FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (4)
1. Kempowski Archiv Rostock - Ein bürgerliches Haus
"Ein Teil des Werkarchivs des Schriftstellers Walter Kempowski wird seit 1993 in den Klosterhäusern des "Klosters zum Heiligen Kreuz" aufbewahrt. Zwischen 1993 und 2001 konnten die Besucher in zwei Räumen des Hauses 1 die Archivalien besichtigen. Seit dem 13. November 2002 ist das Archiv in Haus 3 untergebracht. Dadurch eröffneten sich völlig neue Möglichkeiten das Leben und Werk Walter Kempowski zu präsentieren." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.kempowski-archiv-rostock.de/ zum Anfang
2. Kempowski Stiftung Haus Kreienhoop
Die Website über Walter Kempowski stellt ein Werkverzeichnis und knappe Bibliographie weiterführender Literatur zur Verfügung. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.kempowski-stiftung.de/literatur/index.html zum Anfang
3. Walter Kempowskis 'Tadellöser & Wolff' im Lichte narratologischer Theorien
"Walter Kempowski (1929-2007) is one of the most important authors in post-war German literature. In 1971, he published his first novel, 'Tadellöser & Wolff'. This historical novel takes its point of departure in the everyday life of the bourgeois Kempowski family in Rostock shortly before and during World War II until the surrender of the city to the Red Army. The novel was initially very well received by literary critics and was also a commercial success. After the adaptation of the novel for film in 1975, Kempowski became even more of a public figure and won popular acclaim. In the film, however, important aspects of the novel's literary mediation were lost, and as a result, the attitude among critics towards Kempowski changed considerably. In some groups he was viewed with suspicion and seen as the uncritical representative of the bourgeoisie. It was not until the beginning of the 1990s that he received extensive praise and recognition, much due to the publication of his multi-volu [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://uu.diva-portal.org/smash/record.jsf?pid=diva2:211431 zum Anfang
4. Literaturlexikon online - Elektronisches Nachschlagewerk für Leser
"Literaturlexikon online ist ein elektronisches Nachschlagewerk für Leser, Literaturwissenschaftler, Schüler und Studenten. Es bietet Figuren-, Orts- oder Sachlexika zu literarischen Werken vorwiegend deutschsprachiger Autoren. Die Verfasser der Lexika sind Literaturwissenschaftler. Literaturlexikon online befindet sich noch in der Aufbauphase. [...] Die Lexika sollen Lesern Gedächtnisstützen und Lesehilfen bieten und Literaturwissenschaftlern den analytischen und interpretatorischen Zugriff auf die Texte erleichtern. Sie geben daher möglichst textnahe Informationen, fassen etwa die Merkmale von Figuren oder Schauplätzen beschreibend zusammen, weisen auf Beziehungen zwischen Figuren, Schauplätzen und Handlungsverläufen hin, machen auch wohl auf inhaltliche Querverbindungen aufmerksam, enthalten sich aber, soweit möglich, interpretatorischer Aussagen." [Information des Anbieters] Bereits online sind: Thomas Mann-Figurenlexikon, die Arbeitsversion eines Lexikons zu Thomas Manns "Joseph u [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://literaturlexikon.uni-saarland.de/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 19.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern