrung der Moderne und Formen des realistischen Romans. Eine Untersuchung zu soziogenetischen und romanpoetologischen Aspekten in den späten Romanen von Raabe, Fontane und Keller
"Die Arbeit befasst sich mit dem deutschsprachigen Realismus der Gründerzeit, und zwar im Hinblick auf Übergänge zur modernen Literatur. Ihre Leitfrage und Verfahrensweise zielt darauf, anhand von Romantexten im Oeuvre der drei bedeutenden realistischen Autoren in der späteren Schaffensperiode - Raabes 'Stopfkuchen' (1893), Fontanes 'Frau Jenny Treibl' (1892) und Kellers 'Martin Salander' (1886) - die Auflösung des realistischen Schreibens auf bestimmte geschichtlich-gesellschaftliche Erfahrung der Moderne zurückzuführen und dies mit dem Problem der Notwendigkeit und Form des neuen modernen Erzählens zu verknüpfen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://webdoc.sub.gwdg.de/diss/1999/bae/inhalt.htm zum Anfang
5. Gegen das Bild "anerzählen". Die (Re)Formulierung der Frage nach dem Bild im deutschen literarischen Realismus
"Die Möglichkeiten der Literaturwissenschaft, sich des Bildes anzunehmen, scheinen auf den ersten Blick beschränkt und auf den zweiten unendlich vielfältig. An dieser Stelle soll der Mittelweg beschritten werden, indem der Frage nachgegangen wird, inwiefern die Narration mit dem Bild umgeht oder umgehen kann. Auf einer basalen Ebene soll gezeigt werden, dass Bild und Narration über einen Methodendiskurs – im Rahmen der Aporiethematik – enggeführt werden können. Ausgehend von Paul Ricoeurs Narrationskonzept, das er in Zeit und Erzählung entwickelt hat, wird die jeder Zeitdarstellung zugrunde liegende Aporie skizziert: Der Darstellungsversuch findet in der Zeit statt und stellt durch seine irreduzible Zeitlichkeit das Anfangen/Versuchen auf Dauer. Die Zeit kann nur annäherungsweise dargestellt werden. Doch gerade das Scheitern der Zeitdarstellung verweist indirekt auf das produktive, narrativ nutzbare Potential der unumgänglichen Aporie. Letzteres scheint auch bezüglich der Kategorie de [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://rheinsprung11.unibas.ch/fileadmin/documents/Edition_PDF/Ausgabe... zum Anfang
6. Gottfried Keller
"Diese Seite bringt Informationen zu Leben und Werk Gottfried Kellers, zu seinem zeitgenössischen Umfeld, zur Sekundärliteratur und zu Keller-Institutionen. Von besonderem Interesse sind die Paralleldarstellungen Der grüne Heinrich und die Gesammelten Gedichte/Frühe Gedichtsammlungen sowie der Stellenkommentar zu Kleider machen Leute. Die Seite wurde erstellt von Walter Morgenthaler im Zusammenhang mit der Historisch-Kritischen Gottfried Keller-Ausgabe (HKKA). Die Ausgabe ist online zugänglich unter www.ehkka.ch." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.gottfriedkeller.ch zum Anfang
7. Realität und Wirklichkeit in der Moderne. Texte zu Literatur, Kunst, Fotografie und Film
"In dieser Datenbank werden erstmalig Texte, die sich der in Ästhetik und Poetik konstitutiven Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Realität/Wirklichkeit stellen, systematisch und analytisch aufbereitet. Die Textsammlung fungiert einerseits als Anthologie und umfasst unterschiedliche Gattungen (Essay, Buch, Manifest, Brief, Programm, Vortrag, Aufsatz usw.) vom 18. bis 21. Jahrhundert. Andererseits ermöglicht ein eigens für das Projekt entwickeltes System der Textanalyse, das auf ausgewählten Kategorien, passenden Schlüsselstellen und einem umfangreichen Register basiert, jeweils mehrere Zugänge zu und zwischen den Texten. Die Anthologie wird durch allgemeine konzeptuelle Texte und bibliografische Verweise vervollständigt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://gams.uni-graz.at/context:reko zum Anfang
8. The Wisconsin Workshop (University of Wisconsin, Madison)
"Beginning in 1969 the Department of German at the University of Wisconsin, Madison sponsored 'The Wisconsin Workshop"' an annual, interdisciplinary conference traditionally held in the fall and focused on a topic related to German culture. The Workshop was conceived at the time as an innovative mode of focused intellectual debate, unique among foreign literature departments at North American universities. It was also remarkable in the way it brought together young and mature scholars of German literature, arts, culture, and history, creating a transatlantic bridge for scholarly exchange about 'things German'. The selected proceedings of each Wisconsin Workshop were published in volumes that have accompanied and documented major trends in the discipline of German Studies. Many of these volumes are considered path-breaking contributions in the field, others have become standard reference works. The twenty-one volumes included here cover the Wisconsin Workshops held from 1969 until 1991. [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://digital.library.wisc.edu/1711.dl/German.WiWorkshop zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 13.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern