FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (21)
Seite:  1 2 3
1. 1000 und 1 Buch: Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur
Die Website zur (4x jährlich erscheinenden) Printausgabe, keine Online-Zugriff auf die Beiträge, deren Inhalte aber ausführlich vorgestellt werden. Aufrufbar sind jedoch - via Datenbank des österreichischen Bibliothekswerks - die Rezensionen. Register (Personen/Schlagwörter) für alle 1000 und 1 Buch-Beiträge ab 1985ff. Weiterhin nützlich: Überblick über wichtige Preise (und die aktuellen Preisträger) im Bereich Kinder- und Jugendliteratur, Termine von wichtigen, überregionalen Veranstaltungen und Ausschreibungen, einige wenige Dossiers über ausgewählte Autorinnen und Autoren (darunter Cornelia Funke, Christine Nöstlinger, Nikolaus Piper). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.1001buch.at/ zum Anfang
2. Friedrich Justin Bertuch: Bilderbuch für Kinder
Die Bibliothek des Deutschen Museums in München stellte 1999 das von Friedrich Johann Justin Bertuch (1747-1822) verfasste "Bilderbuch für Kinder (Weimar 1790-1830)" als Buch des Monats August vor: "Mit Bertuchs 'Bilderbuch' entstand das erste enzyklopädisch ausgerichtete natur- und weltkundliche Sachbuch. Für uns Heutige ist es eine unschätzbare kulturgeschichtliche Quelle, zudem eine Quelle grenzenlosen Vergnügens." [Information des Anbieters] Neben biographischen Informationen zum Autor wird der Blick auf das Schulwesen und den Erziehungsgedanken der Aufklärung gerichtet. Literaturauswahl von/über Bertuch, seine Vorläufer und Nachfolger sowie "Bücher zum Umfeld". [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.deutsches-museum.de/bibliothek/unsere-schaetze/enzyklopaedi... zum Anfang
3. Bilderbuchmuseum Burg Wissem
Burg Wissem beherbergt ein Museum für künstlerische Bilderbuchillustration, historische und moderne Bilderbücher sowie Künstlerbücher. Besonders hervorzuheben ist die Bilderbuch-Sammlung Brüggemann: Diese rund 2.000 Bände und Drucke umfassende Sammlung, deren ältestes Exemplar auf das Jahr 1498 datiert, dokumentiert alle relevanten geistesgeschichtlichen, pädagogischen, literarischen und künstlerischen Strömungen der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur unter Einbeziehung der Entwicklung in Frankreich und England. Ebenfalls besondere Erwähnung verdient auch die umfangreiche Sammlung künstlerischer Bilderbuch-Illustrationen (mit Werken u.a. von Helme Heine, Janosch, Leo Lionni, Wolf Erlbruch, Nikolaus Heidelbach, Jutta Bauer, Roswitha Quadflieg). Ungewöhlich ist die Rotkäppchen-Sammlung: sie umfaßt circa 800 Bücher (vom 18. Jh. bis in die Gegenwart), zahlreiche Gemälde und Graphiken, Originalzeichnungen bekannter Bilderbuchkünstler/innen sowie eine Vielzahl volkskundlicher Obje [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.troisdorf.de/bilderbuchmuseum/ zum Anfang
4. Kirsten Boie-Datenbank
Umfassende, ständig erweiterte Datenbank mit Literatur von bzw. über die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie (geb. 1950). Differenzierte Suchmaske; Export-Möglichkeit in Literaturverwaltungsprogramme [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://boie.sub.uni-hamburg.de/ zum Anfang
5. Deutschsprachige Frauenliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts
"Diese Sammlung enthält in 2 Teilen über 220.000 Seiten aus 848 E-Books von Autorinnen des 19. Jahrhunderts. Die E-Books wurden von Büchern erstellt, die ursprünglich in der Zeit der Klassik, Romantik, Junges Deutschland und Vormärz sowie danach publiziert wurden und aus Beständen der Fürstlichen Bibliothek Corvey stammen. Die E-Books enthalten digital verbesserte Faksimiles der historischen Buchseiten mit Links zu relevanten Textstellen der Werke. Diese E-Book-Sammlung enthält vor allem Kurzgeschichten, aber auch Dramen, Reiseliteratur, Kinderbücher, Biographien und Memoiren." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://gso.gbv.de/DB=5.2/ zum Anfang
6. Digitalisierte Kinderbücher aus dem 19. Jahrhundert
Digitalisierungsprojekt der Universität Oldenburg: Aus den Beständen der Universitätsbibliotheken Oldenburg und Braunschweig findet der Nutzer hier fast 400 digitalisierte Kinderbücher, überwiegend farbig illustriert und vor allem aus dem 19. Jahrhundert. Zur gezielten Suche wird ein Titel- und ein Autorenindex angeboten. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://diglib.bis.uni-oldenburg.de/retrodig/ zum Anfang
7. Internationale Jugendbibliothek München | International Youth Library Munich
"Die Internationale Jugendbibliothek ist weltweit die größte Bibliothek für internationale Kinder- und Jugendliteratur. Sie wurde 1949 von Jella Lepman gegründet und seither kontinuierlich zum international anerkannten Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur ausgebaut. Unsere Arbeit ist getragen von der Überzeugung, dass Kinder- und Jugendbücher ein unverzichtbarer Teil des kulturellen Lebens einer Gesellschaft sind, den es zu bewahren, zu dokumentieren und zu vermitteln gilt. Dabei ist uns an der Förderung des internationalen Kulturaustausches und der kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen besonders gelegen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.ijb.de/ zum Anfang
8. Erich Kästner Gesellschaft
"Die Kästner Gesellschaft hat sich die Aufgabe gestellt, die Pflege des Werks von Erich Kästner zu fördern und Aktionen, die im Sinne der aufgeklärten, sozialkritischen und der Jugend zugewandten Gedanken des Menschen- und Kinderfreundes Erich Kästner liegen, nach Kräften zu unterstützen. Das geschieht sowohl durch eigene Veranstaltungen wie durch Anregung von Lesungen, Ausstellungen, Vorträgen, Aufführungen und Publikationen anderer. Erich Kästners Schaffen umfasste Gedichte, Romane, Dramen, Kabarett-Texte und Essays. Er schrieb Feuilletons für Zeitungen und arbeitete für Film und Radio. Besonders seine Kinderbücher haben Millionen von jungen Leserinnen und Lesern gefunden. Sie gehören seit vielen Jahrzehnten zum festen Bestand der Weltkinderliteratur. Die Erich Kästner Gesellschaft widmet sich diesem vielseitigen Werk.[...] Die Gesellschaft verleiht in unregelmäßigen Abständen den Erich Kästner Preis für Literatur." [Information des Anbieters] Die Seite bietet - neben einer kurzen Li [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.erichkaestnergesellschaft.de zum Anfang
9. Katalog der Kinder- und Jugendbuchsammlung der Universitätsbibliothek Braunschweig einschl. der Sammlung Hobrecker
"Die Kinder- und Jugendbuchsammlung [...] entstand nach dem 2. Weltkrieg [...]. [Sie besitzt] die während des Krieges nach Braunschweig ausgelagerte Reichsjugendbücherei aus Berlin. Der wertvollste Teil dieser Bücherei war die Kinder- und Jugendbuchsammlung des aus Westfalen stammenden Karl Hobrecker und seiner Frau Margarete. [...] Im Laufe der Jahre kamen mehrere Sammlungen aus verschiedenen Quellen hinzu. In den 1980er Jahren erhielt die Bibliothek aus London [...] 950 englische Kinderbücher, überwiegend aus den Jahren 1850-1950; ein anderer Teil bestand aus modernen Pop-up-Büchern. Ein bedeutender Zuwachs waren die Schenkungen des Braunschweiger Oberstudienrats Walter Nieder in den Jahren 1990 bis 2000. [...] Darunter befinden sich zahlreiche Zeitschriften für Kinder und Jugendliche aus dem 19. und 20. Jahrhundert, wie 'Der Neue Deutsche Jugendfreund', 'Töchter-Album', 'Herzblättchens Zeitvertreib', 'Der Jugendgarten und Auerbachs Deutscher Kinderkalender'. Die bei Braunschweig leb [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://ub.tu-braunschweig.de/recherche/kinderbuch.php zum Anfang
10. KinderundJugendmedien.de
"KinderundJugendmedien.de ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Internetportal zur Forschung in den Bereichen Kinder- und Jugendliteratur und Kinder- und Jugendmedien. Es soll als Informationsgrundlage für die wissenschaftliche Forschung und das Studium dienen sowie Kinder- und Jugendforschern eine Plattform zum wissenschaftlichen Austausch bieten. Zudem soll das Portal Eltern und anderen Interessenten wissenschaftlich fundierte und verständlich formulierte Informationen über aktuelle Entwicklungen und Neuerscheinungen im Kinder- und Jugendmedienbereich bereitstellen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.kinderundjugendmedien.de/ zum Anfang
Seite:  1 2 3
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 14.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern