VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (70)
Seite:  1 2 3 4 5 6 7
1. Referenzierungssequenzen in Konversationen: das Beispiel "Ortsangaben"
Digitaler Sonderdruck eines Aufsatzes (2008, PDF, 14 S.), ursprünglich erschienen in den Linguistischen Berichten [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/4543/ zum Anfang
2. (Neue) Bibliographie zum deutsch-tschechischen Sprachvergleich. Datenbank linguistischer Arbeiten zum Thema Deutsch und Tschechisch im Kontrast
"Da Erkenntnisse der Korpuslinguistik neues Licht auf die traditionellen Sprachbeschreibungen werfen und der deutsch-tschechische Sprachvergleich nach wie vor viele Lücken aufweist, steht die deutsch-tschechische Kontrastierung vor anspruchsvollen Aufgaben. Um den aktuellen Zustand des deutsch-tschechischen Sprachsvergleichs zu dokumentieren und die bestehenden Forschungsdesiderate sichtbar zu machen, ist der interessierten Fachöffentlichkeit Anfang 2011 diese neue Bibliographie zum deutsch-tschechischen Sprachvergleich zur Verfügung gestellt worden. Ende September 2011 ist die Version 2.0 freigeschaltet worden." [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://lexarchiv.ff.cuni.cz/lexikograficka-sekce/biblio/ zum Anfang
3. Alternativ-Grammatik
Angetreten mit dem Ziel, "dass ein theoretisch schlüssigerer, didaktisch attraktiverer,für die Persönlichkeitsentwicklung relevanterer Sprachunterricht in Zukunft möglich wird", betreibt der Tübinger Informatiker Harald Schweizer seit Mitte 2008 diese Internetplattform nach dem Wiki-Prinzip. Die Beiträge richten sich eigentlich an Schüler, sind aber auch für Studierende anspruchsvoll genug. Eine einfache Registrierung geht einer aktiven Mitarbeit voraus. [Redaktion ViFa Germanistik] "Beiträger sollen praktische Umsetzungen in verschiedenen Einzelsprachen einbringen. Hierzu gibt es keine Beschränkung. Auch kann man Unfertiges nennen - im Vertrauen darauf, dass die philologische Internet-community für die nötige Korrektur / Ergänzung sorgen wird." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.alternativ-grammatik.de/ zum Anfang
4. annot@tio | Sprachgeschichte und Digital Humanities
"Das Blog ist mehrschichtig und interdisziplinär konzipiert und versteht sich als ein Diskussionsort zum Thema Digital Humanities und Sprachgeschichte. Es beschäftigt sich einerseits mit Phänomenen der Sprachgeschichte vom Mittelalter bis in die Neuzeit im deutschsprachigen Raum und in Europa, insbesondere in kulturgeschichtlichem Zusammenhang, andererseits mit den Digital Humanities und ihrer Interaktion mit kulturgeschichtlichen Fragestellungen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://annotatio.hypotheses.org/ zum Anfang
5. Aussiger Beiträge. Germanistische Schriftenreihe aus Forschung und Lehre
"Die erste Ausgabe der Aussiger Beiträge (1/2007) verwirklicht das Konzept langjähriger Überlegungen zu einer germanistischen Schriftenreihe mit sowohl innovativen wissenschaftlichen als auch lehrpraktischen Bezügen im Bereich der Literatur, Linguistik, Didaktik und Kulturgeschichte. [...] In diesem Sinne wenden sich die Aussiger Beiträge an eine breitere Schicht von Lesern: Linguisten, Literaturwissenschaftler, Sprachdidaktiker sind ebenso angesprochen wie aufgeschlossene Leser mit Interessen für Sprache, Kultur und Geschichte. Für die Beiträge in vorwiegend deutscher Sprache bildet der gemeinsame deutsch-österreichisch-tschechische Kulturraum einen Rahmen, wobei sowohl den Fragestellungen der 'klassischen Auslandsgermanistik' als auch viel versprechenden innovativen Forschungsinteressen ein Platz eingeräumt und auf einem Dialog von jüngeren und älteren Generationen gebaut wird." [Information des Anbieters] Online frei zugänglich sind aktuelle die Inhaltsverzeichnisse sowie Kurzzusamm [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://ff.ujep.cz/index.php/aussiger-beitraege zum Anfang
6. Bibliographie Linguistique Online | Linguistic Bibliography Online (BL Online)
"The Linguistic Bibliography / Bibliographie Linguistique is the annual bibliography of linguistics published by the Permanent International Committee of Linguists under the auspices of the International Council of Philosophy and Humanistic Studies of UNESCO. With a tradition of more than fifty years, the Linguistic Bibliography is by far the most comprehensive bibliography in the field. It covers all branches of linguistics, both theoretical and descriptive, from all geographical areas, including less known and extinct languages, with particular attention to the many endangered languages of the world. Up-to-date information is guaranteed by the collaboration of over forty contributing specialists from all over the world. With over 20,000 titles arranged according to a detailed state-of-the-art classification, the Linguistic Bibliography remains the standard reference book for every scholar of language and linguistics." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://bibliographies.brillonline.com/browse/linguistic-bibliography zum Anfang
7. Bremer Sprachblog
"Darf man 'Sinn machen' machen? Ist man ein Depp, wenn man einen Apostroph falsch setzt?" Witzig, kenntnisreich und wissenschaftlich fundiert wurde vom 18. Januar 2007 bis zum 23. Januar 2010 im Bremer Sprachblog der (deutschen) Sprache und ihren Kritikern auf Maul geschaut. Alle Beiträge bleiben bis auf Weiteres unter ihren ursprünglichen URLs archiviert. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.iaas.uni-bremen.de/sprachblog/ zum Anfang
8. Canoo.net - free online German language resources | Wörterbücher und Grammatik für Deutsch
Eine Volltextsuche durchsucht mehrere deutsche Wörterbücher, ein Glossar mit sprachlichen Fachausdrücken sowie die Beschreibungen der deutschen Grammatik. Das Wörterbuch enthält über 250.000 Schlagwörter und generiert rund 3 Millionen Wortformen. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.canoo.net/ zum Anfang
9. Culturomics
Möglicherweise die umfassendste Textdatenbank weltweit. Über die Eingabe eines Suchbegriffs in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Hebräisch, Russisch, Chinesisch lässt sich herausfiltern, wie häufig bestimmte Wörter oder Phrasen in festlegbaren Zeiträumen benutzt wurden. [Redaktion ViFa Germanistik] "We constructed a corpus of digitized texts containing about 4% of all books ever printed. Analysis of this corpus enables us to investigate cultural trends quantitatively. We survey the vast terrain of "culturomics", focusing on linguistic and cultural phenomena that were reflected in the English language between 1800 and 2000. We show how this approach can provide insights about fields as diverse as lexicography, the evolution of grammar, collective memory, the adoption of technology, the pursuit of fame, censorship, and historical epidemiology. 'Culturomics' extends the boundaries of rigorous quantitative inquiry to a wide array of new phenomena spanning the social sc [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.culturomics.org/ zum Anfang
10. Carlo Deninas Beitrag zur Geschichte der Sprachwissenschaft
"The Italian theologist and historian Carlo Denina lived in Berlin between 1782 and 1804, where he wrote his major linguistic work, 'La clef des langues' (1804). In Berlin, he was not only able to prepare this work by giving numerous talks at the Berlin Royal Academy but, for the first time, he also had access to important texts belonging to the European tradition of language studies. In 'La clef des langues', Denina undertakes a comparative analysis of the European languages, i.e. his inquiry concerns the origin of language and the origin of sounds with reference to the Scythian theory. The new researches into Sanskrit are only marginally taken into account so that one can call Denina's research 'paleocomparativismo', in that it is a preliminary stage of the comparative method of historical linguistics. Furthermore, it is important for the history of the Italian language that Denina is one of the first scholars who considered the Italian dialects and the standard language to be of equ [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.berliner-klassik.de/berlinerklassik/publikationen/tagungsba... zum Anfang
Seite:  1 2 3 4 5 6 7
KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 31.10.2014 | Impressum | Intern