FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (13)
Seite:  1 2
1. Blue Mountain Project. Historic Avant-Garde Periodicals for Digital Research
"The Blue Mountain Project is the common work of scholars, librarians, curators, and digital humanities researchers whose mission is to create a freely available digital repository of important, rare, and fragile texts that both chronicle and embody the emergence of cultural modernity in the West. Drawing on Princeton University’s exceptional collections and curatorial and academic expertise, the Blue Mountain Project is a digital thematic research collection of art, music and literary periodicals published between 1848, the year of the European Revolutions, and 1923 – a functional boundary for works presumed to be in the public domain." [Information des Anbieters] Zu den digitalisierten Zeitschriften zählen u.a. die "Sturm-Bühne: Jahrbuch des Theaters der Expressionisten" sowie die Zeitschrift "Dada". Dank OCR ist eine Volltextsuche möglich; die einzelnen Hefte können komplett als PDF ausgedruckt werden. Mehr Informationen über das Vorhaben, das im September 2012 begonnen und noch imm [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://bluemountain.princeton.edu/bluemtn/cgi-bin/bluemtn zum Anfang
2. Brenner-Archiv digital
"Das Brenner-Archiv digital versammelt schwer greifbare oder vergriffene Publikationen von und zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des 'Brenner' oder zum 'Brenner' selbst, auch zusätzliche 'Sachartikel' wie Verlagsprospekte oder Informationsbroschüren." [Information des Anbieters] Die von Ludwig von Ficker herausgegebene Kulturzeitschrift "Der Brenner" (Gesamterscheinungszeitraum: 1910-1954) ist ein wichtiges Dokument österreichischer Geistesgeschichte und diente u.a. von 1912 bis 1914 als Publikationsort für die Lyrik von Georg Trakl. Aufrufbar ist u.a. Fickers Briefwechsel, erschlossen durch ein Personenregister. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uibk.ac.at/brenner-archiv/bibliothek/ zum Anfang
3. Compact Memory - Deutsch-jüdische Literaturgeschichte im Web
"Compact memory", ein Wissenschaftsportal für Jüdische Studien, erschliesst über 100 deutsch-jüdische Periodika zwischen 1806 und 1938 und macht sie online zugänglich. Eine Navigationsleiste am linken Bildschirmrand ermöglicht einen komfortablen Aufruf der in alphabetischer Folge aufgelisteten Zeitschriften. Eine übergreifende Suchmaschine ermöglicht die gezielte Suche nach Stichworten im einfachen, erweiterten oder Expertenmodus. Angeboten wird ausserdem eine Volltextsuche im Zeitschriftenbestand; auf die einzelnen Zeitungsartikel ist ein Volltextzugriff möglich. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.compactmemory.de/ zum Anfang
4. Documents.txt : offenes Archiv für abgelegte Texte
Diese Autoren-Website umfasst erzählende Prosa, Lyrik und andere Texte. Sie ist seit ca. 2004 im Netz verfügbar. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.4d-screen.de/txt_documents zum Anfang
5. Jenaer Literatur-Zeitung
"Die im Auftrage der Jenaer Universität von Anton Klette herausgegebene Jenaer Literatur-Zeitung liefert für den Zeitraum von 1874 - 1879 ein umfassendes Gesamtbild der literarischen in- und ausländischen Produktion zu allen Zweigen der Wissenschaft und greift damit das Konzept der bis 1803 in Jena erschienenen Allgemeinen Literatur-Zeitung sowie ihrer Nachfolger, der Jenaischen Allgemeinen Literatur-Zeitung (1804 - 1841) und der Neuen Jenaischen Literatur-Zeitung (1842 - 1848), wieder auf. Die größtenteils ausführlichen Rezensionen renommierter Wissenschaftler zu den literarischen Werken vermitteln eine fundierte wissenschaftliche Einschätzung des behandelten Inhalts. Darüber hinaus erfüllte die Zeitschrift bibliografische Funktionen, indem sie die Erscheinungen des deutschen, englischen, italienischen, holländischen usw. Buchhandels verzeichnet, soweit sie von allgemeinem Interesse waren. Ergänzt wird das Spektrum durch Dissertationen, Programme und andere wissenschaftliche Gelegenhe [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://zs.thulb.uni-jena.de/content/main/journals/jlz.xml?XSL.lastPage... zum Anfang
6. Kürschners Deutscher Literatur-Kalender - Internetadressen zur deutschsprachigen Belletristik und zum literarischen Leben
Unkommentierte (!) Linkliste, die angesichts ihres Umfangs aber genannt werden sollte. Über sechstausend Internetadressen sind auf 7 Rubriken verteilt (ausschließlich lebende Autorinnen und Autoren bzw. Übersetzerinnen und Übersetzer; Agenturen; Verlage; Verbände, Vereine; Zeitschriften; Literaturpreise). [Redaktion ViFa Germanistik] Weiterhin informieren die Seiten "u.a. über Inhalt, redaktionelle Grundsätze und Geschichte des Kalenders, den Stand der redaktionellen Arbeiten an neuen Ausgaben, die im aktuellen Kürschner aufgeführten Schriftstellerinnen und Schriftsteller (...)." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.degruyter.com/view/serial/35734 zum Anfang
7. Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen. Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben – digital
"Der 'Kunstwart' wurde 1887 in Dresden im Kunstwart Verlag gegründet und erschien dann ab 1894 bis 1932 in München bei Georg D.W. Callwey. Er erschien zunächst zweimal monatlich, ab 1910 nur noch einmal monatlich und nannte sich erst 'Rundschau über alle Gebiete des Schönen', ab 1898 dann 'Halbmonatsschau über Dichtung, Theater, Musik, bildenden und angewandte Kunst'. [...] Die Themen des 'Kunstwarts' beschränkten sich nicht auf die bildende Kunst, sondern verfolgte Linie eine Kulturpolitik, die in allen kulturellen Bereichen – Literatur, Musik, Theater, bildende und angewandte Kunst – und vor allem auch für Laien verständlich, eine Rolle spielen sollte. Im Bereich der Kunst handelt es sich überwiegend um Beiträge zur Kunsttheorie. In der Rubrik 'Rundschau' wurde vor allem in den ersten Jahren, teilweise kommentierte, Artikel aus anderen Zeitungen und Zeitschriften abgedruckt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart zum Anfang
8. Le Cultur@ctif Suisse - Site internet au service de la création et des échanges littéraires en Suisse
Biographische Informationen zu ca. 470 Schweizer Autoren mit Werkverzeichnissen werden geboten (Stand: Juni 2008) sowie Informationen über Schweizer Verlage, literarische Zeitschriften, Kulturorganisationen, Übersetzungsförderung und Leseproben als Podcasts. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.culturactif.ch/index.html zum Anfang
9. Literaturzeitschriften in Österreich 1945 bis 1990
Reich kommentierter Nachweis von über 300 Periodika in einem gut strukturierten Portal mit alphabetischen, chronologischen und regionalen Browsingmöglichkeiten und Volltextsuche. Recherchiert werden können auch beteiligte Übersetzer, Fotografen oder andere bildende Künstler sowie Sekundärliteratur. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.onb.ac.at/oe-literaturzeitschriften/ zum Anfang
10. Neue Zeiten - neue Zeitschriften. Publizistische Projekte um 1800
"Friedrich Schiller war durchaus kein publizistischer Anfänger, als er sich im Jahre 1794 dazu entschloß, eine neue Zeitschrift mit dem Titel 'Die Horen' zu gründen; [...] In einer Zeit der epochalen Anfänge wurde nun auch literarisch ein Anfang gemacht, und das konnte nicht wirkungsvoller geschehen als im Medium der periodischen Anfänge, also in Form einer Zeitschrift [...]." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.z-i-g.de/pdf/ZIG_2_2007_osterkamp.pdf zum Anfang
Seite:  1 2
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 20.09.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern