FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (6)
1. Autorenhomepages
Umfangreiche, alphabetisch sortierte Linkliste von noch lebenden Schriftstellern, erstellt im RAhmen eines FWF-Projektes, das die Universität Innsbruck 2011 bis 2014 durchführt. [Redaktion ViFa Germanistik] "Der Schwerpunkt des Forschungsvorhabens liegt auf der Archivierung, Dokumentation und Analyse von ausgewählten Autorenhomepages im deutschsprachigen Raum. Die Ergebnisse werden über eine Datenbank und ein digitales Archiv öffentlich zur Verfügung gestellt. Die Auswahl der Homepages soll in Kooperation bzw. Absprache mit einschlägigen Institutionen (Literaturarchive, Bibliotheken u. a.) erfolgen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.uibk.ac.at/germanistik/autorenhomepages/autorenhomepages.ht... zum Anfang
2. Bibliographische Probleme und Chancen im Zeichen globaler Vernetzung
"Im Folgenden werde ich in vier Punkten erläutern, wie der Grundriß eines biobibliographischen Nachschlagewerks, das den neuen Technologien gerecht wird, in der Germanistik aussehen könnte. Als Ausgangspunkt werde ich in Punkt 1 eine kurze antithetische Gegenüberstellung der Medien Buch und Computer versuchen. In Punkt 2 soll vorgestellt werden, wie das allgemeine Hard- und Software-Design einer germanistischen Datenbank aussehen könnte. In Punkt 3 werde ich auf die daraus resultierenden organisatorischen Strukturen zu sprechen kommen und in Punkt 4 werde ich noch kurz auf das Bibliographieren unter den veränderten Bedingungen des neuen Mediums eingehen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.uibk.ac.at/germanistik/histrom/docs/medien1.htm zum Anfang
3. Germanistik im Internet. Eine Orientierungshilfe
Der Band "Germanistik im Internet" – um die Jahreswende 1998/1999 zugleich digital und konventionell als Buch erschienen – versucht sich an einem Resümee nach etwa einem Jahrzehnt WWW-Präsenz im (geistes)wissenschaftlichen Bewusstsein. Beiträge u.a. "Zur Präsentation deutschsprachiger Schriftsteller…", "Germanistische Fachinstitutionen…", "Literarische Texte…", "Bibliographische Recherchen…", "Germanistische Fachinformation…" jeweils zu ergänzen mit dem Zusatz "im Internet". In manchem überholt, viele Befunde sind aber auch gegenwärtig noch gültig. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bsz-bw.de/depot/media/7400000/7426000/7426829/ifb_00.htm zum Anfang
4. Internationale germanistische Fachtagung: Bilanz und Perspektiven der Germanistik in Spanien
Aktualisierte Kongressdokumentation der Tagung "Bilanz und Perspektiven der Germanistik in Spanien", die im Oktober 2002 in Salamanca stattfand. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.g-daf-es.net/salamanca_2002/index.htm zum Anfang
5. Lin|gu|is|tik – Portal für Sprachwissenschaft
"Das Lin|gu|is|tik-Portal bietet Fachinformationen zu allen Bereichen der Sprachwissenschaft, von Allgemeiner und Vergleichender Linguistik über die größeren europäischen Einzelphilologien bis hin zu kleinen, bedrohten oder alten Sprachen. Das Portal ist interdisziplinär ausgerichtet. Das Angebot umfasst zum Zeitpunkt des Online-Gangs im April 2013 eine Selektion von rund 2.200 Internetquellen und 500 Online-Datenbanken, die detailliert hinsichtlich behandelter Sprache und behandelten Themen erschlossen sind. Die Themen reichen von Angewandte Linguistik bis Zweitspracherwerb. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, mit einer einzigen Recherche mehrere Spezialkataloge nach sprachwissenschaftlicher Literatur zu durchsuchen. Das Portal befindet sich im Aufbau und wird kontinuierlich erweitert." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.linguistik.de/ zum Anfang
6. websprache.net. Sprache und Kommunikation im Internet
"Das bei de Gruyter erschienene Buch 'Websprache.net. Sprache und Kommunikation im Internet' [Berlin/New York 2005] beleuchtet viele Seiten der Internet-Kommunikation - von der Literatur über Chat und Chatbots bis hin zu Onlinepublishing." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.mediensprache.net/archiv/pubs/3-11-018110-X.pdf zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 07.12.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern